Flugzeugunglück Flieger stoßen über Thüringen zusammen: Feuerwehr meldet Tote

Bald auch für jedermann FC-Koch bringt den Profis das Essen nach Hause

FC-Koch_Flogaus

Marc Flogaus ist seit drei Jahren FC-Koch.

Köln – Wenn die FC-Profis am Geißbockheim trainieren, steht zwischen den Spieler-Autos meist auch ein orangener Bus des Szene-Restaurants „Metzger & Marie“.

1. FC Köln: Profis müssen nicht auf Speisen von Marc Flogaus verzichten

Hintergrund: Inhaber Marc Flogaus ist seit drei Jahren FC-Koch. Er reist mit der Mannschaft nicht nur ins Trainingslager, sondern versorgt die Spieler auch im Liga-Alltag regelmäßig mit Frühstück und Mittagessen. Viele Profis – wie Kapitän Jonas Hector (29) – sind auch Stammgäste in seinem Restaurant im Agnesviertel.

Die Corona-Krise stellt auch Flogaus vor eine neue Herausforderung. Im „Kölner Stadt-Anzeiger“ erzählte er vor wenigen Tagen: „Für ein Speiserestaurant wie 'Metzger & Marie' läuft bis Karneval wenig. Eigentlich beginnt das Geschäft jetzt mit dem Frühling. Eine Pause von vier Wochen sollten wir alle überstehen, aber wenn das zweieinhalb, drei Monate dauert, machen 90 Prozent der Gastronomen die Tür zu. (...) Nach der Krise kommt das Sommerloch, und alle müssen sparen. Da geht doch keiner ins Restaurant. Dann ist Weihnachten sehr weit weg.“

Alles zum Thema Instagram

Auch die Arbeit für TV-Produktionen und den FC am Geißbockheim falle derzeit flach. Aber: Die Spieler müssen ab sofort im Homeoffice nicht mehr auf seine Speisen verzichten – sie werden nun auch zu Hause vom FC-Koch versorgt!

Speisen vom FC-Koch: Ab Montag kann jedermann zugreifen

Flogaus startet derzeit einen Catering-Service. Sebastiaan Bornauw (21), Christian Clemens (28), Thomas Kessler (34) und weitere FC-Jungs präsentierten ihre leckeren Lieferungen schon in den sozialen Netzwerken.

Neuer Inhalt (2)

Guten Appetit, Kess!

Der passende Hashtag dazu: #essenwiedieprofis. Auch Ex-Köln-Stürmer Simon Zoller (28), der beim VfL Bochum spielt, mit seiner Frau Laura Wontorra (31) aber weiterhin in Köln wohnt, nutzt den Service.

Neuer Inhalt (2)

Simon Zoller spielt mittlerweile für den VfL Bochum, wohnt aber weiterhin in Köln.

Hier lesen Sie mehr: 1. FC Köln startet in Stammheim mit seiner Tafel-Aktion

Ab Montag kann übrigens jedermann zugreifen – wahlweise vegan, mit Fisch oder Fleisch. Flogaus schreibt auf Instagram: „Wir versuchen, in der jetzigen Situation ein bisschen Abwechslung reinzubringen.“

Nach dem 5. April könnte es für Flogaus auch am Geißbockheim wieder etwas zu tun geben. Denn dann könnte der 1. FC Köln vom Heimtraining zum Mannschaftstraining zurückkehren, wie Geschäftsführer Alexander Wehrle (45) im FC-Podcast verriet (hier lesen Sie mehr). (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.