„War zumindest dabei“FC-Profi Thielmann kurz vor Bremen-Spiel zurück – Baumgart bremst

1. FC Köln, Training, von links: Steffen Baumgart, Jan Thielmann (1. FC Köln). 17.01.2023, Bild: Herbert Bucco

Jan Thielmann spricht am Dienstag (17. Januar 2023) mit FC-Trainer Steffen Baumgart.

Kurz vor dem Bundesliga-Start in 2023 hat sich Jan Thielmann wieder zurückgemeldet. Der 20-Jährige absolvierte die komplette Einheit am Dienstag mit, aber Trainer Steffen Baumgart bremst.

von Jürgen Kemper (kem)Tobias Schrader (tsc)

Er war eines der großen Sorgenkinder in den vergangenen Wochen und Monaten, jetzt ist Jan Thielmann (20) endlich wieder zurück auf dem Trainingsplatz.

Der Offensivspieler lag erst im Herbst mit einer Viruserkrankung flach, im Dezember verletzte er sich während der WM-Pause im Testkick gegen Drittligist SV Meppen am Oberschenkel.

Jan Thielmann meldet sich im FC-Training zurück

Kurz vor dem Bundesliga-Start im neuen Jahr gegen Werder Bremen am Samstag (21. Januar 2023, 18.30 Uhr/live auf Sky und im EXPRESS.de-Ticker) meldete sich Thielmann wieder am Geißbockheim zurück.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Am Dienstag (17. Januar) absolvierte der 20-Jährige dann wieder das Mannschaftstraining – und zog die ganze Einheit mit!

In den Spielformen streifte er sich allerdings noch das blaue Leibchen über, sollte also noch keine Zweikämpfe bestreiten. FC-Coach Steffen Baumgart (51) bremst aber und will Thielmann ganz behutsam aufbauen 

Steffen Baumgart: „Ich sehe bei jedem noch etwas“

„Er war zumindest dabei. Die ersten beiden Spiele ist er auf keinen Fall dabei, das habe ich ihm auch schon gesagt. Und zu Schalke schauen wir mal, wie die Situation dann ist. Bis dahin sollten wir ihn langsam aufbauen“, erklärte Baumgart. Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Heißt: Gegen Bremen am Samstag und am Dienstag beim FC Bayern (24. Januar, 20.30 Uhr/live auf Sky, Sat.1 und im EXPRESS.de-Ticker) wird Thielmann noch keine Option sein. 

Auch wenn der 20-Jährige heiß ist, wieder auf dem Bundesliga-Rasen zu stehen, hat er die Entscheidung, langsam rangeführt zu werden, laut Baumgart gut aufgefasst: „Ich sage ja nicht einfach ,du spielst nicht‘ oder ,du spielst‘, sondern wir versuchen das schon zu begründen, mit Vorgeschichten und einigen Daten. Aus meiner Sicht, ob der Spieler das einsieht oder nicht, ist es verständlich. Aber bei Jan können wir davon ausgehen, dass das schon funktioniert.“ Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Während der Einheit nahm sich Baumgart auch Neuzugang Davie Selke (27) wieder kurz zur Seite, erklärte ihm das Anlaufverhalten. Baumgart dazu: „Das werden wir immer wieder haben, das hat nichts mit Davie zu tun, sondern gerade in diesem Bereich musst du immer wieder rangehen. Dass er noch nicht alles zu 100 Prozent macht, davon können wir ausgehen, weil die anderen machen auch nicht alles, was ich mir vorstelle. Ich sehe bei jedem noch etwas. Grundsätzlich machen es aber alle ganz gut.“

Anders als Thielmann absolvierten Dimitrios Limnios (24) und Talent Damion Downs (18) mit Reha-Coach Leif Frach (34) eine individuelle Einheit. Zudem fehlten die Verletzten Luca Kilian (23), Kristian Pedersen (28, beide Muskelverletzung), Mark Uth (31, Leisten-OP), Sebastian Andersson (31, Knie-OP) und Florian Dietz (24, Kreuzbandriss).