Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

„The Voice of Germany“ Winziges Detail macht Fans fassungslos – „bestimmt illegal“

(v.l.n.r.) Peter Maffay; Stefanie Kloß; Mark Forster; Rea Garvey

Die Coaches der diesjährigen Staffel von „The Voice of Germany“: (v.l.n.r.) Peter Maffay, Stefanie Kloß, Mark Forster und Rea Garvey.

Seit August läuft die neue Staffel von „The Voice of Germany“ im Fernseher. Doch gleich zu Beginn der Show haderten viele Fans mit einer ganz bestimmten Entscheidung der Verantwortlichen. 

„The Voice of Germany“ – die beliebte Castingshow flimmert seit dem 18. August 2022 für die Blind Auditions jeweils zweimal und für die Battles jeweils einmal pro Woche wieder über die TV-Bildschirme. 

Von den Coaches aus der vergangenen Staffel ist in diesem Jahr nur noch Mark Forster (38) dabei. Dafür durften sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Rea Garvey (49) freuen, der nach einem Jahr Pause nun wieder mitmischt.

„The Voice of Germany“: Das sind die aktuellen Coaches 

Gegen die beiden Pop-Stars treten in dieser Staffel Peter Maffay (72) und Stefanie Kloß (37) an – sie führen als Coaches die anderen beiden Teams an und wollen mit ihrer Erfahrung den Schützlingen zum Sieg verhelfen. 

Alles zum Thema Mark Forster

Neue Coaches – das bedeutete auch eine neue Sitzordnung. Und mit der hatten zahlreiche Fans so richtig zu hadern. Auf Twitter machten sie zu Beginn der Staffel ihrem Unmut Luft. 

Denn in der aktuellen Staffel hat „The Voice of Germany“-Dauerbrenner Mark Forster einen neuen Sitzplatz zugewiesen bekommen. Er sitzt seitdem ganz links außen.

Nur eine kleine Änderung? Für viele Fans der ProSieben-Show ist es das offenbar nicht. Auf Twitter beschwerten sich nämlich zahlreiche Fans während der ersten Sendung über die Umsiedlung des „194 Länder“-Interpreten. Hier eine kleine Auswahl von Kommentaren.

  • „Petition: Rea und Mark müssen Plätze tauschen! So ist es einfach falsch!“
  • „Hallo, ProSieben! Mark sitzt auf der falschen Seite! Das prangere ich an!“
  • „Mark sitzt links, das ist ja merkwürdig. Setz dich sofort auf deinen Platz!“
  • „Warum sitzt Mark Forster auf der Seite? Das ist doch bestimmt illegal! Der gehört ans andere Ende.“
  • „Warum muss Mark links sitzen? Es verwirrt mich!“
  • „Ihr müsst es leider nochmal aufzeichnen, das geht so nicht! Mark muss auf seinem richtigen Platz sitzen!“
  • „Seit wann gibt Mark denn den Linksaußen bei euch? Das geht so nicht!“

Mit solchen Reaktionen dürften die Verantwortlichen der Show sicher nicht gerechnet haben, als sie Mark Forster vor Beginn der Dreharbeiten seinen neuen Platz zugewiesen haben.

Doch der Vorgang zeigt: Für viele Fans ist die Show nach mittlerweile zwölf Staffeln offenbar ein derart vertrautes Gebilde, dass selbst kleine Änderungen große Reaktionen hervorrufen.

Die Frage, die sich viele Zuschauerinnen und Zuschauer stellen, bleibt aber: Warum wurde Mark Forster jetzt überhaupt umgesiedelt? Dazu gab es bisher jedoch keine weiteren Infos. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.