Achtung, Rückruf Gefährliche Entdeckung in Dip – er kann schwer krank machen

Ein Sesam-Dip wird wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen. Unser Symbolbild zeigt einen Einkaufswagen in einem Supermarkt. picture alliance/dpa/Gina Sanders

Ein Sesam-Dip wird wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen. Unser Symbolbild zeigt einen Einkaufswagen in einem Supermarkt.

Achtung, dieser Dip kann schwer krank machen: Die Importfirma ruft einige ihrer Produkte zurück, weil sie eine gefährliche Entdeckung gemacht haben. Kundinnen und Kunden könnten schwer erkranken.

Diesen Snack sollten sie besser nicht verzehren: Die Importfirma Othman Food ruft ihren Sesam-Dip „Tahina Sesame“ wegen Gefahr durch Salmonellen zurück.

Betroffen seien die folgenden Produkte, wie die Firma mit Sitz im baden-württembergischen Auggen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) am Freitag (10. Juni) mitteilte: 

  • Betroffen sind die Mindesthaltbarkeitsdaten 22. Dezember 2023 und 10. November 2024
  • Verpackungseinheiten: 400g und 800 g

In einer Probe seien Salmonellen nachgewiesen worden, die gefährliche Durchfallerkrankungen verursachen können. Der Rückruf wurde auch über „Lebensmittelwarnung“ veröffentlicht, einem Portal des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Alles zum Thema Rückruf

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich solch eine Salmonellen-Erkrankung innerhalb einiger Tage nach Infektion auch mit Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab.

Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem könnten schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Achtung: Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. (dpa/mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.