+++ EILMELDUNG +++ Polizeieinsatz in Wuppertaler Gymnasium Mehrere Verletzte – Tatverdächtiger festgenommen

+++ EILMELDUNG +++ Polizeieinsatz in Wuppertaler Gymnasium Mehrere Verletzte – Tatverdächtiger festgenommen

Nicht nur Profis mit Schalke-BlessurenBaumgart in Behandlung: FC-Coach verpasst das Training

Steffen Baumgart spricht nach dem Training des 1. FC Köln mit Medienvertretern.

Steffen Baumgart am Montag (30. Januar 2023) am Geißbockheim

Der 1. FC Köln trainierte am Montag ohne seinen Chefcoach. Nicht nur Jonas Hector und Davie Selke gingen auf Schalke angeschlagen vom Rasen, auch Steffen Baumgart musste behandelt werden.

von Martin Zenge (mze)

Nicht nur den FC-Profis hat der „Abnutzungskampf“ auf Schalke zu schaffen gemacht – auch Steffen Baumgart (51) musste zum Wochenstart auf die Physio-Liege…

Der Chefcoach verpasste die Ersatzspieler-Einheit am Montagvormittag (30. Januar 2023), erklärte im Anschluss: „Ich war in Behandlung. Das hat schon seine Gründe, wenn ich zum Training nicht draußen bin.“

Steffen Baumgart: „Irgendwann wird man alt und weich“

Baumgart hat Rücken! Auch nach der Massage waren die Schmerzen nicht ganz verschwunden. Doch der FC-Trainer gab Entwarnung: „Ich werde Mittwoch wieder auf dem Platz stehen.“ Dann beginnt die Vorbereitung auf das Leipzig-Heimspiel (Samstag, 4. Februar, 15.30 Uhr, live auf Sky und im EXPRESS.de-Ticker).

Alles zum Thema Steffen Baumgart

1
/
4

Baumgart über seine Rücken-Probleme: „Die hatte ich als Spieler oft, als Trainer nicht mehr. Aber wenn man schon die Möglichkeit hat, sich behandeln zu lassen, sollte man das auch machen.“

Die Einheit am Montag leiteten stattdessen seine Assistenten René Wagner (34) und Kevin McKenna (43). Baumgart nahm sein Aus mit Humor, meinte: „Wie würde McKenna sagen: In Cottbus wäre er immer zum Training rausgegangen. Aber irgendwann wird man alt und weich.“ Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Kevin McKenna lässt die Trainerkasse beim 1. FC Köln klingeln

Auf Schalke ging es alles andere als weich zu, der FC und die Königsblauen lieferten sich hitzige 93 Minuten. Kein Wunder, schließlich kämpft der Tabellenletzte ums Überleben – hat nun sechs Punkte Rückstand aufs rettende Ufer. Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

„Ein paar Jungs haben leichte Blessuren, wie das im Abstiegskampf üblich ist. Das ist alles händelbar“, so Baumgart über seine Personalsituation abseits von Hector und Selke.

Die Kölner teilten Sonntagnachmittag auch aus, kassierten fünf Gelbe Karten. Neben Timo Hübers (26), Benno Schmitz (28), Ellyes Skhiri (27) und Florian Kainz (30) erwischte es – zum zweiten Mal in dieser Saison – McKenna. Baumgart grinsend: „Die Trainer-Kasse freut sich.“