Rückruf von Tortilla-Chips Vorsicht, es drohen Übelkeit und Benommenheit

Der Hersteller Santa Maria ruft das Produkt „Bio Tortilla Chips salted“ zurück. Das Foto zeigt eine Frau mit Einkaufswagen im Supermarkt.

Der Hersteller Santa Maria ruft das Produkt „Bio Tortilla Chips salted“ zurück. Das undatierte Symbolfoto zeigt eine Frau mit Einkaufswagen im Supermarkt.

Der Hersteller Santa Maria ruft das Produkt „Bio Tortilla Chips salted“ zurück. Es wurden Tropanalkaloide nachgewiesen.

Großer Rückruf von Tortilla-Chips: Das Unternehmen Importhaus Wilms hat Tortilla-Chips wegen möglicher Verunreinigungen zurückgerufen.

Betroffen von dem Rückruf sei das Produkt „Bio Tortilla Chips salted“ des Herstellers Santa Maria mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis 30. März 2023, wie das Unternehmen mit Sitz in Walluf in einem am Freitag (5. August 2022) auf lebensmittelwarnung.de veröffentlichten Rückruf mitteilte.

Rückruf: Santa Maria ruft „Bio Tortilla Chips salted“ zurück

In einer Probe der Tortilla-Chips seien sogenannte Tropanalkaloide nachgewiesen worden.

Alles zum Thema Rückruf
  • Achtung, Rückruf Woolworth warnt vor Accessoire, schwere Hautreaktionen drohen
  • Achtung, Rückruf Primark ruft bundesweit Kinder-Produkt zurück, Grenzwerte überschritten
  • Achtung, Rückruf Allergie-Gefahr bei dm-Produkt: Eigenmarke betroffen
  • Aktueller Rückruf Lidl warnt vor Kräuterpackung – allergische Reaktion möglich
  • Aldi, Lidl, Netto & Co. betroffen Dringender Rückruf: Wer diesen Käse isst, kann schwer krank werden
  • Nach erstem Rückruf Häagen-Dazs warnt: Noch mehr Sorten betroffen – hier die Übersicht
  • Dringender Rückruf bei Rewe Ekel-Fund in Wurst – Hersteller warnt
  • Achtung, Rückruf Inhalt ist giftig: Warnung vor Verzehr von beliebten Chips
  • Achtung, Rückruf Dringende Warnung vor Sonnenmilch – es besteht Hautkrebs-Gefahr
  • Achtung, Rückruf Bundesweite Warnung vor Chips, es drohen Übelkeit und Benommenheit 

Tropanalkaloide sind natürliche Pflanzenstoffe, welche in Beikräutern enthalten sind, die auf Maisanbauflächen wachsen können. Über die Ernte können sie in Lebensmittel gelangen, hieß es.

Das Foto zeigt die vom Rück

Diese Chips „Bio Tortilla Chips salted“ des Herstellers Santa Maria sind vom Rückruf betroffen.

Sie können zu vorübergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie zum Beispiel Übelkeit, Benommenheit und Kopfschmerzen führen.

In folgenden Bundesländern wurden die Tortilla Chips verkauft:

  • Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen
  • Hamburg, Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Verbraucher und Verbraucherinnen wurden deshalb dazu angehalten, die Chips vorsorglich nicht mehr zu essen und Produkte mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum in die jeweiligen Märkte zurückbringen. (dpa/mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.