Schon ab Donnerstag? Bundesland kündigt Lockdown für Ungeimpfte an

„Er hat mir den Weg geebnet“ FC in Frankfurt: Schießt Baumgart seinen Entdecker in die Krise?

Steffen Baumgart trainiert den 1. FC Köln gegen RB Leipzig.

Steffen Baumgart beim 1:1 des 1. FC Köln gegen RB Leipzig am 18. September 2021

Steffen Baumgart trifft beim Spiel des 1. FC Köln bei Eintracht Frankfurt auf seinen Entdecker Markus Krösche. Dieser gab ihm beim SC Paderborn einst die erse Trainer-Chance im Profi-Fußball.

Köln. Bei der Partie des 1. FC Köln bei Eintracht Frankfurt (25. September, 15.30 Uhr, Liveticker auf EXPRESS.de) kommt es für Steffen Baumgart (49) zum Wiedersehen mit einem Freund und Förderer. Denn ohne Markus Krösche (41) wäre er heute vielleicht kein Bundesliga-Trainer!

Eintrachts Sportvorstand holte den Ex-Profi 2017 zum SC Paderborn. Zu diesem Zeitpunkt war Baumgart (nach seiner Entlassung beim Berliner AK) bereits acht Monate ohne Job, hatte zudem noch keinerlei Erfahrung als Chefcoach oberhalb der Regionalliga.

„Er hat mir damals mit der Verpflichtung den Weg geebnet, darüber brauchen wir nicht reden. Allein deswegen, weil er mir diese Chance gegeben hat, die mir vorher viele nicht gegeben haben, wird da immer eine Verbundenheit sein“, sagt Baumgart vor dem mittlerweile dritten Aufeinandertreffen der beiden.

Steffen Baumgart und Markus Krösche gemeinsam beim SC Paderborn

Nach dem Drittliga-Klassenerhalt, den die Paderborner erst am Grünen Tisch errangen, marschierten die Ostwestfalen und dem Führungs-Duo Baumgart/Krösche sensationell bis in die Bundesliga durch.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Steffen Baumgart und Markus Krösche klatschen sich ab.

Dem Duo Steffen Baumgart (l.) und Markus Krösche (hier am 24. November 2017) gelang mit dem SC Paderborn den Durchmarsch von der 3. Liga in die Bundesliga.

„Markus und ich haben sehr gut zusammenarbeitet. In den zwei Jahren haben wir vieles auf die Beine gestellt. Das verbindet natürlich, so etwas hat man nicht oft im Leben“, denkt FC-Trainer Baumgart gerne an die Zeit zurück.

Kurios: Ihr Kennenlerngespräch hatten er und Krösche, noch bevor es um einen konkreten Posten in Paderborn ging, in einer McDonald's-Filiale in Halle geführt. „Zu dem Zeitpunkt hatte ich keinen Job und hätte mich überall getroffen. Entscheidend ist nicht, wo man sich trifft, sondern dass man sich trifft. Ich wäre auch zu Burger King gefahren“, erzählte Baumgart mal in einem Interview.

Steffen Baumgart will drei Punkte gegen Eintracht Frankfurt

Doch bei aller Verbundenheit muss die Freundschaft am Samstag für 90 Minuten ruhen. „Ich freue mich, ihn wiederzusehen, und schätze ihn sehr. Aber es geht für uns beide um Punkte. Im Spiel werden wir uns vielleicht nicht so freundschaftlich begegnen, davor und danach schon“, meint Baumgart.

Während der FC seinen starken Saisonstart mit weiteren Punkten vergolden will, steckt die Eintracht unter Krösche und Neu-Trainer Oliver Glasner (47) schon in der Klemme. Der hoch ambitionierte Europa-League-Teilnehmer ist immer noch sieglos, nach der Schlappe in Dortmund zu Beginn gab es zuletzt vier Unentschieden.

Da es die Adler kommende Woche mit den Bayern zu tun bekommen, besteht gegen den FC quasi schon Sieg-Pflicht. Schießt Baumgart Kumpel Krösche in die Krise? Er sagt klipp und klar: „Wir fahren dorthin, um drei Punkte zu holen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.