MallorcaGünstigstes Familienreiseziel für 2023 – doch es gibt einen Haken

Eine Frau sitzt neben ihrem Kind unter einem Sonnenschirm an einem warmen Sommertag am Strand von Palma de Mallorca im August 2022. Mallorca bleibt das günstigste Reiseziel für Familien im Jahr 2023. Doch einen Haken hat die ganz Sache trotzdem.

Mallorca bleibt das günstigste Reiseziel für Familien im Jahr 2023. Doch einen Haken hat die ganz Sache trotzdem. 

Am Strand die Seele baumeln lassen, während die Kinder im Sand spielen: Mallorca bleibt auch im Jahr 2023 das günstigste Familienreiseziel. Einen Haken an der ganzen Sache gibt es allerdings trotzdem. 

Für diejenigen, die aktuell den Urlaub für 2023 planen, ist Mallorca sicherlich eine günstige Option. Vor allem für Familien mit Kindern ist und bleibt die Baleareninsel eine gute Anlaufstelle. Das bestätigt nun auch das Buchungsportal „HolidayCheck“, das eine Frühbucher-Preisanalyse herausgegeben hat, in der es verschiedene Reiseziele miteinander vergleicht.

Obwohl die Inflation und steigende Lebenshaltungskosten natürlich auch vor Mallorca keinen Halt machen, bleibt die Insel das günstigste und auch eines der beliebtesten Reiseziele für das Jahr 2023.

Mallorca als beliebtes Familienreiseziel: Preisanstieg im Vergleich zu vorherigen Jahren

Bei der Analyse von „HolidayCheck“ wurden die Durchschnittspreise für eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern zwischen sieben und elf Jahren herangezogen. Sie gelten inklusive Flüge, Hotel, Transfer und umfassen eine Woche Urlaub über Ostern oder im Sommer 2023. Das Ergebnis: Im Schnitt sind für einen Urlaub auf Mallorca 3202 Euro fällig. Das sind 35 Prozent mehr als in den vorherigen Jahren.

Alles zum Thema Mallorca

Im Vergleich zu anderen Reisezielen kommt Mallorca bei der Analyse dennoch gut weg. So verzeichnet Kreta beispielsweise ein Plus von 71 Prozent und die Türkische Riviera von 45 Prozent. Grund für die vergleichsweise günstigen Preise auf Mallorca ist der Flugverkehr.

„Urlaub bleibt dort vergleichsweise günstig, wo es viele Flugverbindungen und ein breites Angebot an Hotellerie gibt“, erklärte der „HolidayCheck“-Tourismusexperte Christoph Heinzmann. Die Tatsache, dass Urlaub auf Mallorca trotz eines Preisanstiegs noch am günstigsten ist, kann vor allem für Familien mit Kindern sehr ansprechend sein.

Doch einen Haken hat die ganze Sache trotzdem: „Wir erwarten noch deutlich mehr Frühbucher-Angebote der Veranstalter in den kommenden Wochen, was sich auf das Preisgefüge auswirken wird. Außerdem sind noch nicht alle Flugpläne veröffentlicht. Günstiger wird es im Durchschnitt aber nicht mehr werden. Das liegt allein schon an den kontinuierlich steigenden Flugpreisen“, erklärt Christoph Heinzmann von HolidayCheck.

Mallorca ist im Vergleich zu anderen beliebten Reisezielen somit zwar immer noch die günstigere Wahl, allerdings muss man im Jahr 2023 für den Urlaub auf der Baleareninsel immer noch tiefer in die Tasche greifen als in den Jahren zuvor. Günstiger werden die Angebote wohl erst einmal nicht mehr. Trotzdem belegt Mallorca Platz zwei der zehn meistgesuchten Pauschalreiseziele für Familien im Sommer 2023. (js)