„Sofort gematcht“ Neuer Mann spielt jetzt wichtige Rolle im Leben von Valentina und Cheyenne Pahde

Valentina und Cheyenne Pahde sind nicht nur als Schauspielerinnen erfolgreich. Auch sportlich haben die Zwillinge was auf dem Kasten, was sie zuletzt bei „Let's Dance“ gezeigt haben. Das neue Projekt, für das die Schwestern aktuell hart trainieren: „Holiday on Ice“. Dabei haben sie vor allem Unterstützung von einem Mann.

Köln. Sie sind beide Serien-Stars in Deutschland, haben bereits bei „Let's Dance“ ihr Talent und ihren enormen Ehrgeiz unter Beweis gestellt – jetzt stehen die Pahde-Zwillinge bald wieder zusammen auf dem Eis.

Zum dritten Mal sind sie bei der weltweit erfolgreichen Eisshow „Holiday on Ice“ dabei. Am Mittwoch (13. Oktober 2021) haben Valentina („GZSZ“, „Sunny – Wer bist du wirklich?“) und Cheyenne Pahde („Alles was zählt“) eine kleine Kostprobe in der Lanxess-Arena gegeben. 

Mit dabei war auch ein Mann, der in den nächsten Wochen eine große Rolle im Leben der Zwillinge spielen wird: Joti Polizoakis. Der 26-jährige Eistänzer und Choreograf ist mehrfacher Deutscher Meister.

Mit dem Sieg der Deutschen Meisterschaft 2018 sicherte sich Polizoakis sogar ein Ticket für Olympia in Südkorea. Dort belegte er im Eiskunstlauf Team-Event den 7. Platz, im individuellen Wettkampf qualifizierte er sich für das Finale und landete am Ende auf Platz 16.

Mit Polizoakis trainieren die Pahde-Zwillinge seit rund vier Wochen, am 17. November ist die Premiere der neuen „Holiday on Ice“-Tour „A New Day“ in Grefrath (Kreis Viersen, NRW).

„Holiday on Ice“ 2021: Valentina und Cheyenne Pahde tanzen mit Joti Polizoakis

Auch Sarah Lombardi lief schon an der Seite des bekannten Eiskunstläufers. Damals tourte er mit „Holiday on Ice“ als Stargast durch Deutschland und Österreich. 

Valentina und Cheyenne Pahde tanzen bei „Holiday on Ice“ an der Seite von Profi-Eiskunstläufer Joti Polizoakis.

Valentina und Cheyenne Pahde tanzen bei „Holiday on Ice“ an der Seite von Profi-Eiskunstläufer Joti Polizoakis.

Die Zwillinge kannten Joti vor dem Start des gemeinsamen Tanztrainings nicht. Aber: „Das hat bei uns sofort gematcht und funktioniert sehr gut“, so Valentina zu EXPRESS.de.

„Holiday on Ice“ ist für die Zwillinge eine Herzensangelegenheit, für die sie mit Leidenschaft und harter Arbeit alles geben. „Wir waren jedes Jahr mit unserer Familie auf jeder ‚Holiday on Ice‘-Show, wenn die in München waren. Wir haben jedes Jahr um Weihnachten Tickets bekommen von unseren Eltern. Es ist so krass, dass man jetzt, 15 oder 20 Jahre später, selber da mitläuft. Damals schon, als wir die Anfrage bekommen haben, ist ein Kindheitstraum für uns in Erfüllung gegangen. Und jetzt geht der Traum weiter.“

Von ihrer Zeit bei „Let's Dance“ profitiert Valentina Pahde jetzt bei den Vorbereitungen für „Holiday on Ice“. Anders als ihre Schwester Cheyenne, die für ihre Rolle „Marie“ bei „Alles was zählt“ ohnehin regelmäßig auf dem Eis trainiert, musste Valentina erst wieder ins Training finden. Doch der Einstieg klappte besser als gedacht.

Valentina Pahde profitiert von Zeit bei „Let's Dance“

„Ich glaube, dass ich deshalb auf dem Eis so sicher bin, weil ich nicht mehr so große Angst hab, hinzufallen. Weil bei ‚Let's Dance‘ bin ich so oft gestürzt. Aber ich glaube auch, dass es was mit meiner Körperspannung gemacht hat. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil.“ Das Training bei „Let's Dance“ sei eine harte Zeit gewesen, aber eben auch eine „sehr, sehr gute Schule“.

In drei Monaten bei der RTL-Tanzshow hätte sie lediglich einen freien Tag gehabt, erzählt Valentina. Weil sie an den einzigen freien Tagen, einer pro Woche, alles andere gemacht habe, wozu sie unter der Woche nicht kam. Viel Zeit für ein Privatleben bleibt da nicht.

Mit den „Let's Dance“-Kandidatinnen und Kandidaten habe Valentina vor allem über Social Media noch Kontakt, die Promis und Tanzprofis ihrer Staffel hätten auch gemeinsame Gruppen und würden sich austauschen, vor allem zur anstehenden „Let's Dance“-Tour, bei der Valentina auch dabei sein wird.

Neben der Vorstellung der „Holiday on Ice“-Tour nahmen sich die Pahde-Zwillinge am Mittwoch noch Zeit für ein kleines Spaßtraining mit den Kölner Haien. Die Jungs machten dabei eine überraschend gute Figur auf dem Eis – und auch Valentina und Cheyenne ließen es sich nicht nehmen, den einen oder anderen Puck zu versenken (siehe Video). 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.