Extremes Wetter in Deutschland Deutsche Bahn führt wegen Hitze Sonderregelung ein

Fahrgäste warten im Bahnhof auf eine Regionalbahn.

Deutschland überrollt gerade eine Hitzewelle. Das Foto wurde am 2. Juli 2022 in Stralsund aufgenommen.

Die Temperaturen steigen und steigen. Man hat sich ein Fahrticket für den Zug gekauft, will aber die Reise eigentlich nicht mehr antreten. Für diesen Fall gibt es jetzt eine gute Nachricht für Bahnfahrer und Bahnfahrerinnen. 

Deutschland überrollt eine unangenehme Hitzewelle. Da kann es schon mal vorkommen, dass man eine geplante Reise nicht antreten will. Das ist aber nicht schlimm: Für Bahnfahrende gibt es jetzt nämlich eine gute Nachricht.

Bahnkunden und -kundinnen, die angesichts der vorhergesagten Sommerhitze auf ihre Fahrt verzichten möchten, können ihre Tickets auch später nutzen. Die Deutsche Bahn bietet dafür eine Sonderkulanzregelung an, wie eine Sprecherin des Unternehmens am Montag mitteilte.

Hitzewelle: Deutsche Bahn führt Sonderregelung ein 

Alle Fahrgäste, die am Dienstag oder Mittwoch ihre geplante Reise verschieben wollen, könnten ihr bereits gebuchtes Ticket für den Fernverkehr bis einschließlich Mittwoch der Woche darauf (27. Juli) flexibel nutzen.

Alles zum Thema Wetter

Diese Regel gelte auch für zuggebundene Tickets, also Spar- und Supersparpreise. Auch die Sitzplatzreservierungen lassen sich der Bahn zufolge kostenfrei stornieren.

Meteorologen erwarten für diese Woche Temperaturen bis zu 40 Grad. Höhepunkt der extremen Hitze im Westen und Südwesten ist dem Deutschen Wetterdienst zufolge der Dienstag. Am Mittwoch verlagert sich die Hitze in den Osten und Nordosten. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.