Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Fliesenfugen reinigen Mittel gegen Schimmel, Kalk und Co.

Mit einer Zahnbürste ist das Fliesenfugen reinigen leicht gemacht.

Mit einer Zahnbürste ist das Fliesenfugen reinigen leicht gemacht.

Vergilbte Fugen und Schimmel? Hier kommen die besten Hausmittel und Tipps zum Fliesenfugen reinigen – von weißer bis dunkler Farbe.

Fliesen sind aufgrund ihrer Robustheit ein beliebter Bodenbelag. Doch mit der Zeit können dreckige Fliesenfugen zum Problem werden.

Damit die Fugen auch weiterhin allen Anforderungen standhalten, ist die richtige Reinigung wichtig. Denn in den Fliesenfugen kann sich schnell Kalk festsetzen oder Schimmel bilden. Sind Flecken und Verfärbungen jedoch beseitigt, strahlt der Boden in neuem Glanz.

Wir verraten, wie sich Fliesenfugen reinigen lassen - und zwar nachhaltig und sogar ohne Chemie. Hier kommen die besten Tipps und Hausmittel.


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fliesenfugen reinigen mit Hausmitteln

  • Klarspüler wirkt bei verkalkten Fugen wahre Wunder. Es entfernt auch schwer lösliche Kalkablagerungen.
  • Ein Gemisch aus Wasser und Natron kann Fliesenfugen aufhellen und verleiht vergilbten Fugen neuen Glanz.
  • Auch Wasser und Soda säubern Fugen und Fliesen. Dazu im Verhältnis 1:3 mischen, bis eine klebrige Flüssigkeit entsteht. Diese eine halbe Stunde auf den dreckigen Fugen einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Alte Zahnbürsten passen perfekt in die Fugen. Mit der übrig gebliebenen Zahnpasta werden sie zudem wieder sauber. Abschließend mit Wasser abspülen.
  • Ein Dampfreiniger entfernt ebenfalls grobe Verschmutzungen.

Fliesenfugen reinigen: So geht's richtig

1. Fliesenfugen reinigen: Boden

Da Bodenfugen ständig in Gebrauch sind, ist eine regelmäßige Reinigung wichtig. Losen Schmutz mit einem Besen oder Staubsauger entfernen. Anschließend die Fugen mit lauwarmem Wasser und einem Reinigungsmittel feucht abwischen. Dazu eignen sich Allzweckreiniger, Spülmittel oder Klarspüler. Mit einer Zahnbürste gelangt das Mittel leichter in die Fugen. Für hartnäckige Flecken das Putzwasser ein paar Minuten einwirken lassen.

Eine besonders schonende und umweltfreundliche Reinigung gelingt mit dem *Dampfreiniger. Der heiße Wasserdampf reinigt auch große Flächen mühelos. Dabei werden Fugen und Fliesen gleichzeitig sauber. Anschließend mit einem trockenen Tuch nachwischen.

2. Fliesenfugen reinigen: Bad

Fliesenfugen im Bad sind besonders anfällig für Schimmel und Kalk. Regelmäßiges Lüften hilft dabei, Schimmel vorzubeugen. Die Fugen nach dem Duschen trocken wischen, um Kalk zu vermeiden.

Dreckige Fliesenfugen werden mit Wasser und Natron wieder sauber. Essig nur in sehr hartnäckigen Fällen verwenden und mit viel Wasser vermischen. Denn die Säure greift den Fugenmörtel an. Anschließend alles mit einem trockenen Lappen abwischen.

3. Fliesenfugen reinigen: Küche

Fliesenfugen in der Küche sind ähnlichen Bedingungen wie Badezimmerfugen ausgesetzt. Durch das Kochen entstehen Wasserdampf und Fettspritzer, die zu Schmutz und Kalk führen. Gegen Kalkablagerungen hilft etwas Klarspüler im Putzmittel. Alternativ funktioniert auch Vollwaschmittel, Kernseife oder Gallseife.

Für hartnäckigen Schmutz eine Mischung aus Wasser und Soda oder Zahnpasta verwenden. Die dreckigen Fliesenfugen eine halbe Stunde einweichen lassen und anschließend mit Wasser abspülen. Auch hier ist es wichtig, die Fugen danach zu trocknen.

4. Fliesenfugen reinigen: Balkon und Terrasse

Fugen im Außenbereich sind den Witterungsverhältnissen ausgesetzt und leiden meist unter anderen Verschmutzungen. Grundsätzlich gelingt Fliesenfugen reinigen mit allen gängigen Hausmitteln. Gegen Flechten, Pilze und Moos hilft ein spezieller Kraftreiniger. Bei großflächigen Terrassen lohnt sich ein Dampfreiniger oder ein Hochdruckreiniger.

Die besten Tipps für jede Fugenart

1. Vergilbte Fliesenfugen reinigen

Mit der Zeit passiert es, dass weiße Fugen einen grauen oder gelben Schleier annehmen. Das muss aber nicht sein und lässt sich mit regelmäßiger Reinigung verhindern.

