Kölner Haie Sondertrikots bringen kein Glück: gegen RB München gibt's die nächste Klatsche

Die Haie jubeln mit Sebastian Uvira (rechts).

Kölner Haie gegen RB München am 18. März 2022: Da sah es noch gut aus: Jubel nach dem Tor von Sebastian Uvira (r., Haie).

Die Kölner Haie mussten am Freitagabend gegen RB München ran. Beim Kampf um die Playoffs trugen die KEC-Spieler dabei ganz besondere Trikots, um den eigenen Nachwuchs zu unterstützen.

Die Kölner Haie kämpfen um die Playoffs, die Junghaie spielen um den Titel. Am Freitagabend (19.30 Uhr, Lanxess-Arena) hatten die Profis des KEC einen harten Brocken vor der Brust: RB München war zu Gast in Köln. Die Haie um Trainer Uwe Krupp (56) brauchen Platz zehn, um sich für die Pre-Playoffs zu qualifizieren. Es wird eng, die Haie sind aktuell nur noch Zwölfter...

Denn es gab die nächste Packung beim 2:5. In der 3. Minute sah es vielversprechend aus: Sebastian Uvira traf zum 1:0 für die Haie. Ex-Hai Philip Gogulla glich aber wenig später zum 1:1 aus (7. Minute). Uvira war in der ersten Pause am Mikrofon bei Magenta Sport noch zufrieden: „Das war ein guter Start von uns, es ist bisher ein sehr, sehr gutes Spiel. Wir müssen München weiter vom Tor weghalten.“ Das gelang in der Folge aber nicht. Nach 23. Minuten hieß es 2:1 für München durch Justin Schütz.

Die Haie verloren völlig den Faden und München spielte Köln schwindelig. Die Folge: das 1:3 nach 26 Minuten durch Austin Ortega. KEC-Coach Krupp reagiert sofort und wechselte den Goalie. Tomas Pöpperle sah bei dem Doppelschlag in 132 Sekunden nicht gut aus, es kam Justin Pogge aufs Eis. Doch Gogulla legte wieder nah zum 4:1. (35. Minute). Dann Köln nochmal am Drücker: Jon Matsumoto konnte auf 2:4 verkürzen, doch Jonathan Blum stellte wenige Sekunden später auf 5:2 für München (48.)

Gegner München bleibt in der Tabelle mit Berlin und Wolfsburg oben dabei. Apropos Berlin: Bei den Eisbären spielt die Kölner U20 am Samstag (19. März) im ersten Finalspiel um die deutsche Meisterschaft. Und damit die Junghaie auch in Zukunft gute Talente produzieren können, unterstützen die Profis sie nun aktuell.

Alles zum Thema Uwe Krupp
  • 50 Jahre KEC Haie-Profi tanzte nackt auf Manager-Tisch – KEC-Boss Gotthardt in drei Jahren weg?
  • Jubiläums-Fest 50 Jahre KEC: Tausende Haie-Fans feiern mit Bläck Fööss – Kießling ganz emotional
  • 50 Jahre Kölner Haie Trainer Uwe Krupp lüftet Jugend-Geheimnis – so sehen die Jubiläums-Trikots aus
  • Personalplanungen laufen Kölner Haie verpflichten Ex-NHL-Verteidiger Ryan Stanton
  • NHL-Finale Deutliche Klatsche in Spiel zwei: Sturm und Colorado auf Titelkurs
  • KEC-Kader Nach zwei neuen Goalies: Kölner Haie schlagen auf Stürmerposition doppelt zu
  • Kommentar zur Saison der Kölner Haie Playoff-Aus gegen Berlin: Diese Spielzeit darf sich keiner schönreden
  • Playoff-Aus für Kölner Haie Kein Eishockey-Wunder: KEC-Saison nach 0:4-Pleite bei den Eisbären beendet
  • DEL-Playoffs Bitterer Viertelfinal-Abend: Kölner Haie vom Titel-Favoriten verprügelt
  • Playoffs jetzt gegen Berlin Sieg in Ingolstadt: Kölner Haie im Viertelfinale  – DEG verliert
Luis Üffing präsentiert das Sondertrikot der Kölner Haie.

Luis Üffing mit dem Sondertrikot der Kölner Haie beim Spiel gegen München am 18. März 2022. Die Hemden werden danach für den Nachwuchs versteigert.

Köln: Tag der Junghaie beim Spiel gegen RB München

Gegen München riefen die Kölner den „Tag der Junghaie“ aus. Dabei liefen die Profis in speziellen Trikots auf. Vor dem Spiel präsentierten sich die kleinsten Haie: Die U9 absolvierte eine Einlagespiel. Die einzigartigen Trikots der Profis werden nach dem Spiel zugunsten der Nachwuchsabteilung versteigert.

Dank dem Kölner Stadtwappen auf der Brust haben sich viele Spieler schockverliebt in die Trikots. Stürmer Jon Matsumoto (35) schwärmte: Das Trikot wird auf jeden Fall zu den Top-Drei-Trikots gehören, in denen ich jemals gespielt habe.“

Die Haie setzen in der Zukunft auf den Nachwuchs. In der Saison 2021/22 liefen zwölf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs bei den Profis auf. Mit Luis Üffing, Ron van Calster und Pascal Steck feierten drei davon sogar ihr Debüt für die Kölner Haie in der DEL.

Und die U20 soll nun den Titel holen. Nach dem ersten Spiel in Berlin (Samstag, 19 Uhr), steht am nächsten Samstag (26. März, 17 Uhr) das Spiel in Köln an, ein mögliches Entscheidungsspiel der „Best-of-three-Serie“ dann am 27. März um 12 Uhr in der Kölnarena 2.

KEC-Geschäftsführer Rodion Pauels (59) sagt: „Wir sind jetzt mal dran mit dem Titel. 2019 waren wir im Finale,  2020 lagen wir schon einige Punkte vor Mannheim, dann wurden die Playoffs abgesagt. Und 2021 hatten wir eine noch stärkere Mannschaft, dann wurde die Saison wegen Corona schon nach sechs Spieltagen abgebrochen.“ Pauels hat große Hoffnungen für die Zukunft: „In der Spitze sind da ein paar Jungs, die können den Sprung zu den Profis schaffen. Am liebsten natürlich in Köln.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.