FC-Profi freigestellt Duda will „Transfer klären“: Hier verabschiedet er sich vom Geißbockheim

Ondrej Duda steigt am Geißbockheim in sein Auto.

Mittwochnachmittag (25. Januar 2023) am Geißbockheim: Statt zu trainieren, fuhr Ondrej Duda weg.

Der wechselwillige Ondrej Duda stand beim 1:1 des 1. FC Köln gegen den FC Bayern München erneut nicht im Kader. Mittwoch wurde er vom Training freigestellt.

Jetzt stehen die Zeichen endgültig auf Abschied! FC-Profi Ondrej Duda (28) ist vom Klub freigestellt, will zu Hellas Verona.

Während Steffen Baumgart (51) und sein Team am Dienstagnachmittag (25. Januar 2023) nach dem 1:1 bei den Bayern wieder am Geißbockheim trainierten, stieg der Slowake um 14.45 Uhr in sein Auto und fuhr davon.

Steffen Baumgart: Ondrej Duda ist in Verhandlungen

Ab in den Süden? EXPRESS.de hatte bereits Samstagabend (21. Januar) vom Verona-Interesse berichtet. Aus Italien sickerten zum Wochenstart dann konkrete Transfer-Details durch: Leihe bis Saisonende, plus Kauf-Option (2,6 Millionen Euro) mit anschließendem Drei-Jahres-Vertrag.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Baumgart sagt: „Der Status ist, dass er in Verhandlungen ist und wir ihm die Möglichkeit gegeben haben, den Transfer zu klären. Dafür kriegt er jetzt Zeit.“ Der Weg zum Medizincheck ist frei!

Duda hatte bereits in der Winterpause die klare Ansage bekommen, dass für ihn beim FC wenig Spielzeit drin ist. Gegen Bremen und die Bayern stand er nicht mal im Kader.

In München begann Mathias Olesen (21) auf seiner Position. Der Luxemburger hat den Slowaken mit ganz viel Fleiß verdrängt, Baumgart ist voll des Lobes: „Wir freuen uns über seine Entwicklung. Ich glaube, er braucht diese Spiele, um weiter zu wachsen.“

Auch Dejan Ljubicic (25) nähert sich nach monatelanger Verletzungspause der ersten Elf an und Senkrechtstarter Denis Huseinbasic (21) hat gegen Werder schon wieder getroffen. Verona ist für Duda also ein Weg aus der FC-Sackgasse.

An Geld dürfte es Hellas nicht mangeln: Mittelfeldmann Ivan Ilic (21) soll für 18 Millionen Euro zu Olympique Marseille wechseln.

Dudas Auftrag in Italien: Er soll den Blau-Gelben zu mehr Torgefahr verhelfen. Nur Sampdoria Genua und US Cremonese – gleichzeitig die einzigen beiden Teams, die in der Tabelle unter Verona stehen – erzielten noch weniger Treffer.

Fraglich ist, welchen Einfluss ein Abstieg auf die kolportierte Kauf-Option hätte. Angesichts von fünf Punkten Rückstand aufs rettende Ufer nach der Hinrunde ein realistisches Szenario. Doch erst mal muss der Transfer finalisiert werden!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.