Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

„The Voice of Germany” Samu Haber bringt merkwürdigen Spruch − peinliche Stille folgt

84832513

Da schmunzelt Samu Haber: Sein Spruch bei „The Voice“ hat für Irritation gesorgt.

Köln – Die Gesangs-Show „The Voice” ist immer wieder für eine Überraschung gut: So verschlug es den Coaches wortwörtlich die Sprache, als der 18-jährige Max am Donnerstagabend (15. Oktober) auf die Bühne trat und den Song „Falling” von Harry Styles performte. 

Der Gesang des Abiturienten begeisterte die Coaches so sehr, dass sie alle den Buzzer drückten und den 18-Jährigen in ihr Team holen wollten. Nach seinem Auftritt wurde er von den Coaches außerdem mit stehenden Ovationen belohnt.

„The Voice of Germany”: Max wird mit Vierer-Buzzer belohnt

Alles zum Thema Nico Santos
  • Nico Santos Sänger schwebt im Liebesglück und gibt Einblick in sein Privatleben
  • „The Voice of Germany“ Schock für Fans: Gleich drei Coaches verlassen beliebte Show
  • Sarah Connor Sexy Dekolleté!  Sängerin schickt heiße Grüße – neues Projekt?
  • „The Voice“ Fassungsloser Oerding-Schützling gewinnt Pannen-Finale
  • „The Voice“-Finale „Unglaubliche Live-Aufnahme“: Was hatte Sarah Connors auffälliges Handzeichen zu bedeuten?
  • „The Voice“ Kandidat erstmals rausgeschmissen: „Geschichte hat zwei Seiten“
  • Drama bei „The Voice“ Diskussion um Mark Forsters Team: Sind die Regeln unfair?
  • „The Voice of Germany“ Deshalb guckten Fans am Donnerstag in die Röhre
  • Duell gegen ProSieben Joko zofft sich mit Klaas – fieser Trick aufgedeckt
  • „The Voice of Germany“ Auch der letzte Coach bricht jetzt die Show-Regeln

„Wir dürfen hier so viele wundervolle Talente hören – das, was du gemacht hast, hat mich aber so krass geflasht. Das schaffen nur ganz wenige”, staunte Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß. „Du hast diesen Vierer-Buzzer mehr als verdient.”

Auch Nico Santos verschlug es die Sprache: „Was du jetzt brauchst, ist ein Team, was dich auch danach weiterbringt. Da bin ich der Richtige”, so Santos. „Wir können Kumpels sein, zusammen im Studio abhängen, wir können schreiben...”, schlug er dem 18-Jährigen vor. 

„The Voice of Germany”: Mark Forster schießt gegen Rea Garvey

„Ich versuche gerade zu überlegen: Mit 18 war ich mit allem anderen beschäftigt, als irgendwie einen Beruf auszuüben. Ich war Mädels hinterher, Partys hinterher...”, entsann sich auch Rea Garvey.

Diese Vorlage ließ sich Coach Mark Forster nicht entgehen: „Das ist doch dein Beruf jetzt, oder nicht?”, fragte er süffisant und sorgte damit für Lacher im Studio.

Für die größte Irritation sorgte am Donnerstagabend aber ein ganz anderer Spruch. Als nämlich „Sunrise Avenue”-Sänger und „The Voice”-Coach Samu Haber um den 18-Jährigen warb, verwendete er einen ziemlich ungewöhnlichen Vergleich: „Die Frage hier ist: Ist dein Arsch hart genug für diese Pferdereise? Wenn ja: Diese zwei Ponys sind hier für dich”, sagte Haber mit ernster Miene und nickt in Richtung seines Coaching-Partners Rea Garvey.

Samu Haber sorgt mit merkwürigem Spruch bei „The Voiceof Germany” für Irritation

Da blieb es erst mal still im Publikum – und bei den Coaches. Bis Mark Forster sich räuspernd äußerte und andächtig wiederholte: „Samu hat gefragt, ob sein Arsch hart genug ist für eine Pferdreise. Und dass die beiden Ponys sind.”

„Es ist doch alles Pferdereise”, widersprach Haber und machte eine merkwürdige Bewegung mit seinem Körper. Nun stimmte auch das Publikum in die Lacher der Coaches ein.

So merkwürdig sein Vergleich  war – Kandidat Max (18) konnte Haber damit nicht überzeugen. Dieser entschied sich für Nico Santos' Team. „Ich find dein Album extrem geil”, gestand er dem Sänger. (ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.