„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

Achtung, es droht Gefahr Rückruf von beliebtem Netto-Produkt – Warnung vor Scherben

Netto ruft Bambussprossen zurück, es könnten Scherben enthalten sein. Unser Symbolbild zeigt eine Filiale von Netto Marken-Discount in Berlin. picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Netto ruft Bambussprossen zurück, es könnten Scherben enthalten sein. Unser Symbolbild zeigt eine Filiale von Netto Marken-Discount in Berlin. 

Achtung, dieses Gemüse sollten Netto-Kundinnen und -Kunden besser nicht verzehren. Es könnten Scherben enthalten sein. Der Discounter ruft das Produkt daher zurück.

Weil möglicherweise Scherben enthalten sein können, hat der Discounter Netto Gläser mit Bambussprossen zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in den 330-Gramm-Gläsern mit den „Satori Bambussprossen in Streifen“ vereinzelt Scherben befinden, wie das Unternehmen mit Sitz in Bayern am Freitag (24. Juni) mitteilte.

Die Sprossen wurden bundesweit in Netto-Filialen verkauft. Andere „Satori“-Produkte sind demnach nicht betroffen.

Bereits im März hatte der Discounter Netto die 330-Gramm-Gläser mit „Satori Bambussprossen in Streifen“ zurückgerufen. Allerdings nur jene, welche das Mindesthaltbarkeitsdatum 27.07.2024 hatten.

Alles zum Thema Rückruf

Nun weitete das Unternehmen den Rückruf auf alle Mindesthaltbarkeitsdaten aus.

Betroffene Kunden können die Sprossen auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückbringen und sich den Kaufpreis erstatten lassen, wie Netto weiter mitteilt. (dpa/mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.