Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

„Take me out“ Single-Dame Aleks verliert bei Martins Anblick jegliche Zurückhaltung

Take_me_out_Aleks_und_Martin

Kandidat Martin hat in der Show mit Single Aleks sein Glück gefunden.

Köln – Das schien Liebe auf den ersten Blick gewesen zu sein!

„Take me out“- Single-Dame Aleks verlor beim Anblick von Kandidat offenbar jegliche Zurückhaltung und bremst Moderator Ralf Schmitz regelrecht aus.

„Halt! Stop!“, rief sie als Schmitz gerade an ihr vorbeiging und erklärte: „Super! Ich will ihn kennenlernen. Er ist perfekt!“ 

Da scheint Kandidat Martin alles richtig gemacht zu haben – denn auch der Single-Mann ist von der frechen Brünetten ganz angetan. 

Alles zum Thema Ralf Schmitz

Martin würde sogar nach Wien ziehen

„Sie ist wirklich wunderschön!“, schwärmt er im Anschluss an die Show im Interview. Von ihrer direkten Art fühlt sich der Rostocker geschmeichelt und auch Aleks Show-Nachbarin Jasmin erkennt sofort, dass die beiden zusammengehören.

Sogar über die gemeinsame Zukunft denken die beiden schon nach. Zwar leben sie weit voneinander entfernt, doch Martin beteuert:

Für seine Aleks würde er sogar von Rostock nach Wien ziehen! Wie romantisch! 

Datingshow im Schnellverfahren

„Take Me Out” läuft seit 2013 im deutschen Fernsehen. 30 Traumfrauen suchen in der Show einen Mann, und das im Schnellverfahren!

Die Show basiert auf dem australischen Pendant „Taken Out“. Während jeder Sendung werden (mindestens) drei Männer vorgestellt.

Kandidat stellt sich 30 Frauen vor

Der jeweilige Kandidat versucht in drei Runden, die Single-Frauen durch eine selbst gewählte Einlaufmusik, sein Aussehen, seinen Style, Videos oder einer Show-Nummer im Studio von sich zu überzeugen und anschließend das Date mit der Auserwählten zu bekommen.

Wenn den Frauen nicht gefällt, was sie sehen, drücken sie den Buzzer – und erteilen dem Single somit eine Abfuhr.

Nach jeder Runde fragt Moderator Ralf Schmitz die Kandidaten, warum sie gedrückt oder eben nicht gedrückt haben – und spielt somit den „Verkuppler“ zwischen den Singles.

Single dreht den Spieß um 

Sind am Ende mehr als zwei Kandidatinnen interessiert, darf der Mann auf den Buzzer vor den Frauen drücken und seinen zwei verbliebenen Auserwählten eine Frage stellen, nach der er sich für ein Date entscheidet.

Drücken zuvor alle 30 Frauen auf den Buzzer, geht der Mann allein und „nur” mit einer Umarmung von Ralf Schmitz nach Hause.

(mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.