Tödlicher Unfall in NRW Auto kracht in Bäume – zwei Tote, Mädchen verletzt in Autowrack gefunden

„Haben es in der Hand“ Modeste stellt Liga-Bestwert auf und jagt Tor-Marke – FC-Kollege fehlt gegen Bielefeld

Anthony Modeste trifft für den 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach.

Anthony Modeste zelebrierte beim Derby (16. April 2022) vor der Gladbacher Kurve seinen berühmten Brillen-Jubel.

Anthony Modeste war mal wieder der Dosenöffner für den 1. FC Köln. Der Franzose erzielte zum achten Mal das 1:0 - Liga-Bestwert. Nun jagt er seine Tor-Marke, während sein Sturm-Kollege gegen Bielefeld ausfällt.

Hunderte Köln-Fans waren am Ostermontag (18. April 2022) zum Training gekommen, um ihre Derby-Helden zu sehen. Als Spieler um kurz nach 11 Uhr auf den Platz kamen, brandete tosender Applaus auf, die lautesten Rufe gab es für Torschütze Anthony Modeste (34).

Der Publikumsliebling hatte im Rheinland-Kracher bei Borussia Mönchengladbach mal wieder für den Dosenöffner gesorgt: Es war bereits das achte Mal, dass „Tony“ das wichtige 1:0 für sein Team erzielte. Keinem anderen Stürmer gelang dies in der laufenden Bundesliga-Saison häufiger. „Es ist immer wichtig, wenn man jemanden hat, der das 1:0 macht. Gerade in so einem Spiel wie dem Derby hilft so ein früher Türöffner natürlich sehr“, sagte Steffen Baumgart (50).

Der FC-Trainer freute sich vor allem darüber, dass die Torlos-Serie seines Stürmers ein Ende fand. Es war Modestes erstes Tor nach fast genau zwei Monaten. Der Franzose hatte zuletzt zum 1:0-Sieg gegen Frankfurt am 19. Februar getroffen.

Alles zum Thema Anthony Modeste
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer
  • Debüt beim BVB Anthony Modeste vergibt Großchance, dann rappelt es – Terzic bedankt sich bei Baumgart
  • Europa, Brillen-Jubel & Baumgart-Mütze Die geilsten Modeste-Momente beim 1. FC Köln 
  • „Da war Tony nicht existent“  FC-Coach genervt: Baumgart mit klarer Forderung in Modeste-Debatte 
  • Kann sich Modeste durchsetzen? Diese Stürmer taten sich beim BVB extrem schwer
  • „Den Vergleich kann man nicht treffen“ Was Stöger über Modestes FC-Aus sagt – und ihm beim BVB zutraut
  • Nach Transfer-Theater BVB-Coach Terzic reagiert auf FC-Ärger – Modeste-Debüt in Freiburg?
  • Zum „dritten Mal“ Auch unter Stöger: Anthony Modeste schon in der Vergangenheit mit BVB in Kontakt
  • Modeste-Ersatz? So reagiert Keller auf die Cordoba-Gerüchte – FC winkt Tony-Nachschlag vom BVB
  • FC-Allzweckwaffe Ljubicic über Modeste-Aus & Tor-Start: „Das werdet ihr von mir nicht so oft sehen“

Anthony Modeste jagt nun seine eigene Tor-Marke

„Tony war krank, deshalb war er nicht in Höchstform. Ich musste aber gar nicht mit ihm darüber sprechen, er ärgert sich mehr als alle anderen. Umso schöner, dass er im Derby wieder getroffen hat“, sagte Baumgart.

Es war Modestes 16. Kiste der Bundesliga-Spielzeit, fehlen in den verbleibenden vier Spielen also noch vier Tore bis zu seiner selbst gesteckten Tor-Marke. Denn im exklusiven EXPRESS.de-Interview hatte er angekündigt: „Ich möchte jetzt gerne auch laut sagen, dass ich die 20 erreichen will. Dafür werde ich alles tun.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Sebastian Andersson fehlt dem 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld

Gegen Bielefeld am Samstag (23. April, 15.30 Uhr, Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) gibt es die nächste Chance auf Tore und Punkte für das große Ziel Europa. „Jetzt müssen wir unsere Spiele gewinnen. Wir haben alles in der eigenen Hand. Bielefeld wird auch ein geiles Spiel“, blickte Anthony Modeste voraus.

Während der Angreifer an seiner Tor-Marke arbeitet, ist Sturm-Partner Sebastian Andersson (30) derweil weiter zum Zuschauen verdammt. Der Schwede wird auch das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld verpassen. Andersson hat noch immer mit den Folgen seiner Covid-Erkrankung zu kämpfen. Das gab der Klub, der sonst nie Corona-Erkrankungen der Spieler bestätigt, am Ostermontag bekannt. „Er fühlt sich nicht so, dass es gut wird. Dann haben wir gesagt, dass wir ihn diese Woche rausnehmen. Es ist eine Schutzmaßnahme. Nächste Woche gibt es noch mal eine Kontrolle“, sagte Baumgart.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.