1. FC Köln im Liveticker Zweiter Heimerfolg: Baumgart wechselt gegen Bochum den Sieg ein

Kölns Rafael Czichos und Bochums Simon Zoller kämpfen um den Ball.

Rafael Czichos im Zweikampf mit Simon Zoller am 28. August 2021.

Zweites Heimspiel, zweiter Heimsieg für den 1. FC Köln. Am Samstag gab es einen 2:1-Erfolg gegen Aufsteiger VfL Bochum für die Kölner. Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen.

Köln. Der 1. FC Köln hat auch in seinem zweiten Heimspiel der Saison einen Sieg eingefahren, am Samstag (28. August 2021) gab es gegen Aufsteiger VfL Bochum im Rhein-Energie-Stadion einen 2:1-Sieg.

Gerade in der ersten Halbzeit dominierte der FC die Bochumer, ließ dem Aufsteiger keine Luft zum Atmen. Erst in Halbzeit zwei vielen die Tore. Trainer Steffen Baumgart wechselte den FC-Sieg ein. Sowohl 1:0-Schütze Lous Schaub (82.), als auch 2:0-Schütze Tim Lemperle (90.+1) und -Vorbereiter Tomas Ostrak kamen in Halbzeit zwei rein.


1. FC Köln – VfL Bochum 2:1

Alles zum Thema Simon Zoller
  • Pleite nach Chancenwucher gegen Bochum Fortunas Aufstiegstraum so gut wie geplatzt
  • 2. Liga Irres Finale: Bochum und Fürth steigen auf! Kölns Relegation gegen Kiel
  • Quarantäne, TV-Novum, Gegner Was den 1. FC Köln in der Relegation erwarten würde
  • FC-Heimseuche Zum Glück kommt Werder: Macht Gisdol im Jubiläum die 10 und 100 voll?
  • Bei Sieg gegen Fortuna Rührend: Torwart Riemann trauert auf dem Platz um Opa
  • Bochum-Rückschlag Duell der Ex-Kölner: Clemens ärgert Turban-Zoller im Aufstiegsrennen
  • „Ich schreib' meinem Mann” Laura Wontorra: Treffen in Köln läuft aus dem Ruder  
  • Mit Klopapier-Botschaft Simon Zoller spendet an Flutopfer und setzt wichtiges Zeichen
  • Vor TV-Premiere bei DAZN Laura Wontorra heizt Fans mit sexy Schnappschuss ein 
  • Peter Neururer hoffte auf Sensation Bochum rettet sich in Wuppertal vor Pokal-Blamage

1. FC Köln: T. Horn – Schmitz, Meré (ab 46. Kilian), Czichos, Hector – Skhiri – Ljubicic (ab 78. Schaub), Kainz (ab 88. Özcan) – Duda (ab 88. Ostrak) – Andersson (ab 70. Lemperle), Modeste

VfL Bochum: Riemann – Bockhorn (ab 84. Ganvula), Bella-Kotchap, Lampropoulos, Soares – Pantovic (ab 78. Löwen), Losilla, Rexhbecaj, Holtmann (ab 70. Antwi-Adjei) – Zoller, Polter

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)

Tore: 1:0 Schaub (82.), 2:0 Lemperle (90.+1), 2:1 Zoller 90.+4


Den Liveticker zur Partie des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum können Sie hier noch einmal nachlesen!

Abpfiff bei der Partie des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum

90.+4: Da hat der FC schon zu früh abgeschaltet. Löwen bringt von links eine Flanke flach auf den Elfmeterpunkt, Zoller verwertet eiskalt zum Anschlusstreffer.

Tor für den VfL Bochum

90.+1: Die eingewechselten machen alles klar. Ostrak mit einer starken Ballannahme auf der linken Seite. Seine Flanke findet Lemperle in der Mitte, der reinsticht und mit seinem Debüt-Tor alles klar macht. 2:0 für den FC!

Tor für den 1. FC Köln

90.: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

88.: Özcan und Ostrak kommen jetzt noch für Kainz und Duda.

87.: Glück für den FC! Bochum hat nochmal Ecke, der FC bekommt im Anschluss den Ball nicht richtig geklärt. Am Ende rettet Kilian auf der Linie.

