Wie bei Ajax & RB Salzburg Sportboss Keller kündigt radikale Neuerung beim 1. FC Köln an

Steffen Baumgart, Christian Keller und Thomas Kessler stehen beim Spiel gegen OGC Nizza an der Seitenlinie.

Sport-Geschäftsführer Christian Keller (M.), hier am 3. November 2022 mit Steffen Baumgart (l.) und Thomas Kessler, will den 1. FC Köln weiter umkrempeln.

Christian Keller treibt die Planungen beim 1. FC Köln weiter voran. Nachdem der Sportboss bereits an den Strukturen in der Geschäftsstelle gefeilt hat, will er nun einen speziellen Fußball-Stil am Geißbockheim etablieren.

Christian Keller (44) krempelt den 1. FC Köln um. Während der Sportboss den personellen Umbau in der Klub-Zentrale bereits mit Vollgas vorangetrieben hat (EXPRESS.de berichtete), kündigt er schon die nächste Veränderung an – und die betrifft alle Kicker, von den Kids bis zu den Profis!

Denn Keller will beim FC eine einheitliche Spielidee implementieren, die sowohl für die Bundesliga-Teams der Männer und Frauen als auch die Regionalliga-Truppe und bis runter in die U-Mannschaften gilt.

1. FC Köln orientiert sich an europäischen Topteams

„Wir fangen jetzt an, diese auszuarbeiten. Wir werden für alle Spielphasen Spielprinzipien festlegen“, erklärt Keller.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Auf zwei bis drei DIN-A4-Seiten soll definiert werden: Was macht die Mannschaft mit Ball? Was gegen den Ball? Wie läuft die Umschaltphase nach Ballgewinn? Und wie nach Ballverlust?

Als Vorbild dienen dabei unter anderem die Talentschmieden von Ajax Amsterdam und Red Bull Salzburg. Beide Vereine feiern mit ihrem einheitlichen Spielstil große Erfolge – vor allem in der Durchlässigkeit von der Jugend zu den Profis.

Immer wieder schaffen eigene Talente den Durchbruch, weil sie von Kindesbeinen an das System und die Spielweise gewöhnt sind. So generieren beide Klubs regelmäßig Millionen-Transfers aus ihrer Nachwuchsarbeit!

1. FC Köln bestimmt Spielidee –
nicht der jeweilige Trainer

Keller führt seine FC-Pläne aus: „Die Spielidee geht von den Profis aus, aber wir müssen sie altersgerecht ausprägen. Die U8 wird insofern nicht gleich wie die Profis spielen, aber altersgerecht passende Spielprinzipien der Spielidee werden fortan die Ausbildung in einem jeweiligen Altersbereich bestimmen.“

Ein wesentliches Prinzip des FC-Stils soll lauten: Wir verteidigen und attackieren hoch. Baumgarts Fußball ist der Ausgangspunkt bei der Ausarbeitung der Spielidee, Keller und sein Chefcoach stimmen in ihren Vorstellungen nahezu 100 Prozent überein. Allerdings sollen auch die Profi-Assistenten und NLZ-Coaches mit am Tisch sitzen.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Ein großes Ziel dieser Maßnahme ist es, sich unabhängiger von Personen zu machen. „Die Spielidee geht zukünftig vom FC aus“, betont Keller  – und nicht wie bisher vom jeweiligen Trainer. Wobei der Sportboss hofft, dass der Profi-Coach noch lange Steffen Baumgart heißt...

„Wir müssen unseren Wettbewerbsvorteil in weichen Elementen suchen. Erkaufen können wir ihn uns auf Sicht nicht. Deswegen müssen wir konzeptionell klar sein“, erklärt Keller seine FC-Umstrukturierung.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.