Seine Bauten kennt jeder Deutschlands bekanntester Architekt Meinhard von Gerkan ist tot

„Vom Kopf einfach durch“ Baumgart froh über Mini-Pause – FC braucht Frische für nächsten Euro-Block

Jonas Hector im kräftezehrenden 0:0-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am 28. August 2022.

Jonas Hector im kräftezehrenden 0:0-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am 28. August 2022.

Der 1. FC Köln ist durch die große Anzahl an Spielen in kurzer Zeit einer hohen Belastung ausgesetzt. Deswegen hatten die Profis am Montag und Dienstag (29. & 30. August 2022) kein Training.

Der FC geht auf dem Zahnfleisch! Nach den Spielen der Conference League Playoffs (18. & 25. August 2022) und der Bundesliga, haben die Spieler des 1. FC Köln anstrengende und intensive Wochen hinter sich.

Das Team von FC-Coach Steffen Baumgart (50) musste dabei fünf Spiele innerhalb von zwei Wochen absolviert. Deswegen haben die FC-Profis am Montag und Dienstag (29. und 30. August) Trainingsfrei bekommen. 

Das Team soll die freien Tage zur Regeneration nutzen, denn die anstrengenden Wochen mit der Gruppenphase der Conference League gehen ab September unvermindert weiter.

Marvin Schwäbe: „Es ist natürlich intensiver und kräftezehrender“ 

Alles zum Thema Steffen Baumgart

FC-Torhüter Marvin Schwäbe (27) ist froh, einmal durchatmen zu können, ehe der nächste Euro-Block ansteht. „Ich glaube, da lernen wir uns selbst kennen. Wir schauen da von den Tagen her, wie wir uns fühlen und wie es dann weiter geht“, sagte der Keeper.

Doch obwohl die Belastung, durch den vollen Spielplan der Geißböcke, ziemlich groß ist, findet Schwäbe, dass sich das Team das verdient habe: „Es ist natürlich ein bisschen intensiver und kräftezehrender, aber dafür haben wir die letzte Saison geackert und wir wollten das so.“

Steffen Baumgart sieht, dass „die Frische fehlt“

Bei Trainer Steffen Baumgart war die Belastungssteuerung in den letzten Spielen ein großes Thema. Im Playoff-Rückspiel gegen Fehérvár ließ er sogar den eigentlich unverzichtbaren Kapitän Jonas Hector (32) zunächst auf der Bank, um dem Saarländer eine Pause zu gönnen. 

Baumgart sagte nach dem Spiel am Sonntag: „Die Jungs sind an ihre Grenzen gegangen. Man hat gesehen, dass den Jungs die Frische fehlt. Kainzi war nicht vom Läuferischen, sondern vom Kopf her einfach durch.“

Die Tage ohne Ball am Fuß sollen die FC-Jungs also nicht nur zur Regeneration nutzen, sondern auch, um den Kopf freizubekommen. 

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

1. FC Köln: Noch 17 Pflichtspiele bis zur Winterpause

Bis zur Winter-WM in Katar (20. November 2022) muss der 1. FC Köln noch ganze 17 Pflichtspiele in der Bundesliga und Conference League bestreiten. Immerhin: Durch das Ausscheiden im DFB-Pokal gegen Regensburg hat der FC nur noch eine Doppel-Belastung.

Trotzdem ist es eher die Ausnahme als die Regel, dass das Team von Steffen Baumgart eine vollständige Trainings-Woche absolvieren kann. Innenverteidiger Luca Kilian (22) freut sich deswegen auf die kleine „Auszeit“: „Man hat die beiden englischen Wochen hintereinander schon gemerkt.“

Er ist jedoch gedanklich bereits beim nächsten Spieltag und ergänzt: „Jetzt haben wir eine normale Woche vor uns und greifen in Wolfsburg an.“ Dort trifft der FC am Samstag (3. September, Sky und im EXPRESS.de Liveticker) um 15.30 Uhr auf den VfL Wolfsburg. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.