86.: Jetzt heißt es für den FC, hinten bloß nichts mehr zulassen. Ein Sieg gegen den Aufsteiger wäre heute mehr als verdient.

84.: Bei Bochum kommt nun noch Stürmer Ganvoula für Bockhorn.

82.: Gerade eingewechselt, schon trifft er! Der FC wollte es nochmal wissen, erhöhte den Druck nach und nach wieder. Kainz hat dann auf der linken Seite viel Platz, findet Schaub in der Mitte. Der Österreicher verwandelt mit einem Kontakt zum 1:0 für den FC.

Tor für den 1. FC Köln

80.: Jetzt gibt es mal Entlastung für die Bochumer in Form einer Ecke. In der Mitte macht Polter die Chance aber mit einem Foul zunichte.

78.: Beim FC kommt Schaub nun für Ljubicic. Die Bochumer bringen Löwen für Pantovic.

77.: Modeste setzt sich stark durch gegen Lampropoulos, sein Schuss aus der Drehung geht nur ganz knapp am Tor vorbei.

76.: Auch das Stadion will es jetzt wissen, die FC-Fans wollen ihren Klub nochmal nach vorne peitschen.

73.: Modeste zum zweiten Mal an den Pfosten. Lemperle legt den Ball von links gut an die Strafraumkante zurück, Modestes Schuss wird von abgefälscht und landet am Pfosten.

72.: Lemperle direkt mit eine guten Ballgewinn, anschließend nimmt Kainz eine Ljubicic-Flanke von rechts volley und hämmert den Ball unters Stadiondach.

70.: Bochum wechselt: Antwi-Adjei kommt für Holtmann. Und auch der FC tauscht das Personal: Tim Lemperle kommt für Andersson.

68.: Der FC wird mal wieder gefährlich vor dem Tor. Die Flanke von Hector findet keinen Abnehmer, auch die Flanke von Kainz auf der anderen Seite nicht. Den zweiten Ball bekommt Hector aber, doch der setzt seinen Schuss neben den Kasten.

65.: Ljubicic und Bockhorn sind bei zwei unterschiedlichen Aktionen liegen geblieben. Die Partie ist unterbrochen. Beide könne aber weiter machen.

63.: Gute Flanke von links von Kainz, Andersson verpasst in der Mitte. Auch weil Bella-Kotchap dazwischen grätscht.

61.: Holtmann mit einer aussichtsreichen Kontermöglichkeit, aber Schmitz unterbindet das mit einer ganz starken Grätsche am Mittelkreis.

59.: Modeste kann aber weiter machen und steht wieder auf dem Platz.

57.: Modeste bleibt nach einem Luftzweikampf liegen, krümmt sich vor Schmerzen. Der Franzose wird behandelt.

55.: Zoller steigt gegen Hector mit dem Ellenbogen ins Kopfballduell und trifft den FC-Kapitän. Der Ex-Kölner sieht die Gelbe Karte.

53.: Andersson wird im Strafraum im Luftzweikampf ins Sandwich von Bella-Kotchap und Soares genommen und reklamiert Elfmeter. Aber Cortus winkt ab.

52.: Auf der anderen Seite tut es ihm Andersson gleich, der einen Kopfball nach Ljubicic-Flanke zu hoch ansetzt.

51.: Bochum kommt besser aus der Kabine als in der ersten Hälfte. Zollers Hereingabe findet Polter, dessen Kopfball landet allerdings nur oben auf dem Tor.

48.: Andersson mit einem ersten Schussversuch, der Schwede hämmert den Ball aber auf die Südtribüne.

46.: Der FC wechselt zur Pause: Luca Kilian gibt sein Debüt, Jorge Meré bleibt dafür in der Kabine.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit der Partie des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum

Halbzeitfazit: Der FC dominiert den VfL Bochum in der ersten Halbzeit komplett. Von Beginn an läuft die Mannschaft von Steffen Baumgart die Gäste extrem früh an, lässt ihnen keine Luft zum Atmen. In der 15. Minute dann großer Jubel: Dejan Ljubicic versenkte den Ball nach guter Kombination zum 1:0, aber Schiri Cortus kassierte den Treffer wieder ein. Ljubicic hatte den Ball zuvor leicht mit der Hand gespielt.

