Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Autoklima-Experte rät So kühlt die Klimaanlage in Ihrem Auto Sie perfekt runter

Neuer Inhalt

Wenn die Sonne knallt, ist es von Vorteil, wenn die Klimaanlage im Auto einwandfrei funktioniert.

Köln – Die Sonne brennt, es ist brüllend heiß. Schön, wenn dann wenigstens die Klimaanlage im Auto richtig funktioniert. Doch das ist nicht ganz selbstverständlich. Welche Punkte dafür zu beachten sind, verrät Autoklima-Experte Axel Holler aus Köln, Besitzer der Firma „Autoclima Kornweibel“.

Hollers wichtigster Rat:  Alle zwei Jahre sollten Autobesitzer die Klimaanlage warten lassen  auch, wenn viele Autohersteller angeben, dass ihre Klimaanlagen wartungsfrei sind.

Grund dafür sei, dass Auto-Klimaanlagen ein sogenanntes „offenes System“ haben – und daher eine Kältemittelverflüchtigung von acht bis 12 Prozent pro Jahr. Ist jedoch zu wenig Kältemittel in der Anlage, lässt die Kühlleistung nach oder einzelne Druckschalter können verstopfen. Im schlimmsten Fall nimmt der Kompressor Schaden und dann wird es teuer: Ein neuer kostet meist über 1000 Euro.

Was Autofahrer bei Hitze absolut niemals machen sollten, lesen Sie hier... 

Axel Hollers Tipps für eine kühle Fahrt:

Richtiges Bedienen

Grundsätzlich parkt man am besten im Schatten, rät  Holler und zählt die wichtigsten Schritte auf, um dann den Innenraum schnell herunter zu kühlen:

Zunächst alle Fenster aufmachen und den Hitzeschwall herausgleiten lassen.

Dann Fenster zu, Klimaanlage an- und die Umlufttaste einschalten (bei einigen Fahrzeugen geht das automatisch). Perfekte Einstellung wäre 21 bis 22 Grad Celsius.

Sobald die Temperatur erreicht ist, Umluft ausschalten.

Die Klimaanlage nicht vor Fahrtende ausschalten, damit die Verdampfer sich quasi mit Kondenswasser selber säubern können.

 Grundsätzliche Tipps

Die Klimaanlage sollte nicht nur im Hochsommer sondern ganzjährig eingeschaltet werden, da eine regelmäßige Nutzung Schäden vorbeugt, erklärt der Experte.

Wie Sie auch bei tropischer Hitze gut schlafen können, lesen Sie hier...

Positiver Nebeneffekt in der Übergangszeit von Winter zu Sommer ist, dass die Klimaanlage auch für die Entfeuchtung im Innenraum sorgt. Entfeuchtete warme Luft ist besser für die Atemwege und beugt Schimmelsporen vor.

Klimaanlage im Auto: Die richtige Wartung

Das kann man selbst machen: Vor einer längeren Fahrt die Klimaanlage mit einem handelsüblichen Temperaturfühler checken. Die Ausblastemperatur sollte direkt am Lüftungsgitter fünf Grad Celsius haben.

Neuer Inhalt

Klimatechniker Axel Holler ist Chef der  Firma Autoclima Kornweibel. 

Wartung und Reparatur aber ist Sache des Fachbetriebes  mit Spezialisten für Klimatechnik. Folgendes sollte dabei laut Holler gemacht werden: 

  • Kältemittel wird abgesaugt und gewogen
  • ein absolutes Vakuum wird erzeugt
  • Fremdgas wird entfernt
  • das System wird nach Herstellervorgaben befüllt
  • Drücke und Temperaturen werden messen

Manche Fachbetriebe stellen nach der Wartung einen Nachweis aus. Bei „Autoclima Kornweibel“ von Klima-Spezialist Axel Holler gibt es zum Beispiel den „Clima Pass“.