Achtung, Rückruf Bundesweite Warnung vor Chips, es drohen Übelkeit und Benommenheit 

Eine Kundin schiebt im Mai 2013 in Köln (Nordrhein-Westfalen) seinen Einkaufswagen durch einen zum Rewe-Konzern gehörenden Penny-Markt.

Eine Kundin schiebt im Mai 2013 in Köln (Nordrhein-Westfalen) seinen Einkaufswagen durch einen zum Rewe-Konzern gehörenden Penny-Markt. Die Aufnahme dient als Symbolfoto.

Die Firma denree ruft zwei Sorten von Tortilla-Chips zurück. Grund sind nachgewiesene Spuren von Tropanalkaloiden, die gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können.

Verbraucher und Verbraucherinnen sollten bereits gekaufte Tortilla Chips von Dennree in den Geschmacksrichtungen „gesalzen“ und „Paprika“ nach einer Warnung des Herstellers nicht verzehren.

Grund für den Rückruf sämtlicher noch haltbarer 125-Gramm-Packungen sei ein Nachweis von Tropanalkaloiden, also unerwünschten Pflanzeninhaltsstoffen, teilte Dennree am Mittwoch (27. Juli) im oberfränkischen Töpen mit. Erst vor Kurzem rief auch der Hersteller Amaizin Tortilla-Chips wegen Verunreinigungen zurück. 

Rückruf: Biomarkt ruft Tortilla-Chips zurück 

Eine potenzielle Gesundheitsgefahr könne nicht ausgeschlossen werden, weshalb Kunden und Kundinnen noch vorhandene Ware zum Handel zurückbringen sollten. Mögliche Symptome sind Übelkeit, Benommenheit und Kopfschmerzen. Betroffen sind diese beiden Produkte:

Alles zum Thema Rückruf
Die Firma denree ruft zwei Sorten von Tortilla-Chips zurück.

Die Firma denree ruft zwei Sorten von Tortilla-Chips zurück.

  • „dennree Tortilla Chips gesalzen, 125 gr“
  • „dennree Tortilla Chips Paprika, 125 gr“

Dort bekämen sie ihr Geld auch ohne Kassenbeleg erstattet. Die Tortilla Chips waren in Denns BioMarkt und ausgewählten Naturkostfachmärkten in mehreren Bundesländern erhältlich. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.