Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

Mallorca Fund am Flughafen macht wütend – Polizei ermittelt gegen Urlauberin

Reisende am Flughafen Palma de Mallorca.

Reisende am Flughafen Palma de Mallorca.

Unfassbarer Fund am Flughafen von Mallorca. Eine Reisende hat am Flughafen versucht, zwei lebende Schildkröten mit nach Hause zu nehmen. Als sie nicht in den Flieger kam, ließ sie die Tiere einfach zurück.

Versuchter Schildkrötenschmuggel: In einer Tüte am Gepäckwagen waren die beiden Tiere untergebracht. Weder artgerechter Haltung noch dem Tierschutzgesetz kommt die Frau damit nach.

Am Flughafen von Palma de Mallorca hatte eine Frau versucht, zwei Landschildkröten mit nach Hause zu nehmen. Mit dem Transport in einer Tüte und dem versuchten Schmuggel schadete sie nicht nur den Tieren, sondern muss nun auch mit den Konsequenzen der Polizei rechnen.

Frau versucht zwei Schildkröten aus Mallorca mit nach Hause zu nehmen

Beim Einchecken teilte das Flugpersonal der Reisenden mit, dass sie die lebenden Schildkröten nicht mit ins Flugzeug nehmen dürfe, berichtet das „Mallorca Magazin“ unter Berufung auf die Polizei. Als wäre die nicht artgerechte Haltung der beiden Tiere in einer Tüte noch nicht genug, ließ die Frau die Landschildkröten einfach am Wagen zurück und verließ den Schauplatz.

Alles zum Thema Mallorca

Die Folge: Die Polizei wurde alarmiert. Wie die spanische Nationalpolizei berichtete, hatte die Frau die beiden Landschildkröten in ihrem Gepäckwagen einfach sich selbst überlassen. Daraufhin ermittelten die Beamten die Personalien der Reisenden, um sie wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz anzuzeigen.

Offenbar hatte die Reisende die Landschildkröten auf der Insel entdeckt und mit nach Hause nehmen wollen. Die balearische Behörde zur Bewahrung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt eilte zum Flughafen und nahm die Tiere in ihre Obhut.

Bei der Landschildkröte auf Mallorca handelt es sich um eine geschützte Art. Diese zählen auf der balearischen Insel nämlich zu den bedrohten Tierarten. Das Mitnehmen der Tiere, ihre Haltung und der Handel mit ihnen sind deshalb strengstens verboten. (js)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.