+++ EILMELDUNG +++ Nächster Großeinsatz Wieder Razzien, auch in Köln – krasse Vorwürfe gegen Anwalt und Anwältin

+++ EILMELDUNG +++ Nächster Großeinsatz Wieder Razzien, auch in Köln – krasse Vorwürfe gegen Anwalt und Anwältin

Tor-Hoffnung für BaumgartZurück im Training: FC-Stürmer ballert sich warm fürs Derby – Duo noch kein Thema

Davie Selke im Training des 1. FC Köln.

Davie Selke ist nach seiner Pause zurück im Training des 1. FC Köln (27. März 2023).

Der 1. FC Köln kann im Derby gegen den Erz-Rivalen Borussia Mönchengladbach wieder auf Davie Selke bauen. Der Angreifer, der zuletzt die Sturm-Flaute beendete, ist zurück im Mannschaftstraining.

von Jürgen Kemper (kem)Sebastian Bucco (buc)

Es ist Derby-Woche! Der 1. FC Köln hat am Montag (27. März 2023) die Vorbereitungen auf das Duell mit dem Erz-Rivalen Borussia Mönchengladbach aufgenommen.

Steffen Baumgart (51) konnte dabei einen wichtigen Rückkehrer auf dem Trainingsplatz begrüßen. Davie Selke (28) mischte nach seiner verordneten Pause wieder munter mit. Die FC-Verantwortlichen hatten den Angreifer, der Kölns Sturm-Flaute bei der 1:6-Pleite gegen den BVB nach 831 Minuten durchbrochen hatte, vorsichtshalber für eine Woche aus dem Verkehrt gezogen.

Derby-Hoffnungen beim 1. FC Köln ruhen auf Davie Selke

„Er hat dem Knie Ruhe gegeben und nochmal anders gearbeitet. Jetzt müssen wir feststellen ob es wirklich gut oder nicht gut ist“, sagte Baumgart nach der Einheit. Der FC-Trainer ergänzte: „Er wird auf jeden Fall dabei bleiben und wenn eine Reizung im Knie ist, muss er da durch. Da muss er mit leben, um es mal höflich auszudrücken.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Nach seinem holprigen Köln-Start samt vieler kleiner Verletzungen machten zuletzt Selkes Knie Probleme, die spielfreie Woche über sollte sich der Neuzugang daher weitestgehend schonen.

Nun greift der Stürmer aber wieder an. Er ballerte sich zum Wochenstart schon mal warm, nagelte den Ball quasi mit seinem ersten Schuss direkt mal in den Winkel. In den kommenden Tagen will er sich dann endgültig in Derby-Form bringen.

Während Selke bereits wieder das volle Programm absolvierte, steigern Jan Thielmann (20) und Kristian Pedersen (28) weiter ihr Programm. Das Duo, das vergangene Woche erstmals wieder gemeinsam auf dem Platz stand, konnte am Montag bereits vereinzelte Übungen mit der Mannschaft absolvieren. Baumgart sagt: „Das werden wir jetzt mit jedem Training erweitern und sie auch immer weiter in die Mannschaft integrieren. Für das Derby sind sie keine Optionen, auch wenn Jan wieder wild aussieht. Jan würde immer gerne, aber da müssen wir erstmal gucken, dass sie an die Belastung gewöhnt sind.“

Davon ist Sebastian Andersson (31) noch ein Stück entfernt, der Schwede machte aber zumindest das Aufwärmprogramm mit und trainierte anschließend individuell mit Fitness-Trainer Laif Frach (35). Andersson soll dann in den kommenden Wochen wieder voll einsteigen.

„Seb hat nach der Reha alles gut vertragen, deswegen gehen wir da ein bisschen von unserem Weg ab. Wir wollen ihn früher integrieren, das heißt er wird das Aufwärmen mitmachen und dann in die Belastung gehen, um zu gucken, wie weit das geht“, sagt Baumgart.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Mit Matthias Olesen (22) kehrte auch der erste Nationalspieler zurück nach Köln. Nach einem 0:0 gegen die Slowakei um den verliehenen FC-Profi Ondrej Duda (28) gab es am Sonntagabend eine heftige 0:6-Pleite gegen Cristiano Ronaldo (38) und seine Portugiesen.

Der Kölner Mittelfeldspieler kam zur zweiten Halbzeit rein, als das Spiel beim Stand von 0:4 quasi schon gelaufen war. Den Montag nutzte Olesen aber noch zur Regeneration, ehe er am Dienstag wieder ins Training einsteigen soll.