Rhein-Sieg-Kreis Waldbrand lodert – Warn-App Nina mit eindringlicher Alarmierung

„Grenze erreicht!“ Nach Beschimpfungen: Carina Horn springt FC-Keeper Timo zur Seite

Carina_Horn_Timo_Horn

FC-Keeper Timo Horn im Dezember 2019 bei der FC-Weihnachtsfeier mit Ehefrau Carina.

Köln – Normalerweise wirft sich Timo Horn (27) vor die Schüsse seiner Gegner und schützt das FC-Tor. Diesmal aber ist es seine Frau Carina (26), die sich vor Kölns Keeper wirft. Kurz vorm Vorbereitungsstart sagt sie über die Instagram-Beschimpfungen gegen ihren Mann: „Irgendwo hört es auf! Irgendwann ist eine Grenze erreicht!“

Seit 2012 ist Horn nun die unumstrittene Nummer eins im Kölner Kasten, doch seit der Abstiegssaison musste er sich immer wieder Kritik anhören. Manche konstruktiv, manche aber – vor allem in den sozialen Medien – war unterste Schublade.

Timo Horn stellt sich auf Rückschläge beim 1. FC Köln ein – Rückendeckung von Horst Heldt

Sportchef Horst Heldt (50) war Keeper Horn schon zur Seite gesprungen. „Unsere Spieler sind kein Freiwild“, hatte der Manager gesagt und fügt jetzt noch mal an: „Für Trainer Markus Gisdol und mich war Timo, seit wir hier sind, einer der stabilsten Profis und hat uns in schwierigen Phasen mit vielen guten Paraden geholfen. Das sollten auch die Fans nicht vergessen und unseren Spieler unterstützen statt ihn runterzumachen.“

Alles zum Thema Social Media
  • FC Bayern Champions-League-Trikot mit ungewöhnlichem Detail – „Ihr habt den Bezug zur Realität verloren“
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas
  • Beatrice Egli Nach Song-Premiere: Schlager-Star zeigt sich mit Mega-Ausschnitt

Denn Horn soll auch im neuen Jahr ein Rückhalt sein. Bei der Ausstellung von Künstler Alexander Höller (22, Sohn von Motivationsguru Jürgen Höller) traf EXPRESS einen entspannten Keeper. „Der Urlaub war in diesem Sommer ein bisschen kürzer. Aber vier Wochen Pause waren jetzt auch genug. Ich freu’ mich drauf.“

Timo_Horn_FC

Erholt: Timo Horn bei der Ausstellung in Köln 

Horn richtet sich auf ein Jahr mit Rückschlägen ein. „Es wird ähnlich wie diese Saison. Durch Corona wird es noch mal schwieriger, sich gezielt zu verstärken, viele Vereine werden Probleme haben, nur wenige können sich sicher fühlen – und da gehören wir sicher nicht zu. Deshalb wird es ähnlich wie diese Saison werden, wir müssen uns darauf einstellen, bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zu kämpfen – darauf bereiten wir uns vor.“

Timo Horn kann auf Unterstützung von Horst Heldt, Markus Gisdol und Andreas Menger bauen

Dass der Verein einen zweiten Keeper sucht, der zwar die Rolle als Ersatz annimmt, aber trotzdem Druck macht, schockt Horn nicht. „Ich bin seit meiner Kindheit Konkurrenzkampf gewohnt. Auch den werde ich annehmen, das gehört in diesem Geschäft dazu.“

Horst_Heldt_Markus_Gisdol (1)

FC-Manager Horst Heldt und Trainer Markus Gisdol stehen hinter Timo Horn.

Die Rückendeckung von Heldt, Gisdol (50) und Torwarttrainer Andreas Menger (47)  ist ihm sicher. Horn: „Es ist das beste Gefühl, wenn die Klubführung und die Verantwortlichen hinter einem stehen. Das nimmt ein bisschen den Druck. Wir müssen als gesamte Mannschaft wieder auf den richtigen Weg kommen. Niemand verliert Spiele alleine und niemand gewinnt sie alleine.“

1. FC Köln stellt neues Heimtrikot vor: Weiß mit roten Streifen – Timo Horn in Olivgrün

Und dann dürften auch die kritischen Kommentare wieder abebben. Bei Instagram hat Horn die Kommentarmöglichkeit nach den Drohungen ausgeschaltet. „Ich will da eigentlich nicht mehr so viel drüber reden.“

Carina Horn stellt sich schützend vor Ehemann und FC-Keeper Timo Horn

Doch dann wirft sich seine Frau Carina vor ihren Gatten: „Irgendwo hörts auf. Man hat ja auch Privatleben, Familie. Irgendwann ist eine Grenze  erreicht. Kritik ja, aber sowas nein!“

Doch Horn wird weiter damit leben müssen, dass ein Teil der Fans kritisch ist. So tauchte nach einem FC-Video mit seinen besten Paraden ein Zusammenschnitt seiner Gegentore im Netz auf.

Transfers beim 1. FC Köln: Gerüchte um Griechen-Keeper – neues Stöger-Talent da

Solche Dinge lassen Manager Heldt den Kopf schütteln: „Wir als FC mit unseren Fans haben doch ein Ziel: Das wir möglichst gut sind. Das schaffen wir sicher nicht, wenn man sich gegenseitig runterzieht. Wir müssen zusammenhalten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.