Mit diesen Mitteln lassen sich helle Fliesenfugen reinigen:

  • Gegen dunkle Färbungen helfen etwas Spülmittel und ein Schuss Salmiakgeist im Putzwasser. Die Flüssigkeit mit einem Lappen oder einer Zahnbürste auf die Fugen reiben und anschließend trocknen.
  • Eine Paste aus *Schlämmkreide reinigt vergilbte Fliesenfugen.
  • Natron besitzt eine aufhellende Wirkung. Mit Wasser im Verhältnis 3:1 mischen und großzügig auftragen. Am besten wenige Stunden einwirken lassen und anschließend abspülen.
  • *Fugenstifte oder Fugenweiß lassen weiße Fugen wieder strahlen.

2. Graue und schwarze Fliesenfugen reinigen

Dunkle Fliesenfugen reinigen gelingt mit den gängigen Hausmitteln. Das funktioniert mit etwas Klarspüler im Putzmittel oder einem Gemisch aus Wasser und Soda.

Schwarze Fugen werden weiß? Wenn dunkle Fliesenfugen mit der Zeit ausbleichen, lohnt sich neue Fugenfarbe. Die Farbe mit einem Pinsel auf die sauberen Fliesenfugen auftragen und trocknen lassen. So erhalten die Fugen wieder den gewünschten dunklen Farbton und sehen aus wie neu.

3. Silikonfugen reinigen

Hat sich Schmutz einmal in Silikon festgesetzt, lässt er sich kaum noch entfernen. ZUm Silikonfugen zu reinigen, müssen deshalb aggressivere Mittel wie Essigessenz oder Scheuermilch zum Einsatz kommen.

Im Gegensatz zu Fugenmörtel greifen diese Reiniger das gummiartige Silikon nicht an. Kommen auch diese Mittel zu keinem passablen Ergebnis, ist es am besten, das alte Silikon zu entfernen und neues einzusetzen. Und so geht's:

  • Schmutzigen Silikon mit einem Messer vorsichtig entfernen.
  • Die Fliesenfugen mit Zahnbürste und Reiniger gründlich säubern.
  • Das neue Silikon in die Fugen spritzen. In Bad und Nassräumen Sanitärsilikon verwenden, um Schimmel vorzubeugen.
  • Neues Silikon benötigt um die drei Tage, bis es vollständig ausgehärtet ist.

Dreckige Fliesenfugen reinigen: Schimmel

Schimmel gilt es schnell zu beseitigen, da sonst eine Gefahr für die Gesundheit besteht. Das gelingt mit speziellen Schimmelentfernern. Diese beinhalten Chlor, das den Schimmelsporen besonders stark zusetzt. Aufgrund der bleichenden Wirkung von Chlor sollten Schimmelentferner nicht auf Naturstein und dunklen Fliesen angewendet werden.

Das Mittel nur bei geöffnetem Fenster anwenden, da der Geruch von Chlor ätzend wirkt. Zusätzlich Handschuhe und bei Bedarf eine Atemschutzmaske tragen. Den gleichen Effekt erzielt Reinigungsalkohol mit einem Alkoholanteil von 70 Prozent.

Neben aggressiven Reinigungsmitteln ist der Dampfreiniger eine schonende Alternative. Der heiße Wasserdampf sorgt dafür, dass die Sporen absterben und sich nicht weiterverbreiten. Anschließend mit einem sauberen Tuch trockenwischen.

Kehrt der Schimmel an der gleichen Stelle mehrmals wieder, kann die Ursache dafür in der Wand liegen. Dann ist es sinnvoll, den Raum von einem Fachunternehmen überprüfen zu lassen.

Verkalkte Fliesenfugen reinigen

  • Klarspüler wirkt bei verkalkten Fugen wahre Wunder. Es entfernt auch schwer lösliche Kalkablagerungen.
  • Essigessenz und Zitronensäure entfernen selbst hartnäckige Verschmutzungen, greifen jedoch den Fugenmörtel an. Daher nur sparsam und mit viel Wasser vermengt verwenden.
  • Ein Wundermittel gegen Kalk lässt sich mit Buttermilch, Salz und Essig selbst herstellen. Dazu 200 ml Buttermilch, 3 Esslöffel Essig und einen Teelöffel Salz mischen und auf die Fugen auftragen. Anschließend gründlich mit Wasser abspülen.
  • Gebissreiniger entfernt Kalkverschmutzungen effektiv. Die Tablette in warmem Wasser auflösen lassen und damit die Fliesenfugen reinigen.
  • Lässt sich Kalk mit keinem Hausmittel mehr lösen, hilft nur noch ein chemischer Entkalker. Nur in geringen Mengen anwenden und mit viel Wasser nachspülen. Informieren Sie sich vor dem Kauf, ob das Reinigungsmittel für Ihre Fliesen und Fugen geeignet ist.

Fliesenfugen versiegeln

Fliesenfugen und Fliesen lassen sich mit Versiegelungen haltbar machen. Dadurch werden besonders beanspruchte Fugen im Bad oder auf dem Balkon robust und resistent.

  • Die Fliesenfugen gründlich reinigen.
  • Eine spezielle Fugenversiegelung mit einer Zahnbürste oder Fugenbürste auftragen. Imprägniermittel oder Fliesenversiegelungen sind ebenfalls denkbar. Achten Sie darauf, dass das Mittel für Ihre Fliesen und Fugen geeignet ist.
  • Überschüsse mit einem Tuch entfernen und für mindestens 24 Stunden trocknen lassen. Es lohnt sich, die Versiegelung alle zwei bis drei Jahre zu wiederholen. So bleibt der Schutz erhalten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.