Schwulen-Hochzeit bei „Unter uns”Serien-Star erklärt, wie echter Partner damit umgeht

Neuer Inhalt

Höhepunkt der Jubiläumswoche bei „Unter uns” ist die schwule Traumhochzeit von Ringo und Easy.

von Dirk Amarell (ama)

Köln – Sie sind seit 25 Jahren buchstäblich „Unter uns“. Fans der RTL-Daily-Soap feiern ab Montag quasi Silberhochzeit mit den Bewohnern der Schillerallee.

„Es gibt weder Multimillionäre noch Adelige, aber viele unterschiedliche Charaktere mit dem Herz am rechten Fleck“, schwärmt „Ringo“-Darsteller Timothy Boldt über den TV-Dauerbrenner.

„Unter uns” feiert 25-jähriges Jubiläum

Und gleich zu Beginn der Jubiläumswoche gibt es als absoluten Höhepunkt „Ringos“ schwule Traumhochzeit mit „Easy“ alias Lars Steinhöfel in einem wunderschönen Schloss.

Alles zum Thema Homosexualität

Lesen Sie hier: Nach 25 Jahren – „Unter uns”-Urgestein steigt aus und stirbt den Serientod

„Alles in allem eine echte Bilderbuchhochzeit mit dem richtigen Mix aus Kitsch und Coolness“, freut sich auch Steinhöfel auf das TV-Event – er ist schon doppelt so lange wie sein Serien-Kollege dabei, nämlich 14 Jahre. Und er ist, anders als Timothy Boldt, auch im wahren Leben schwul.

„Unter uns”: Schwule Traumhochzeit zwischen Ringo und Easy

Doch die Chemie zwischen den Schauspielern stimmt definitiv auch privat. „Am Set nennen sie uns schon tatsächlich altes Ehepaar“, schmunzelt Lars Steinhöfel. Sein „echter“ Partner Dominik sei dennoch nicht eifersüchtig, auch nicht auf das romantische Ja-Wort.

„Er kann Privates und Berufliches sehr gut trennen“, sagt der Schauspieler. „Außerdem weiß Dominik, dass ER der Eine für mich ist.“ Privat hätten sie über eine Hochzeit im kleinen Kreis am Strand von Kapstadt geredet.

25 Jahre „Unter uns“ – mit der sexuellen Umorientierung einer Serienfigur gingen die Macher ein Wagnis ein. Wie beliebt diese Geschichte werden würde, überraschte selbst die Darsteller.

„Thema Homosexualität im TV aktueller denn je”

„Es zeigt, dass das Thema Homosexualität im TV aktueller ist denn je und auch wichtig für den Zuschauer“, meint Steinhöfel. Boldt unterstreicht das: „Ich bekomme trotz Social Media eine nicht unerhebliche Anzahl von Briefen junger Menschen, die mir erzählen, wie sie jahrelang mit sich gerungen haben in Bezug auf ihre sexuelle Orientierung und bei Ringos Story und Coming-Out total mitfühlen.“

Hier lesen: Bei GZSZ drehte sie einen Porno... Ex-RTL-Sternchen ist plötzlich Mama geworden

In Toronto sprach ihn ein Mädchen aus Mexiko darauf an, Serien-Fans in aller Welt gehen sogar so weit, Folgen auf Englisch zu untertiteln, damit noch mehr Leute mitfiebern können. (neu)