Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Dem 1. FC Köln nachgeeifert Kölner Haie schießen DEL-Schlusslicht Bietigheim mit 8:1 ab

Jason Bast erhält die Glückwünsche seiner Mannschaftskollegen für seinen Treffer zum 6:1.

Die Kölner Haie haben die Bietigheim Steelers am Sonntag (22. Januar 2023) mit 8:1 abgeschossen.

Was für ein Schützenfest: Die Kölner Haie haben die Bietigheim Steelers am Sonntag mit 8:1 aus der Lanxess-Arena geschossen und wahren damit ihre Chancen auf einen direkten Playoff-Platz.

Was für ein Wochenende für die beiden Kölner Vorzeige-Vereine! Am Samstag (21. Januar 2023) gewann der 1. FC Köln mit 7:1 in der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen, nur einen Tag später übertrafen die Kölner Haie dieses Ergebnis sogar.

Der KEC schoss die Bietigheim Steelers am Sonntag (22. Januar) in der Deutschen Eishockey-Liga mit 8:1 aus der Lanxess-Arena und wahrt damit seine Chancen auf einen direkten Playoff-Platz.

Kölner Haie wieder mit Blitzstart

Und wie schon des Öfteren in der laufenden Saison legten die Haie los wie die Feuerwehr! Andreas Thuresson marschierte mit Puck über das Feld, zog ab, verfehlte den Kasten aber klar.

Alles zum Thema Lanxess-Arena

Aus sehr spitzem Winkel nahm er sich aber auch den Rebound, erwischte Steelers-Goalie Cody Brenner auf dem falschen Fuß und traf so zum frühen 1:0 nach nur 32 Sekunden (1.).

Nur vier Minuten später klingelte es dann schon wieder. Brady Austin versuchte sich aus der Distanz, den ersten Rebound vergab Jason Bast noch, ehe Mark Olver den zweiten zum 2:0 nutzte (5.).

Kölner Haie führen früh mit 3:0 gegen Bietigheim

Dann gab es die erste Überzahl für die Hausherren – und die wurde auch sofort genutzt. Louis-Marc Aubry bediente Maxi Kammerer vor dem Kasten, der den Puck an Brenner vorbei zum 3:0 einschob (9.). In der Folge wechselte Bietigheim den Torwart, für Brenner kam Leon Doubrawa in den Kasten.

Im zweiten Drittel kamen die Gäste dann deutlich besser aus der Kabine. Die Haie bekamen die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel und Teemu Lepaus nutzte am langen Pfosten die Chance zum 1:3 (24.).

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Kurz vor Ende des zweiten Spielabschnitts antworteten die Haie aber mit einem Dreierpack. Nach einem nicht wirklich starken Mitteldrittel der Haie erhöhte erst David McIntyre auf 4:1 (36.), nur eine Minute später traf Nick Baptiste zum 5:1 (37.). 

Kölner Haie schießen Bietigheim Steelers ab

In der letzten Minute des zweiten Drittels war es dann noch Jason Bast, der nach einem Schuss von Stanislav Dietz auf 6:1 stellte (39.).

Im letzten Drittel war für die 11.647 Zuschauerinnen und Zuschauer in der Lanxess-Arena dann nicht mehr ganz so viel los. Marc Olver verwertete in der 52. Minute noch einen Konter nach Vorlage von McIntyre das 7:1 nach, Brady Austin drei Minuten das 8:1 (55.) – der Endstand.

Doppeltorschütze Olver sagte nach der Partie bei MagentaSport: „Ich bin froh, zwei Tore geschossen zu haben. Im zweiten Drittel sind wir nicht so gut reingekommen, haben am Ende aber den Deckel drauf gemacht. Wir sind nach der Derby-Niederlage gegen Düsseldorf gut zurückgekommen.“

Weiter geht es für die Kölner Haie bereits am Dienstag (24. Januar, 19.30 Uhr) zu Hause gegen die Iserlohn Roosters. Am Freitag (27. Januar, 19.30 Uhr) folgt das nächste Auswärtsspiel bei den Eisbären Berlin.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.