Heftige Erdbeben in der Türkei Mehr als 170 Todesopfer – Erschütterungen auch in Syrien

Sylvie Meis Pannen-Alarm beim Start für die „Love Island“-Moderation

Sylvie Meis (hier auf einem undatierten Archivbild) ist bei der ersten Moderation für die Sendung „Love Island“ eine Panne am Set passiert.

Sylvie Meis (hier auf einem undatierten Archivbild) ist bei der ersten Moderation für die Sendung „Love Island“ eine Panne am Set passiert.

Sylvie Meis übernimmt die Moderation der Dating-Show „Love Island“ 2021. Doch ihr erster Auftritt verläuft nicht wie geplant. Der Start bei RTLZWEI wird Opfer einer Panne.

Köln/Palma. „Alles ist neu. Neue Singles, neue Villa und eine neue Ausländerin“: Mit diesen Worten eröffnet Sylvie Meis (43) die neue Staffel „Love Island“ und begrüßt die vier ersten Single-Frauen. Doch Sylvies Auftakt bei der RTLZWEI-Dating-Show verläuft nicht ganz glatt. Pannen-Alarm! 

Sylvie Meis: Panne am „Love Island“-Set von RTLZWEI

Mitten in der Moderation blieb die 43-Jährige nämlich mit ihrem Absatz zwischen zwei Bodendielen stecken. Sie stolperte und musste sich auf den Boden setzten. Autsch! Die Situation nahm der Profi allerdings mit Humor, schnell zog sie sich den Schuh aus und befreite sich auf die Schnelle selbst.

„Das ist typisch für mich“, lachte die Niederländerin. „Wir haben einen Betriebsunfall“, scherzte sie mit den Kandidaten. Sowohl der Schuh, als auch Meis überlebten den Zwischenfall jedoch ganz souverän.

Alles zum Thema Sylvie Meis
„Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe“: Sylvie Meis moderiert das Dating-Format auf RTLZWEI.

Sylvie Meis muss sich bei „Love Island“ aus einer misslichen Lage befreien.

Sylvie Meis: Heiße Flirtoffensive bei „Love Island“

Nachdem Single Jannik alle Kandidatinnen mit Küsschen begrüßt hatte, wendete er seine Aufmerksamkeit ganz Sylvie Meis zu. Diese begrüßte ihn flirtend mit den Worten: „Ich möchte dich auch abknutschen, aber wir dürfen leider nicht. Schade, oder?“ Jannik konterte sofort: „Noch ist es nicht zu spät“.

Auf diese Offensive blieb Sylvie ihm eine Antwort schuldig, stattdessen präsentierte sie stolz ihren Ehering: „Doch Jannik, es ist zu spät. Schau mal, mein Ehering“. Über diese subtile Abfuhr brauchte Jannik allerdings nicht traurig zu sein, denn ihm gegenüber warteten vier Single-Frauen darauf, ihn näher kennenzulernen. Er hatte sogar freie Auswahl und durfte sich eine von ihnen aussuchen, um das erste offizielle „Love Island“-Paar zu bilden. 

Die restliche Moderation verlief für Sylvie glücklicherweise ohne Zwischenfälle. Doch kurz bevor die 43-Jährige die Villa verlässt, hat sie noch eine Warnung für die Kandidaten. „Genießt die Zeit, die ihr habt. Denn ihr wisst, bei Love Island kann es immer plötzlich ganz anders sein. Und kleiner Spoiler: Das wird auch passieren“, sagt Sylvie geheimnisvoll und lächelnd. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.