„The Voice of Germany“ Jurorin teilt hart aus: Sarah Connor rügt jungen Sänger im TV

Alles andere als zurückhaltend mit Kritik: Sarah Connor (hier bei der Bambi-Verleihung 2019) teilte in der jüngsten Folge als Jurorin bei „The Voice of Germany“ ordentlich aus...

Alles andere als zurückhaltend mit Kritik: Sarah Connor (hier bei der Bambi-Verleihung 2019) teilte in der jüngsten Folge als Jurorin bei „The Voice of Germany“ ordentlich aus...

Was für ein bewegender Moment bei „The Voice of Germany“. Ein Geflüchteter aus Syrien sang ein deutsches Volkslied teils auf Arabisch. Der 27-Jährige war in jüngerer Vergangenheit zum Helden geworden.

Köln. Die neunte Folge der „Blind Auditions“ bei „The Voice of Germany“ beginnt mit allzu Körperlichem: „Sehr unangenehm, die ganze Zeit mit nacktem Hintern auf diesem Gummi zu sitzen“, beschwert sich Sarah Connor (41) über das hautunfreundliche Material ihres Coach-Sessels. „Bist du da ganz nackt?“, zeigt sich Nico Santos (28) interessiert, aber auch ein bisschen fassungslos. Sarah winkt ab: „Nicht ganz nackig, hab halt keine Hose an.“ Oha! Wäre das auch geklärt.

Was die Coaches sonst noch von sich preisgaben: Johannes Oerding (39) kämpft gerne mit Alpakas, Nico Santos hatte in der Schule den größten Kopf. Mark Forster (38) resümiert stellvertretend fürs TV-Publikum: „Ich lerne hier Dinge über die anderen Coaches, von denen ich mein ganzes Leben gehofft hatte, sie nicht zu lernen.“

„The Voice of Germany“ 2021: Sarah Connor rügt jungen Sänger und teilt aus

Was die Talente betrifft, nimmt der anfangs vielfach verschmähte Forster mit seinem Team an Fahrt auf – und auch an schräger Note: „Endlich mal ein cooler Act in deinem Team“, lobt Sarah Connor, als sich der von allen vier Coaches umworbene Stuttgarter Jonas Eisemann („Ich finde euch alle geil“) schließlich für Mark entscheidet.

Alles zum Thema Sarah Connor
  • „Jetzt darfst du“ Sarah Connor löst alle Fesseln und zeigt erstmals Tochter Summer (16)
  • „The Voice of Germany“ Schock für Fans: Gleich drei Coaches verlassen beliebte Show
  • Sarah Connor Sängerin mit emotionalem Appell in Köln – „Sehr berührend, sehr bewegend“
  • Sarah Connor Wegen des Ukraine-Kriegs: Sängerin übt harte Kritik an Influencern
  • Bushidos Frau Anna-Maria Ferchichi: So schlank ist sie kurz nach der Drillingsgeburt
  • Sarah Connor Sexy Dekolleté!  Sängerin schickt heiße Grüße – neues Projekt?
  • Sarah Connor Tauchgang im offenen Meer – plötzlich wird es unter ihr dunkel
  • Bushido Mit allen sieben Kindern: Rapper teilt Foto und hat rührende Botschaft
  • „The Voice“ Fassungsloser Oerding-Schützling gewinnt Pannen-Finale
  • „The Voice“-Finale „Unglaubliche Live-Aufnahme“: Was hatte Sarah Connors auffälliges Handzeichen zu bedeuten?

„Ihr tut, als seien meine Leute ein Zoo!“, echauffiert sich Forster, gibt dann aber zu: „Es ist ein Auffangbecken für schräge Vögel. Wir werden viel belächelt, aber Achtung: Die Biene sticht von hinten!“

Ähnliches ließe sich auch auf Sarah Connor übertragen, die in dieser Folge von „The Voice of Germany“ gehörig austeilt. „Das kommt von zu viel Fernsehen“, sagt sie über einen eifrigen, aber emotional ungelenk wirkenden Jung-Sänger: „Dann kennt man kein echtes Gefühl mehr.“

Das plastiklastige Outfit einer anderen Sängerin kommentiert sie mit „Stand ich 2002 auch voll drauf“, und den zappligen Auftritt eines Dritten mit „Da geht mir keiner ab.“

Denn Musik, so Connor, sei am schönsten, wenn sie stimuliert: „Singen ist sinnlich“, doziert die Pop-Diva, „wie wenn man sich mit jemandem gut fühlt, mal schneller, mal härter, dann ganz sanft. Liebe machen halt.“

„The Voice of Germany“ 2021: Mark Forster nutzt Sarah Connors schwachen Moment

Sämtliche Zweideutigkeit verklingt jedoch bei „The Voice of Germany“ mit der Geschichte eines Mannes, der 2015 mit dem Schlauchboot aus Syrien floh, dramatische Szenen miterlebte und vier Jahre später selbst zum Retter in der Not wurde: Als sich ein 19-Jähriger am Ludwigsburger Bahnhof mit seiner Mutter vor die S-Bahn stürzen wollte, verhinderte Mazen Mohsen die Verzweiflungstat.

Courage zieht sich als Leitmotiv durch das Leben des 27-jährigen Musikers, der bei „The Voice“ das deutsche Volkslied „Die Gedanken sind frei“ singt – inklusive einer Strophe auf Arabisch als „Brücke zwischen meiner alten und neuen Heimat“. Mit dem Lied wolle er die Meinungsfreiheit in Deutschland ehren: „Dafür bin ich dankbar. In meiner Heimat gibt es sie nicht.“

„The Voice of Germany“ 2021: Mazen Mosen flieht aus Syrien und wird Held

Das geradlinige Statement bewegte Mark Forster ebenso sehr wie das Lied. Als Einziger dreht er sich für Mohsen um: „Ja, Mann, die Gedanken sind frei – und das soll auch so bleiben!“

Mazen Mosen auf der Bühne bei „The Voice of Germany“ am 4. November 2021. Der Syrer begeisterte das Publikum und die Coaches mit seiner Version des deutschen Volksliedes „Die Gedanken sind frei“.

Mazen Mosen auf der Bühne bei „The Voice of Germany“ am 4. November 2021. Der Syrer begeisterte das Publikum und die Coaches mit seiner Version des deutschen Volksliedes „Die Gedanken sind frei“.

„Schön, dass du weiter bist“, glaubt Sarah Connor da, etwas verpasst zu haben. „Gut gemacht, Mark“, lobt sie sogar ihr liebstes Stichel-Ziel: „Du hast eindeutig mehr Erfahrung.“ – „Ach weißt du“, nutzt dieser Connors schwachen Moment: „Wenn man mal ein paar Jahre ‚The Voice‘ macht, hört man Sachen raus, die Laien leicht durchrutschen. Ich kann dich da gerne mal coachen und begleiten.“

Und zu Mohsen: „Du hast zweifellos was zu sagen und zu erzählen. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise.“ „The Voice of Germany“ läuft jeweils am Donnerstag um 20.15 Uhr auf SAT.1 und am Sonntag um 20.15 Uhr auf ProSieben und ist jederzeit auf Abruf bei „Joyn“ abrufbar. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.