„Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück

Promi-Villen auf Mallorca Hier wohnen Til Schweiger und Brad Pitt – doch es gibt auch krasse Gegensätze

Im Yachthafen von Port d’Andratx liegen teure Boote vor Anker. Das Bild wurde am 24. Juli 2022 aufgenommen.

Ein Bild des Luxus: Im Yachthafen von Port d’Andratx, hier am 24. Juli 2022, liegen teure Boote vor Anker.

Mallorca ist die Insel der Gegensätze. Nicht nur, was die vielseitigen Möglichkeiten für Urlauberinnen und Urlauber angeht. Auch die Schere zwischen Arm und Reich ist extrem. Dazu hat sich Moderatorin Birgit Schrowange geäußert.

Sonne und Meer, sportliche Aktivität in der Natur oder Party am Ballermann – zwischen diesen Kontrasten können Menschen wählen, wenn sie sich für Ferien auf Mallorca entscheiden. 

Die spanische Insel bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten und kann deshalb guten Gewissens als Ort der Gegensätze bezeichnet werden. Doch diese Beschreibung gilt längst nicht nur für die sprichwörtlich gemeinte Sonnenseite von Mallorca.

Mallorca ist die Insel der Kontraste: Zwischen Armut und pompösem Reichtum

Denn: Die Schere zwischen Armut und Reichtum auf der Insel ist extrem, der Unterschied zwischen Palmas heruntergekommenen Arbeiterviertel La Soledat und dem Yachthafen Port d’Andratx sowie dem Dorf Establiments ist riesengroß.

Alles zum Thema Mallorca
  • Irre Szenen Hotel auf Mallorca öffnet Pool-Bereich – Reaktion der Gäste macht fassungslos
  • Irre Ballermann-Story Im Video: Kölner Studenten rocken mit eigenem Song den Bierkönig
  • Wetter auf Mallorca Rekord-Hitze von 42 Grad! Malle wappnet sich für den Tag des Jahres
  • Aufruhr am Flughafen Mallorca Zwei Notlandungen innerhalb kürzester Zeit – Großeinsatz für Feuerwehr
  • Neues Dekret auf Mallorca Spürbare Einschnitte aufgrund der Energiekrise, auch für Reisende
  • „Dramatischer“ Mangel Mallorca-Reisende müssen wohl bald auf Sangría verzichten
  • „Goodbye Deutschland“ Die Robens ganz privat – diese Highlights hält ihre Mallorca-Finca bereit
  • Magischer Ort Geheimtipp auf Mallorca: Hier wartet ein besonderes Highlight
  • Image-Wandel auf Mallorca? Ballermann-Gastronom: „Wir leben hier vom Sauftourismus“
  • Ex-Polizist aus NRW Vermisster nach Wochen auf Mallorca gefunden – schlimmer Hintergrund
  • „La Soledat“ bedeutet in die deutsche Sprache übersetzt „Die Einsamkeit“. Und so traurig wie die Bedeutung dieses Wortes ist auch die Stimmung in dem gleichnamigen Viertel. Heruntergekommene Häuser, Baustellen, Dreck und Hochhausbaracken sieht man dort beim Durchfahren.

    Früher sei es mal ein geachtetes Arbeiterviertel gewesen, mittlerweile macht es jedoch einen deprimierenden Eindruck. Die „Mallorca-Zeitung“ berichtete im vergangenen Jahr von einem dort ansässigen Drogenumschlagplatz und nur noch wenigen dort lebenden Familien. Die meisten Alteingesessenen hätten das Viertel wohl längst verlassen. 
  • Der krasse Vergleich dazu ist Port d’Andratx. Dieser Ort gehört ohne Frage zu den nobelsten Adressen auf der Insel. Hier flanieren die Reichen und Schönen vor der malerischen Kulisse des Mittelmeers. Der Yachthafen bietet Interessierten einiges zum Staunen: Zahlreiche teure Boote liegen hier nämlich vor Anker. 

    Im Ortskern reiht sich zudem ein Immobilienbüro an das nächste, die Möglichkeit zum Kauf eines Eigenheims liegt dort quasi auf dem Präsentierteller. In Restaurants kann man es sich mit Blick auf das Wasser gut gehen lassen – wenn das nötige Geld auf dem Konto liegt. Übrigens: 2016 wurde berichtet, dass Brad Pitt in Port d’Andratx eine Villa gekauft haben soll.
  • Ganz anders und doch ähnlich geht es im Dorf Establiments in der Nähe von Palma am Fuße der Sierra de Tramuntana zu. Schon auf der Zufahrtsstraße in den Ortskern fällt auf: Hier weht ein exklusiver Wind. Ein verschlossenes Tor reiht sich an das nächste. Hinter stattlichen Einfahrten lässt sich teilweise ein Blick auf mallorquinische Fincas erhaschen. An nahezu jedem Tor ist ein Schild angebracht, das auf eine Alarmanlage hinweist. Und auch in diesem Dorf wird weiter gebaut.

    Schauspieler Til Schweiger (58) soll in Establiments übrigens seine Finca besitzen. Sein ehemaliger Nachbar soll dort Rad-Profi Jan Ullrich (48) gewesen sein.

Moderatorin Birgit Schrowange: „Mallorca hat ähnliche Probleme wie Sylt“

Auch Fernsehmoderatorin und bekennende Mallorca-Liebhaberin Birgit Schrowange (64) äußerte sich in der „NDR Talk Show“ am vergangenen Freitag (22. Juli 2022) zu der bestehenden Problematik. 

„Ich versuche, so drei bis vier Monate im Jahr da zu sein. Ich liebe die Insel, für mich ist das die schönste Insel der Welt, wo man gut zur Ruhe kommt. Aber Mallorca hat viele Kontraste. Die Insel ist reich, da stehen Villen für 20 Millionen, aber es gibt auch Armut“, so die 64-Jährige.

Sie erklärte: „Mallorca hat ähnliche Probleme wie Sylt, die Immobilienpreise schießen in die Höhe, die Einheimischen können kaum mehr die Miete bezahlen. Es gibt da auch viele arme deutsche Rentner. Die ziehen da zu zweit hin, dann stirbt einer und schon langt das Geld nicht mehr für die Miete.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.