„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

IIHF-Boss Tardif beim Winter Game Bekommt Köln bald ein Eishockey-WM-Spiel im Stadion?

IIHF-Präsident Luc Tardif und DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke stehen im Rhein-Energie-Stadion beim Eishockey-Spiel Haie gegen Mannheim.

IHF-Präsident Luc Tardif und DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke verfolgten das Winter Game am Samstag (3. Dezember 2022) gemeinsam.

Das war Werbung für den Eishockey-Sport – und Köln steht nach dem Winter Game im Rhein-Energie-Stadion vor dem nächsten Highlight.

Über 40.000 Fans, ein 4:2-Sieg der Kölner Haie gegen Adler Mannheim und ein zufriedener Präsident des Eishockey-Weltverbands – das DEL Winter Game am 3. Dezember 2022 war ein voller Erfolg. Und in naher Zukunft soll es weitere Highlights geben.

Dabei handelt es sich nicht nur um die nächsten Spiele der „Cologne Stadium Series“, bei denen die Haie am Donnerstag, 22. Dezember 2022 um 19:30 Uhr gegen die Fischtown Pinguins und am Sonntag, 8. Januar 2023 um 16:30 Uhr gegen die Augsburger Panther im Rhein-Energie Stadion antreten. Es geht vielmehr um ein Eröffnungsspiel bei der Eishockey-WM 2027.

Nach Eishockey Winter Game: Folgt WM-Eröffnungsspiel in Köln?

„Wir werden uns mit zwei Arenen bewerben. Dazu vielleicht mit einem Fußballstadion für das Eröffnungsspiel“, sagte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), Peter Merten schon vor einigen Wochen. In Köln war nun IIHF-Präsident Luc Tardif (Frankreich) zu Gast. Er war begeistert und hat die Visitenkarte, die Köln abgegeben hat, wahrgenommen: „Es ist ein super Event so ein Winter Game. Sowohl für die Zuschauer als auch für die Spieler auf dem Eis. Ich kenne die Atmosphäre ja bereits von früher hier in Köln und Gelsenkirchen von der Weltmeisterschaft.“

Alles zum Thema Deutscher Eishockey-Bund

Zur Bewerbung für die WM 2027 der Deutschen sagte Tardif: „Es ist ein sportlicher Wettkampf mit Kasachstan und Norwegen. Ich bin selbstverständlich neutral. Ich war jüngst in Berlin bei der Politik zu Gesprächen, um zu erfahren, ob die Bewerbung unterstützt wird. Das ist der Fall. Es ist ohne Frage so, dass Deutschland eine WM bestmöglich organisieren kann.“

Im Jahr 2010 hatte es zu Beginn der WM schon einmal ein Stadion-Spiel gegeben in Deutschland. Auf Schalke gewann Deutschland damals vor 77.803 Zuschauerinnen und Zuschauern sensationell mit 2:1 nach Verlängerung gegen die USA. Ob 2027 das WM-Eröffnungsspiel in Köln steigt?

DEL-Boss Gernot Tripcke sagte nach dem Winter Game am Samstag: „Es war ein rundum gelungenes Event. Wir alle musste ja lange warten, bis das Spiel nun stattfinden konnte. Zudem war es sehr positiv, dass wir den Austausch mit dem DEB, dem Weltverband sowie Hockey Europe intensiv genutzt haben.“

Die WM 2027 soll im Mai 2023 in Finnland vergeben werden. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Januar 2023. Bis dahin soll klar sein, welche Standorte ins Rennen geschickt werden. Düsseldorf, Köln, Krefeld, Berlin, Mannheim und München haben sich mit ihren Eishockey-Arenen beworben. Welche Fußball-Stadien neben Köln zur Auswahl stehen könnten, ist auch noch nicht klar.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Kölner Haie: Sorgen um Landon Ferraro

Unterdessen gab es aus Kölner Sicht auch einen kleinen Schock-Moment beim Winter Game. Der Kanadier Landon Ferraro (31) musste nach dem Spiel ins Krankenhaus. „Er wird beobachtet. Ich denke, dass es eine Gehirnerschütterung ist. Er hat sich in der Kabine übergeben“, so Haie-Trainer Uwe Krupp.

Ferraro war in der 36. Minute mit dem Mannheimer David Wolf zusammengeprallt. Wolf sagte später bei MagentaSport: „Ich habe ihn nicht gesehen. Das tut mir natürlich leid. Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist.“

Mittlerweile ist Ferraro wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden, es stehen aber noch weitere Untersuchungen an. Es gehe ihm aber den Umständen entsprechend gut. Am Dienstag, 6. Dezember, 19.30 Uhr, wird er im Heimspiel gegen Schwenningen sicher fehlen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.