Kein „Blumen-Verkäufer“Baumgart verteidigt Bayern-Jubel: „Ein Kimmich in meiner Mannschaft wäre...“

Steffen Baumgart und Bayern-Star Joshua Kimmich sprechen nach einem Bundesliga-Spiel am 15. Januar 2022.

Steffen Baumgart und Bayern-Star Joshua Kimmich nach einem Bundesliga-Spiel am 15. Januar 2022.

Bayern Münchens Joshua Kimmich muss nach seiner Jubel-Aktion gegen den SC Freiburg viel Kritik einstecken. Zum Unverständnis von FC-Trainer Steffen Baumgart.

von Martin Zenge (mze)

Es war eine der meistdiskutierten Szenen des Bundesliga-Wochenendes: Bayern-Star Joshua Kimmich (27) jubelte nach dem 1:0-Sieg in Freiburg (am Samstag, 8. April 2023) provokant in Richtung der Heim-Fans, was für tumultartige Szenen und viel Kritik sorgte.

Köln-Coach Steffen Baumgart (51) kann darüber nur den Kopf schütteln – und verteidigt Kimmich!

Baumgart über Joshua Kimmich: „Wir suchen Typen, das ist einer“

Der FC-Trainer sagt: „Kimmich stellt sich nach einem Sieg vor die Kurve und es wird rumgeheult. Der soll uns nächstes Jahr die Europameisterschaft holen. Und wie? Indem er Blumen verkauft, oder was? Ganz ehrlich: Wir suchen Typen, das ist einer. Und dann weinen wir rum?“

Alles zum Thema Joshua Kimmich

Baumgart bestimmt nicht! „Ein Kimmich in meiner Mannschaft wäre besser als einer, der brav ist und mit dem man nicht aneckt.“

Die Freiburg-Profis waren nach der Jubel-Geste außer sich. Nicolas Höfler (33) beispielsweise schimpfte: „Er soll sich über die drei Punkte freuen und nicht die gegnerischen Fans provozieren.“

Kult-Coach Christian Streich (57) meinte: „Da ist offensichtlich wahnsinnig viel Druck da. Wenn du gewinnst, brauchst du das eigentlich nicht. Es ist kein Weltuntergang, aber es ist für ihn auch nicht so gut, wenn du in so einem Moment so reagierst.“

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Kimmich selbst erklärte seinen Jubel so: „In erster Linie war es extreme Freude, weil es für uns sehr wichtig war, natürlich auch pure Emotionen. Es war auch ein Stück weit drüber. Es war dem geschuldet, was vor dem Spiel passiert ist.“Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

1. FC Köln in der Einzelkritik

Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg am 8. April 2023: Die Noten der FC-Profis

1/16

Der Rekordmeister war durch eine 1:2-Last-Minute-Pleite gegen Freiburg aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Für den ehrgeizigen Kimmich ein herber Rückschlag. Beim Warmmachen vor der Liga-Revanche liefen die Pokal-Highlights dann noch mal auf den Stadion-Leinwänden, die SC-Fans jubelten ausgelassen – und der Bayern-Sechser war extraheiß!

Kimmich: „Sie haben ja auch recht, sie haben gewonnen. Auf der anderen Seite war es eine gewisse Provokation. Am Ende habe ich mich hinreißen lassen. Wenn jemand sagt, das war unsportlich, kann ich den absolut verstehen. Normal macht man das nicht. Das war der Provokation von vor dem Spiel geschuldet und der Wichtigkeit des Sieges.“