+++ EILMELDUNG +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

+++ EILMELDUNG +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

Vanessa MaiSchlagerstar enthüllt: Rapper-Legende ließ sie sitzen – „irgendwann war es zu viel“

Vanessa Mai tritt in der ZDF-Gala „Willkommen bei Carmen Nebel“ im Velodrom auf.

In ihrer Doku „Vanessa Mai“ verrät der Schlagerstar, hier bei einem öffentlichen Auftritt im Jahr 2019, wie es zur Zusammenarbeit mit Rapper Sido kam und wieso er ihr nachts eine SMS schickte.

Vanessa Mai plaudert in ihrer neuen Doku aus dem Nähkästchen. Unter anderem berichtet sie auch über einen ziemlich peinlichen Moment, den ihr Rapper-Legende Sido bescherte. 

Die Schlagersängerin Vanessa Mai spricht in ihrer ARD-Doku „Vanessa Mai – MAI time is now“ offen wie selten zuvor. Und die 30-Jährige lässt zudem auch noch eine ganz schön skurrile Geschichte platzen.

Dass sich Rapper Sido (41) und Vanessa Mai kennen und auch bereits miteinander gearbeitet haben, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Doch fast wäre es zu dieser Zusammenarbeit gar nicht erst gekommen.

Vanessa Mai: Rapper Sido ließ sie eine Stunde warten

Wie die Sängerin jetzt in ihrer Doku verrät, war die erste Begegnung der beiden alles andere als perfekt: Rapper Sido erschien nicht zum vereinbarten Treffen im Studio in Berlin – er ließ sie einfach sitzen.

Alles zum Thema Vanessa Mai

1
/
4

Aber wie fing eigentlich alles an? Der Rapper meldete sich per SMS bei der talentierten Schlagerqueen – nachts. Vanessa Mai verrät: „Nachts schrieb er mir dann irgendwann: ‚Lass' telefonieren.‘“

Eins führte zum anderen und Vanessa Mai reiste wenig später zum Studiotermin nach Berlin, um den beliebten Rapper zu treffen. Doch Sido war nicht aufzufinden. Auch auf weitere Telefonanrufe reagierte der 41-Jährige nicht mehr.

Für Vanessa Mai eine ungewohnte und enttäuschende Situation – hatte sie etwa eine Abfuhr bekommen? „Wir sind ins Studio, Sido kam nicht. Wir haben eine Stunde gewartet und irgendwann war es uns zu viel“, so die Sängerin. 

Schlussendlich konnte die Situation doch noch aufgeklärt werden. Wie Mai berichtet, erhielt sie nur wenig später eine weitere SMS von dem Rapper, mit folgendem Inhalt: „Es tut mir so leid, ich bin eingeschlafen.“

Vanessa Mai: Hit mit Rapper wird zum Mega-Erfolg

Aufatmen für Vanessa Mai: „Ich war so erleichtert, denn ich dachte wirklich, er hat mich sitzen lassen.“ Weiter sagt sie: „Und lacht sich dann noch den Arsch ab über mich, weil ich eine Stunde im Studio saß.“

Ende gut, alles gut, denn die nächtliche SMS von Sido führte dann doch noch zu einem Mega-Erfolg für die beiden Musiktalente: Im Jahr 2021 veröffentlichten sie ihren gemeinsamen Song „Happy End“ und Vanessa Mai konnte unter Beweis stellen, dass sie mehr kann als nur Schlager. (kvk)