Erst ab der 30. Minute ließ der Druck etwas nach, Bochum kam zu zwei guten Kontermöglichkeiten. Aber der FC war weiter dominierend, kontrollierte die Partie. So langsam müssen sich die FC-Profis für ihre gute Leistung aber auch mal mit einem Tor belohnen.

Halbzeit bei der Partie des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum

45.: Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

43.: Bochum mit der zweiten dicken Chance! Zoller legt den Ball gut quer auf Holtmann, aber Skhiri grätscht im letzten Moment dazwischen und kann die Situation entschärfen.

41.: Nun versucht es Skhiri mal aus der Distanz, setzt seinen Schuss aber rund zwei Meter zu hoch an.

40.: Freistoß durch Florian Kainz. Im Strafraum kommt Modeste gut zum Kopfball, trifft die Kugel aber nicht genau. Riemann hält das Spielgerät fest.

38.: Duda unterbindet einen Konter der Gäste direkt am Bochumer Strafraum und sieht völlig zurecht die Gelbe Karte.

34.: Die erste gefährlich Aktion der Bochumer: Zu dritt laufen sie auf den alleingelassenen Czichos zu, aber Holtmanns Pass auf Zoller ist zu ungenau. Glück für den FC!

33.: Jetzt war der FC wieder da. Hector und Modeste provozieren einen Ballverlust, am Ende kullert Dudas Schuss in der Mitte am Kasten vorbei.

32.: Vor dem Bochumer Tor wurde es nun etwas ruhiger, der FC schnauft nach der schnellen Anfangsphase etwas durch.

27.: Jetzt wurde es mal durch Bochum gefährlich. Polter läuft Meré davon, der Spanier weiß sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Cortus gibt ihm die Gelbe Karte, weil Czichos noch hätte eingreifen können.

25.: Mal wieder kommt der FC? Richtig, über Benno Schmitz. Der Rechtsverteidiger legt den Ball von der Grundlinie in den Rückraum auf Modeste, dessen Schuss an Bella-Kotchap abprallt. Alle Reklamieren Hand, allerdings ist auch in der Zeitlupe keine unnatürliche Handbewegung zu erkennen.

24.: Jetzt hat sich die Partie das erste Mal etwas beruhigt, die Gäste sind nun mal in der Kölner Hälfte.

20.: Der FC ist weiter komplett überlegen, lässt Bochum keine Luft zum Atmen.

15.: Kurzer Jubel, aber alles wieder auf Null. Eigentlich erzielte Ljubicic das 1:0 für den FC nach einem starken Angriff, allerdings bekam er vorher den Ball an die Hand. Die Tormusik erklang schon, dann pfiff Cortus das Tor zurecht zurück.

12.: Wieder kommt Schmitz über rechts, diesmal gibt er den Ball hoch in die Mitte. Duda steigt hoch zum Kopfball, für Riemann ist das aber kein Problem. Hinter Duda stand Modeste in fast noch besserer Position.

11.: Bella-Kotchap foult Modeste an der Mittellinie und bekommt von Schiri Cortus erst einmal eine Ansage.

9.: Andersson schubste Losilla nach einem Hector-Einwurf, anschließend landet der Ball im Tor. Cortus hatte aber schon abgepfiffen.

8.: Die Ecke von Kainz findet in der Mitte keinen Abnehmer.

4.: Erste Riesenchance für den FC: Schmitz wird gut auf rechts geschickt, gibt den Ball in die Mitte. Da trifft Modeste aber nur den Pfosten, der hätte auch drin sein können.

3.: Die 25.000 FC-Fans machen ordentlich Alarm, das sorgt für Gänsehaut. Auch die Weltmeister Wolfgang Overath und Bernd Cullmann drücken die Daumen auf der Tribüne.

1.: Der FC stößt an und spielt von rechts nach links.

