Nach Mainz-Debakel Baumgart in der Kurve: FC-Coach bringt klare Fan-Botschaft mit

Abklatschen mit den Fans trotz derber Niederlage: Steffen Baumgart nach dem 0:5 des 1. FC Köln beim FSV Mainz 05.

Steffen Baumgart ging nach der 0:5-Niederlage des 1. FC Köln am Freitagabend (21. Oktober 2022) beim FSV Mainz 05 in die Gäste-Kurve.

So schwach der Auftritt des 1. FC Köln beim FSV Mainz 05 war, so stark war die Unterstützung der Fans. Steffen Baumgart bedankte sich in der Gäste-Kurve und sprach anschließend von einem „gemeinsamen Weg“.

Die FC-Profis mussten nach dem 0:5 in Mainz nicht lange überlegen, wer Kölns Bester war – ganz eindeutig der 12. Mann! Die mehr als 4000 mitgereisten Fans unterstützten ihr Team trotz Debakel bedingungslos und gaben Trainer Steffen Baumgart (50) eine deutliche Botschaft mit auf den Weg.

Aus Kölner Sicht waren es die mit Abstand schönsten Momente in der Mainzer Mewa-Arena: Als die Mannschaft nach der 0:5-Klatsche in Richtung Gäste-Block trottete, schallten ihr sofort lauter Applaus und „Erster Fußball-Club Köln“-Gesänge entgegen. Drei Minuten lang wurden die Spieler gefeiert, als hätten sie 5:0 gewonnen.

Steffen Baumgart: „Wir gehen einen gemeinsamen Weg“

Trainer Steffen Baumgart klopfte sich aufs FC-Wappen und kletterte über die Bande in die Kurve. Er klatschte ab, verteilte Umarmungen, sagte später: „Ich wollte mich einfach nur bedanken.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Groß zu sagen hatte Baumgart den Fans nichts, vielmehr hörte er zu. „Diesen Support gab es nicht zum ersten Mal“, erklärte der Köln-Coach: „Es zeichnet uns im Moment aus, dass wir da einen gemeinsamen Weg gehen. Zumindest habe ich das Gefühl – und das war auch das, was man mir gesagt hat.“

In der Klub-Doku „24/7 FC“ hatte Baumgart zuletzt seinem Unmut über Pöbel-Kommentare abseits der Südkurve, allen voran in den VIP-Räumen, Luft gemacht. Nach der 0:1-Heimpleite gegen Partizan Belgrad waren seine Jungs teilweise übel angegangen worden.

Doch der harte Kern und die große Mehrheit der Fans hält bedingungslos zum Team, so schwer der Jahres-Endspurt mit drei weiteren englischen Wochen in Bundesliga und Conference League auch werden mag – so die klare Botschaft in Mainz!

Baumgart: „Das sind die Jungs, die wirklich zu uns stehen. Die lassen sich nicht beeinflussen, sondern stehen zu 100 Prozent hinter der Mannschaft und respektieren sie für das, was sie leistet. Unabhängig vom Ergebnis.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Marvin Schwäbe: „Gibt uns ein gutes Gefühl für die nächsten Spiele“

Am Freitagabend wurde der Gäste-Block gefühlt mit jedem Gegentor lauter, stimmte zwischenzeitlich auch ohne FC-Treffer das „Trömmelche“ an. So teuer die neue Pyro-Strafe nach „mindestens 70“ Bengalos (laut Polizei-Angaben) auch werden mag, so unbezahlbar ist dieser Support...

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

„Dafür kann man nur ein ganz großes Dankeschön aussprechen“, sagte Keeper Marvin Schwäbe (27): „Wie sie uns gepusht haben über die 90 Minuten, egal, bei welchem Spielstand, war nicht selbstverständlich. Das gibt uns für die nächsten Spiele ein gutes Gefühl.“

Kapitän Jonas Hector (32) sah es ähnlich: „Wir wissen, dass uns unsere Fans unterstützen – darauf bauen wir. Und wir wollen auch etwas zurückgeben. Das haben wir in Mainz auf gar keinen Fall hinbekommen. Nächste Woche gibt’s die nächste Chance.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.