Entscheidung zu Gerhard Schröder gefallen Wird der Altkanzler aus der SPD geworfen?

Ups! BH-Blitzer bei Herzogin Meghan − und es ist ihr nicht aufgefallen

Kapstadt – Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) sind mit Söhnchen Archie zum Staatsbesuch in Afrika. Für den jüngsten Windsor-Spross ist es die erste Auslandsreise. 

Meghan in Südafrika: BH-Panne in Kapstadt 

Doch Royal-Fans sind nicht nur begierig darauf, einen Blick auf Baby Archie zu werfen. Die Looks seiner Mama, der Herzogin von Sussex, werden genauso aufmerksam unter die Lupe genommen. Bereits auf ihrer Reise ins Insel-Paradies Tonga im letzten Jahr sorgte Meghan mit einer Outfit-Panne für Aufsehen (hier mehr lesen).

Auch in Südafrika ist der Ex-Schauspielerin ein kleines Mode-Missgeschick unterlaufen. 

Alles zum Thema Prinz Harry
  • Ist die süß! Harry und Meghan zeigen neues Foto ihrer kleinen Tochter Lilibet
  • Harry und Meghan Sie kommen extra nach London – bittere Klatsche von Kate und William
  • Gottesdienst für die Queen Ankunft von Harry und Meghan wird von Publikum eindeutig quittiert
  • Schulmassaker in Texas Meghan Markle an Grundschule – Aktion sagt mehr als tausend Worte
  • Royals Prinz Harry und Meghan haben beim Thronjubiläum der Queen Balkonverbot
  • Nach Geheimtreffen Große Sorgen um die Queen: Prinz Harry verrät Details über ihren Zustand
  • Invictus Games Nach Besuch bei der Queen: Prinz Harry eröffnet die Spiele
  • Versöhnung mit der Queen? Harry und Meghan bei heimlichem Besuch erwischt
  • Beckham-Sohn und das reiche Model Traumhochzeit in Palm Beach mit Prinz Harry und den Spice Girls
  • Herzzerreißende Nachricht Nach plötzlichem Tod: Herzogin Meghan trauert um geliebten Freund

Bei einem Termin mit Harry am Monwabisi Beach (Kapstadt) zeigte sich Meghan in einem entspannten Outfit: dunkle Hose, weiße Bluse und Jeansjacke. Doch ihre Bluse war etwas zu weit aufgeköpft...und ließ mehrfach den Blick auf ihren hautfarbenen T-Shirt-BH hervorblitzen (mehr im Video oben). 

imago93662334h

Hier blitzt Meghans hautfarbener BH unter der aufgeköpften weißen Bluse hervor.

Prinz Harry und Meghan: Erste Auslandsreise mit Baby Archie

Seit Montag weilen Meghan (Hier lesen: Herzogin Meghan: Besuch an Gedenkstätte rührt zu Tränen) und Harry in Südafrika. In Kapstadt wurde das royale Paar mit einem farbenfrohen Spektakel empfangen: Musik, fröhliche Gesänge und Tänze ließen die beiden strahlen.

Immer wieder mussten sie die Hände der vielen Fans schütteln, die gekommen waren, um das Paar zu sehen - darunter auch Fähnchen schwingende Kindern, aber auch alten Frauen.

Lesen Sie hier: Veränderung bei Herzogin Kate, Experte warnt: „Sie muss sich anstrengen“

Bei sonnigem, aber windigem Wetter herzte die Herzogin von Sussex im sommerlichen schwarz-weißen Kleid einen kleinen Jungen, während Harry sich zunächst zögerlich zum Rhythmus der Trommeln in den Hüften wiegte. Er wirkte zunehmend lockerer und knöpfte später auch sein langärmeliges Hemd auf.

Meghan in Südafrika: Trägt sie beim Staatsbesuch mit Harry etwa Strapse? 

Herzogin_Meghan_Und_Harry_beim_Besuch_in_Afrika

Nanu, was blitzt denn da unter Meghans Kleid hervor? Ein Unterkleid aus Spitze, Strapse oder etwa Bandelettes?

Der Wind war es dann auch, der Bei Meghan etwas unter ihrem Kleid hervorblitzen ließ: Ein Stück weiße Spitze!

Oh là là - trägt Meghan hier etwa Strapse? Vermutlich nicht. Auch wenn Mode-Rebellin Meghan in der Vergangenheit schon mehrfach gegen die strikten Kleider-Vorschriften der Royals verstoßen hat (hier mehr lesen), ist es eher wahrscheinlich, dass die Herzogin einen Unterrock oder Bandelettes trägt. Sie werden um die Oberschenkel getragen und erinnern an halterlose Strümpfe. Der Vorteil: Damit können Frauen verhindern, dass die Oberschenkel aneinander reiben und scheuern.

Meghans und Prinz Harrys Besuch in Südafrika soll für gute Stimmung sorgen

„Gott sei Dank für diese leichte royale Zerstreuung!“, lautet ein Kommentar in der der südafrikanischen „Sunday Times“ zu Harry und Meghan. Der Besuch hat eigentlich eine politische Komponente: Der Queen liegt die Stärkung des Commonwealth sehr am Herzen.

Vor diesem Hintergrund wird eine ebenso wichtige wie auch emotionale Station von Harrys jüngster Afrika-Reise (bis 2.10.) liegen - in dem Land, das als erster Staat seit einem Jahrzehnt dieser Allianz beitreten will: Angola.

Harry, der von seiner Großmutter zum Jugend-Botschafter des Commonwealth erklärt worden ist, soll dort diplomatisch für gute Stimmung sorgen. Das scheint auch zu gelingen... (sp mit dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.