Bluttat in Kölner City Mann (24) in Lebensgefahr – Fall gibt Polizei noch Rätsel auf

„Testosteron als Treibstoff“ Neue Fälle im „Tatort“: Zum Start geht es um Hass auf starke Frauen

Die Ludwigshafener Kommissarinnen Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Johanna Stern (Lisa Bitter) mit dem Team der Kriminaltechnik am Fundort der Leiche.

Die Ludwigshafener Kommissarinnen Lena Odenthal (Ulrike Folkerts, vorne rechts) und Johanna Stern (Lisa Bitter, vorne links) machen mit ihrem Tatort am 4. September den Auftakt nach der Sommerpause.

Nach der Sommerpause kommt 2022 noch einiges auf „Tatort“-Fans zu. Den Auftakt beim beliebten ARD-Sonntags-Krimi macht das Team aus Ludwigshafen.

Krimi-Fans können aufatmen. Am Sonntag (4. September 2022) endet die zehnwöchige „Tatort“-Sommerpause. Nach zahlreichen Wiederholungen gibt es dann wieder frische Fälle der Kult-Reihe im Ersten.

Gleich zum Start wartet auf die Zuschauerinnen und Zuschauer ein harter und aufwühlender Fall aus Ludwigshafen. Beim Krimi mit dem Titel „Das Verhör“ haben es Lena Odenthal und Johanna Stern (Ulrike Folkerts und Lisa Bitter) mit einem mutmaßlichen Hassverbrechen gegen eine Frau zu tun.

Tatort: Erster Fall nach Pause dreht sich um Hass auf erfolgreiche Frauen

Danach folgen ein Pharma-„Tatort“ aus Zürich (11.9.), ein Radfahrer-„Tatort“ aus Stuttgart (18.9.) sowie ein skurriler Krimi aus Hessen mit Ulrich Tukur als Felix Murot (25.9.). Auf neue Ware von den Quoten-Knallern aus Münster und Dortmund müssen die Fans noch ein wenig länger warten. Aber auch von den Teams gibt es Neuigkeiten.

Alles zum Thema Tatort

Der Auftakt nach der Pause liefert harten Tobak. EXPRESS.de sah bereits den Fall um die brutal getötete und anschließend verbrannte Investmentbankerin Ann-Kathrin Werfel. Im neuen „Tatort“ geht es um starke Frauen und um weibliche Führungskräfte in den traditionellen Männerwelten Polizei und Militär.

Spuren führen dabei zum Bundeswehrhauptmann Hajo Kessler. „Sie versuchen, mir ein ganz dumpfes Männerbild anzudichten“, schimpft der im Verhör. Odenthal kontert: „Testosteron ist doch Ihr ganz spezieller Treibstoff.“ Und sie kritisiert Kesslers herablassende Sicht auf Frauen: „Mit dieser Meinung stehen Sie in unserer Gesellschaft ziemlich allein da.“ Doch der Soldat antwortet: „Nein, Frau Odenthal. Da irren Sie sich.“

Die drei beliebtesten Teams feiern in den nächsten Wochen besondere Ereignisse. Die Kölner Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) feiern am 23. Oktober mit dem Krimi „Spur des Blutes“ ihr 25-jähriges Jubiläum. Nach den Fällen im Februar und März ist es schon der dritte Kölner Fall.

Die „Tatort“-Schauspieler Axel Prahl (l-r), Björn Meyer, Jan Josef Liefers, Christine Urspruch und Claus D. Clausnitzer nehmen sich in den Arm.

Das „Tatort“-Team aus Münster präsentierte am 30. August 2022 die neue Spurensuche per QR-Code in Münster.

Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) löst mit tatkräftiger Unterstützung von Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) seit 20 Jahren Fälle in Münster. Die nächste Folge der Quoten-Könige „Ein Freund, ein guter Freund“ läuft im Ersten erst am 13. November. 2300 Fans konnten die 42. Produktion des Münster-Teams nun aber schon am Dienstag (30. August 2022) vorab im Preußen-Stadion sehen.

Die Darsteller präsentierten im Vorfeld der Premiere auch gleich eine neue Fan-Attraktion, den QR-Walk. Mit dem Smartphone scannt man Codes, die überall in Münster versteckt sind, und kommt so direkt zu den entsprechenden Filmszenen, die dort gedreht wurden.

Die Hauptdarsteller des Tatorts aus Dortmund Jörg Hartmann (r, ·Kommissar Peter Farber·), Stefanie Reinsperger (·Rosa Herzog·) und Rick Okon (·Jan Pawlak·) stehen vor der Open-Air-Premiere für die neuste Folge ·Du bleibst hier· für ein Foto zusammen.

Das Dortmunder-„Tatort“-Team agiert jetzt nur noch zu dritt. Am 27. August präsentierte das Trio die neueste Folge bei einer Open-Air-Premiere.

Die Dortmunder Ermittler-Truppe feiert ihr Zehnjähriges. Und auch dort kamen bereits 1000 Fans in den Genuss, die Vorab-Premiere der neuen Folge „Du bleibst hier“ zu sehen. Im TV soll die erst 2023 laufen. Aber die Besucherinnen und Besucher des Events wissen nun schon, wie es im Team um Peter Faber (Jörg Hartmann), Jan Pawlak (Rick Okon) und Rosa Herzog (Stefanie Reinsperger) nach dem Aus von Kommissarin Martina Boenisch (Anna Schudt) weitergeht.

„Tatort“: Münchner Duo liefert die Weihnachts-Folge

Weitere „Tatort“-Highlights: Nach dem Tod von Meret Beckers Figur Nina Rubin folgt dieses Jahr noch eine Solo-Ermittlung namens „Das Opfer“ mit Robert Karow (Mark Waschke). Der erste Fall mit dem neuen Duo Waschke und Corinna Harfouch soll 2023 ausgestrahlt werden.

Der 90. Fall des Münchner Duos Batic und Leitmayr (Ivo Batic und Udo Wachtveitl) heißt „Mord unter Misteln“ und wird ein Weihnachtskrimi. Es gibt ein Krimidinner bei Kollege Kalli: „Ein Opfer, sechs Gäste und jeder oder jede könnte den Mord begangen haben.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.