Basketball-Kracher in KölnDeutschlands WM-Helden fordern NBA-Wunderkind vor Olympia

Deutschlands Basketball-Nationalmannschaft feiert den WM-Titel.

Deutschlands Basketballer holten am 10. September 2023 sensationell WM-Gold. Im kommenden Jahr soll die Erfolgsserie bei Olympia fortgesetzt werden.

Zum Start in die Olympia-Vorbereitung 2024 wird sich Basketball-Weltmeister Deutschland erneut in der Lanxess-Arena die Ehre geben. In Köln geht es dann gegen Frankreich, Gastgeber der Sommerspiele.

Die deutschen Basketball-Weltmeister um Kapitän Dennis Schröder (30) starten ihre nächste Gold-Mission in Köln! Zum Auftakt der Olympia-Vorbereitung im kommenden Jahr steigt in der Lanxess-Arena am 6. Juli (16 Uhr) das Prestige-Länderspiel gegen Frankreich.

Das Duell mit dem Silbermedaillengewinner von Peking findet in der Lanxess-Arena statt und ist drei Wochen vor Beginn der Sommerspiele in Paris angesetzt. Das gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Mittwoch (7. Dezember 2023) bekannt. Eintrittskarten sind ab sofort im DBB-Ticketshop und im Online-Shop der Lanxess-Arena erhältlich.

Deutschlands Basketball-Stars freuen sich auf Rückkehr nach Köln

„Das ist eine großartige Gelegenheit für uns als Team, in Deutschland gegen eine so starke Mannschaft wie Frankreich zu spielen“, sagte Bundestrainer Gordon Herbert (64). Es sei ausgezeichnet, mit einem solch „herausragenden“ Aufeinandertreffen zu starten.

Alles zum Thema Lanxess-Arena

1
/
4

Damit kehrt die Mannschaft um Schröder sowie die Wagner-Brüder Franz (22) und Moritz (26) in die Halle zurück, in der es in der Vorrunde der Heim-EM 2022 auf dem Weg zu Bronze unvergessliche Erlebnisse gegeben hatte. „Das war unglaublich, eine fantastische Atmosphäre, und darauf freuen wir uns wieder sehr“, so Herbert.

Basketball-Fans kommen im Henkelmännchen dann wohl nicht nur beim Blick auf die deutschen Stars auf ihre Kosten. Frankreich könnte mit NBA-Sensation Victor Wembanyama (19) antreten.

Der Rookie von den San Antonio Spurs will im kommenden Jahr nach eigener Aussage unbedingt bei den Olympischen „Heimspielen“ in Paris dabei sein, würde dann auch schon in der Vorbereitung zum Team stoßen. Auf die WM hatte der 19-Jährige noch verzichtet.

Die Sommerspiele finden vom 26. Juli bis 11. August in der französischen Metropole statt. Deutschland ist als Weltmeister qualifiziert und nimmt zum ersten Mal in seiner Basketball-Geschichte zweimal in Folge bei Olympia teil. 2021 in Tokio stand nach dem Sprung ins Viertelfinale am Ende Platz acht. (sid/bc)