+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

Nach Drogen-Missbrauch„The Voice”-Coach zu satter Geldstrafe verurteilt

Samu Haber_130421

„Sunrise Avenue” Samu Haber, hier im Juli 2019 zu sehen, ist nach seinem Drogenkonsum im Sommer 2019 nun zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

von Volker Reinert (rein)

Köln – Drogen-Urteil gegen Samu Haber (45)! Der Frontsänger der Band „Sunrise Avenue” ist in Deutschland vor allem auch durch seine Juror-Tätigkeit bei der Sat.1-Show „The Voice of Germany“ bekannt. In seiner finnischen Heimat, wurde Haber nun wegen Drogenmissbrauchs verurteilt. Er muss eine satte Geldstrafe blechen.

  1. Ex-„The Voice of Germany”-Coach Samu Haber wurde im Sommer 2019 beim Drogenkonsum erwischt
  2. Das gab Samu Haber 2019 auch auf Instagram zu und entschuldigte sich öffentlich
  3. Nun wurde der „Sunrise Avenue”-Sänger Samu Haber zu einer satten Geldstrafe in Finnland verurteilt

Samu Haber: Der „Sunrise-Avenue”-Sänger nahm im Sommer 2019 Drogen

Ganz neu sind die Vorwüfe nicht. Bereits im Januar 2020 äußerte sich Samu Haber auf Instagram erstmals zu den dazu. Samu Haber: „Ja, ich habe Drogen genommen, ich war wirklich dumm.”

Dabei geht es um einen Vorfall aus dem Jahr 2019. Der Sänger erklärte weiter: „Im Sommer 2019 nahm ich an einer Aftershow-Party teil und ich gebe zu, dass ich dort eine kleine Dosis Drogen hatte, die mir kostenlos angeboten wurde.“

Alles zum Thema Social Media

Der 45-jährige Finne richtete sich reumütig an seine Fans: „Drogenkonsum ist ein Verbrechen und falsch. Eine Strafe dafür zu verhängen, ist absolut richtig. Es gibt keine Ausreden. Ich werde daraus lernen. Ich entschuldige mich bei meinen Lieben, der Band, den Partnern und jedem, der mich für ein Vorbild hält.“

Samu Haber: Nach Drogenmissbrauch zu Geldstrafe in Finnland verurteilt

Trotz der Reue und Entschuldigung des Sängers, kam Samu Haber nicht um eine Verurteilung rum. 

Ein bisschen Glück im Unglück für Haber: Der Sänger wurde zwar zu einer satten Geldstrafe von 5490 Euro verurteilt, allerdings kam er damit noch gut weg. Denn in Finnland droht selbst bei geringen Mengen Drogen eine Haftstrafe von bis zu sechs Monaten.

Nach der Urteilsverkündung meldete sich Samu Haber am Freitag (9. April 2021) auch auf seinem Instagram-Profil bei seinen 647.000 Instagram-Abonnenten (Stand: 13. April 2021).

In einem langen Posting nahm er zu der Verurteilung Stellung, jedoch nur in seiner Muttersprache Finnisch.

Dort schreibt er unter anderem: „Vielleicht ist alles, was passiert ist, ein guter Beweis dafür, dass es sich immer lohnt, bei der Wahrheit zu bleiben und sich zu entschuldigen, wenn es einen Grund dazu gibt.”

Weiter appelliert er an seine Fans: „In Zukunft werde ich mein Bestes geben, um ganz andere Schlagzeilen zu machen.”

Samu Habers Instagram-Fans zollen dem gebürtigen Finnen Respekt. So schreibt ein Fan: „Keiner ist perfekt, aber deine Ehrlichkeit zu deinem Fehler macht dich noch sympathischer.”

Ein anderer Fan sagt: „Du warst immer ehrlich über dich selbst und das ist das Wichtigste!” (volk)