Rückruf! Vorsicht, Senf aus der Tube birgt eine besondere Gefahr

„Darauf ist nicht nur Köln reingefallen“ FC vor 12-Punkte-Spiel in Bielefeld – mit Spezialaufgabe für Modeste

Steffen Baumgart trainiert den 1. FC Köln.

Steffen Baumgart, hier am 2. Dezember 2021, bereitet den 1. FC Köln auf Arminia Bielefeld vor.

Der 1. FC Köln will auch ohne Jonas Hector, Mark Uth & Co. bei Arminia Bielefeld gewinnen. Auf dem Weg zum Klassenerhalt wäre das ein weiteres Ausrufezeichen.

Alb- oder Alm-Traum? Dem 1. FC Köln winkt am Samstag (15.30 Uhr, Sky) bei Arminia Bielefeld nicht nur der erste Bundesliga-Auswärtssieg unter Steffen Baumgart (49), sondern auch ein Mega-Keller-Polster!

Vergrößert der 1. FC Köln den Abstand auf Platz 17?

Die Personalsorgen der Geißböcke sind groß, die Chance aber ebenso: Köln kann mit einem Dreier in Bielefeld schon zwölf Zähler zwischen sich und Platz 17 legen. Die Arminia, aktuell Tabellen-Vorletzter, steht bei neun Punkten. Der FC hätte mit einem Alm-Sieg 21 – mehr als die halbe Miete für den Klassenerhalt.

Und der hat trotz aller Euphorie um den Derby-Triumph weiterhin oberste Priorität. Chefcoach Baumgart sagt: „Für uns geht es darum, die Chance zu nutzen, mit einem Sieg den Abstand auf Bielefeld zu vergrößern. Das ist immer noch ein klares Ziel.“

Auch wenn der Trainer-Blick generell immer nach oben geht. Sollte er mit einem Auswärtserfolg auch endgültig! Baumgart kann in den kommenden Wochen sogar Peter Stögers (55) Hinrunde aus der Europa-League-Saison (26 Punkte) knacken, sagt: „Ich möchte zur Halbserie so viele Punkte wie möglich haben. Am liebsten alle. Aber, dass das schwer wird, wissen wir.“

Arminia Bielefeld noch ohne Heim-Dreier

Doch wo sollte Baumgarts erster Liga-Sieg in der Fremde gelingen, wenn nicht auf der Alm? Die Arminia hat noch kein einziges Heimspiel gewonnen…

Der FC-Coach prophezeit dennoch harte 90 Minuten: „Bielefeld ist kampfstark, robust. Sie waren oft bis zum Spielende dran, auch bei den Bayern (0:1-Niederlage, Anm. d. Red.). Da hat man nie Ruhe, das macht den Gegner gefährlich und stark.“

Mit der Diskussion um Kölns Auswärtsausbeute (drei Punkte aus sechs Partien, Platz 14) kann Baumgart ohnehin nichts anfangen: „Das ist ein Thema, das eher von außen kommt. Ich rede immer über Leistung, und bis auf Hoffenheim hat die gestimmt. Wir hätten in Freiburg und Frankfurt auch vier Punkte mehr mitnehmen können. Wir haben in Stuttgart gewonnen, auch wenn das ein anderer Wettbewerb war. Es ist ja nicht so, dass wir es noch nicht gezeigt haben.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Einer der Schlüssel zum Alm-Erfolg: Köln muss Bielefelds heimlichen Spielmacher ausschalten – Torhüter Stefan Ortega (29)! Der hatte vergangene Saison den 1:0-Siegtreffer der Arminia gegen den FC mit einem langen Ball vorbereitet.

„Darauf ist nicht nur Köln reingefallen, ich mit Paderborn auch“, gibt Baumgart zu und fordert daher: „Wir müssen ihn sehr hoch anlaufen. Das wird Priorität haben für unsere Stürmer. Wir werden ihn auf jeden Fall unter Druck setzen.“ Eine Spezial-Aufgabe für Anthony Modeste (33) & Co. – damit der Auswärts-Knoten platzt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.