Mallorca-Urlaub 2023 Überraschender Trend: Deutsche Reisende buchen nach Pandemie anders 

Ein Mann läuft über den Flughafen in Palma de Mallorca und zieht zwei Koffer hinter sich her.

Trotz wenigen Vorausbuchungen zeichnen Expertinnen und Experten für die Urlaubssaison 2023 ein positives Bild

Das Buchungsverhalten der deutschen und englischen Reisenden scheint sich nach den Jahren der Pandemie verändert zu haben. Trotz wenigen Vorausbuchungen rechnet man mit einer guten Saison.

Angesichts des kalten Winterwetters in ganz Deutschland träumen viele Menschen bereits von einem Sommerurlaub in wärmeren Regionen. Besonders die Baleareninsel Mallorca erfreut sich bei deutschen und auch bei Urlauberinnen und Urlaubern aus Großbritannien größter Beliebtheit.

Das Buchungsverhalten deutscher und englischer Reisegäste unterscheidet sich jedoch zu den Jahren vor der Pandemie: immer häufiger wird der Inselurlaub spontan gebucht – eine Urlaubsbuchung Monate im Voraus scheint vielen Mallorca-Gästen zu unsicher.

Sommerurlaub 2023: Mehr spontane Buchungen als vor der Pandemie

Dennoch scheint es eine vielversprechende Saison zu werden, wie Verbands-Präsidentin María Frontera auf der Tourismusmesse in Madrid erklärt: „Es scheint, dass die wirtschaftliche Rezession und die Energiesituation die Tourismussaison nicht beeinflussen werden“, so Frontera.

Alles zum Thema Mallorca

Die Buchungen im Voraus sind zwar geringer, dennoch sei der allgemeine Trend für die Saison 2023 „sehr gut“. „Es gibt auch eine positive Entwicklung, auch wenn sie vielleicht langsamer verläuft“, berichtet Frontera dem „Mallorca Magazin“.

Auch die Airlines versprechen sich viel von der kommenden Saison: In der Hoffnung auf viele Touristinnen und Touristen, stocken die Fluggesellschaften Air Europa, EasyJet, Iberia Express und Ryanair ihre Sitzplätze auf.

Der Vorstandsvorsitzende von Air Europa, Jesús Nuño de la Rosa, blickt positiv auf die Sommermonate: „Alles deutet darauf hin, dass die Verkehrsdaten für Flugzeuge und Passagiere auf den Inseln im Jahr 2019 übertroffen werden. Die Saison sieht gut aus, denn der europäische Markt wird trotz Inflation und Energiekosten nicht aufhören zu reisen“.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.