Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Dunja Hayali zum Ukraine-Krieg ZDF-Moderatorin spricht aus, was viele denken – „Bittere Wahrheit“

Dunja Hayali, hier am 01.12.2019 in Berlin, hat das Gefühl, dass sich die Lage in der Ukraine zunehmend verschlimmert.

Dunja Hayali, hier am 01.12.2019 in Berlin, hat das Gefühl, dass sich die Lage in der Ukraine zunehmend verschlimmert.

Journalistin Dunja Hayali (47) ist bekannt dafür, Reizthemen offen und kritisch anzusprechen. Die Journalistin schreckt aber auch nicht davor zurück, Emotionen zuzulassen. Mit ihrem neuesten Post auf Instagram dürfte sie mit Blick auf die weltpolitische Lage vielen aus der Seele sprechen.

Der Krieg in der Ukraine nimmt Menschen auf der ganzen Welt mit. Auch ZDF-Moderatorin Dunja Hayali teilte nun offen ihre Sorgen. Auf Instagram erzählt die Journalistin ihren Fans von einem alten USA-Mitbringsel, das sie nun aus einem ganz bestimmten Grund betrübt.

Die Rede ist von einer Putin-Karikatur. Der russische Präsident ist auf der Zeichnung, die Hayali auf ihrem Instagram-Account teilte, mit einer Atombombe als Nase und mit blutiger Jacke dargestellt. Sein Blick ist finster und leer.

Dunja Hayali wird bei Putin-Karikatur emotional

„Dieses sehr treffende Werk von Putin habe ich 2017 bei einem Dreh in den USA von der venezolanischen Karikaturistin @raymacaricatura gekauft“, schreibt Hayali zu dem Foto.

Alles zum Thema Wladimir Putin

Das Bild, damals eine Anlehnung an den Krieg in Georgien, Syrien & Co., ist jetzt auch „bittere Wahrheit für die Ukraine“ geworden, stellt Hayali erschüttert fest.

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali zur Lage in Ukraine: „Es wird von Tag zu Tag schlimmer“

„So sick and sad“ (dt.: „So krank und traurig“), lautet das Fazit der ZDF-Moderatorin zur aktuellen Lage in der Ukraine. Offenbar ist zurzeit auch der 47-Jährigen der Optimismus abhandengekommen. „Irgendwie wird es von Tag zu Tag schlimmer“, findet Dunja Hayali.

Mit diesen Worten trifft sie den Nerv vieler ihrer Followerinnen und Follower. So kommentiert ein User: „Putin ist die Reinkarnation von Josef Stalin oder Adolf Hitler – gemeingefährlich! Er kann wegen seines großen Atomwaffenarsenals nur von seinem eigenen Volk gestürzt werden. Es bedarf eines Helden wie Claus Schenk Graf von Stauffenberg.“

Ein anderer Fan schreibt unter die Karikatur zu Wladimir Putin: „Es ist menschlich kaum zu ertragen. Nur Spenden und Demos helfen nicht, obwohl es sehr wichtig ist.“ „Allerspätestens seit 2014 konnte jeder die Absichten von Putin erkennen. Ich frage mich, wo das größere Versagen liegt. Bei den westlichen Geheimdiensten oder den wegschauenden Politikern…“, findet ein anderer Nutzer.

„Diese Karikaturistin hat in diesem Menschen schon was gesehen, was viele auf der Welt nicht wahrhaben wollten!“, kommentiert eine Followerin zur Putin-Zeichnung, die Hayali teilte. (jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.