Anpfiff zur Partie des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum

15.25 Uhr: Der FC spielt heute in speziellen Trikots. Auf den Jerseys stehen 6.400 Namen von den Dauerkarteninhabern, die während der Saison 2020/21 auf eine Erstattung verzichtet haben.

15.20 Uhr: Thomas Kessler, Sportlicher Leiter beim FC, sagte vor der Partie am Sky-Mikrofon: „Wir sind sehr froh einen guten Start gehabt zu haben. Heute spielen wir vor 25.000 Fans, endlich sind wieder so viele Zuschauer da. Das wird heute gegen Bochum aber ein hartes Stück Arbeit. Tony Modeste ackert sehr viel, geht viele Wege. Dadurch bekommt er immer seine Situationen, es ist schön, dass er sich belohnt. Wir haben in München ein sehr gutes Spiel gemacht, davon können wir uns aber nichts kaufen.“

15.15 Uhr: Der FC hat gegen keinen anderen Bundesligisten einen besseren Torschnitt. Im Schnitt gelangen den Kölnern pro Partie 1,7 Treffer gegen den VfL.

15.05 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist heute Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz). Der 39-Jährige pfiff bisher sechs FC-Spiele in der Bundesliga, für die Kölner gab es dabei zwei Niederlagen und vier Remis. Cortus leitete zudem die letzte Partie zwischen dem FC und Bochum. Am 21. Dezember 2018 gewann der VfL in der 2. Bundesliga mit 3:2 in Köln. 

15 Uhr: Nachdem im ersten Heimspiel gegen Hertha BSC noch 16.500 Zuschauer im Rhein-Energie-Stadion waren, dürfen heute 25.000 Fans rein. Die Partie war nach wenigen Minuten ausverkauft.

14.54 Uhr: Bisher trafen der FC und Bochum 58 Mal in der Bundesliga aufeinander, dabei gab es 32 Siege für den FC und elf Erfolge für den VfL. Die letzten sechs Duelle gab es allerdings allesamt in der 2. Bundesliga, zuletzt 2018 (jeweils drei Siege).

14.48 Uhr: Mit Simon Zoller und Elvis Rexhbecaj stehen beim Aufsteiger gleich zwei Ex-Kölner in der Startelf. Zoller stand zwischen 2014 bis Januar 2019 in Köln unter Vertrag, erreichte mit dem FC 2017 die Europa League. Rexhbecaj war von Januar 2020 bis Sommer 2021 vom VfL Wolfsburg an den FC ausgeliehen. Im Februar 2021 schoss er sich mit einem Doppelpack beim 2:1-Derbysieg gegen Borussia Mönchengladbach in die Herzen der FC-Fans.

14.42 Uhr: Das ist die Aufstellung der Gäste: Riemann – Bockhorn, Bella-Kotchap, Lampropoulos, Soares – Pantovic, Losilla, Rexhbecaj, Holtmann – Zoller, Polter

14.36 Uhr: Luca Kilian sitzt kurz nach seiner Verpflichtung direkt auf der Bank, zudem rückte Talent Marvin Obuz in dieser Saison erstmals in den Kader. Ebenfalls auf der FC-Bank sitzen: Urbig, Ehizibue, Schindler, Özcan, Ostrak, Schaub und Lemperle.

14.30 Uhr: FC-Trainer Baumgart sorgt für eine Überraschung: Statt mit Kingsley Ehizibue die Geschwindigkeit von Bochums Holtman zu kontern, wirft er Benno Schmitz in die Startelf. Für die verletzten Jan Thielmann und Mark Uth stehen Sebastian Andersson und Ondrej Duda in der Startelf. Dies sind die einzigen drei Änderungen im Vergleich zur Niederlage beim FC Bayern.

14.23 Uhr: Die Aufstellung des 1. FC Köln ist da: T. Horn – Schmitz, Meré, Czichos, Hector – Skhiri – Ljubicic, Kainz – Duda – Andersson, Modeste


Der 1. FC Köln startete mit einem 3:1-Sieg gegen Hertha BSC im eigenen Stadion vor 16.500 Fans in die Saison. Am 2. Spieltag gab es beim den FC Bayern München eine knappe 2:3-Niederlage, bei der sich die Kölner aber teuer verkauften.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.