Ukraine Erste Ergebnisse der Referenden sind da – „Seit langer Zeit gewünscht“

„Sommerhaus der Stars“ Nach Tränen-Voting und Mega-Zoff: Marcel völlig aufgelöst – Mario Basler tritt nach 

Marcel regt sich auf.

YouTuber Marcel Dähne, hier im „Sommerhaus der Stars“ 2022, musste seine Koffer packen.

Dicke Luft im „Sommerhaus der Stars“. YouTuber Marcel Dähne und Partnerin Lisa Weinberger müssen die RTL-Show verlassen. Ex-Bundesliga-Profi Mario Basler tritt kräftig nach. 

Da waren es nur noch sieben! Als „Sommerhaus der Stars“-Pärchen Marcel Dähne (28) und Lisa Weinberger (24) den schweren Gang zur ersten Nominierung antraten, dürften die aus Österreich stammenden Influencer noch nicht geahnt haben, was ihnen in wenigen Momenten blüht. Denn mit satten sechs von sieben Stimmen war das Ergebnis des Votings denkbar deutlich. Besonders YouTube-Star Marcel, im Netz auch als „KSFreak“ bekannt, verlor fast die Nerven.

„Jetzt darf wirklich keiner mehr mit mir reden. Ich schwöre, wenn er mich nur anschaut. Ich fic*e gleich seine ganze Familie“, polterte der YouTuber nach der Voting-Stimme von Ex-„Bauer sucht Frau“-Landwirt Patrick Romer (26). Lisa Weinberger redete immer wieder beruhigend auf ihren Freund ein. Wahrscheinlich um den ganz großen Knall vor laufenden Kameras abzuwenden. Am Mittwochabend (14. September 2022, 20.15 Uhr, RTL) sahen die Fans den Auszug des Pärchens. Und hier wurde fleißig nachgetreten. Vor allem von einem früheren Bundesliga-Profi. 

„Sommerhaus der Stars“: Mario Basler geht wegen Marcel Dähne an die Decke

„Wenn du sechs Stimmen bekommst, dann musst du dir doch Gedanken machen? Euer Verhalten ist einfach schlecht“, stänkerte Mario Basler in Richtung von Marcel und Lisa, der zuvor mehrfach erwähnt hatte, dass ihm Marcel zu „flippig“ und überheblich sei. 

Alles zum Thema Mario Basler

„Du bist nicht der Größte und der Beste. Es gibt immer bessere“, stellte der frühere Spieler des FC Bayern München klar, während er sich genüsslich ein Stück Salami in die Futterluke schob.

Mario Basler ist wütend.

Mario Basler, hier im „Sommerhaus der Stars“ 2022, knöpfte sich Lisa Weinberger und Marcel Dähne vor.

Basler bemängelte zudem, dass die beiden am Morgen wortlos an der Gruppe vorbeigezogen waren. „Ihr lauft hier einfach vorbei und sagt nicht einmal 'Guten Morgen!' Ihr seid schlechte Verlierer. Ganz einfach“, redete sich der Rechtsfuß in Rage. Zu einer intensiveren Auseinandersetzung sollte es nicht mehr kommen. Lisa und Marcel schnappten sich ihre Koffer und verließen das Anwesen. 


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


„Sommerhaus der Stars“: Lisa Weinberger redet nach RTL-Aus Tacheles

Da die RTL-Show bereits vor mehreren Monaten aufgezeichnet wurde, nahm Lisa Weinberger nun erstmals Stellung zu den Geschehnissen im „Sommerhaus der Stars“. In einem mehr als zehnminütigen Instagram-Statement schilderte die Influencerin ihre Sicht der Dinge. Vor allem Kult-Kicker Mario Basler kam dabei – wenig überraschend – nicht besonders gut weg. 

Marcel Dähne und Lisa Weinberger posieren für ein Foto.

Influencerin Lisa Weinberger, hier gemeinsam mit Partner Marcel Dähne, äußerte sich nun erstmals zu den Vorkommnissen im „Sommerhaus der Stars“. 

„Mario wollte Marcel und mich ständig belehren. Ich weiß nicht, warum? Wir sind keine 15 Jahre alt. Ich bin 24, Marcel wird 29. Wir sind erwachsene Menschen. Wir dürfen uns in diesem Format so verhalten, wie wir das für richtig halten“, stellt Lisa Weinberger in ihrer Instagram-Story klar. Mario Baslers Vorwürfe seien zudem alle haltlos. Marcel sei lediglich motiviert und ehrgeizig gewesen. Großkotz-Allüren? Fehlanzeige!

„Man hat relativ schnell gemerkt, dass sich Mario an Marcel festgebissen hat. Nach Stephen Dürr war Marcel dann der Zweite, auf den Mario schießt.“

Und das sei ein regelrechter Messerstich in den Rücken gewesen. „Marcel hat Mario gemocht. Vielleicht sogar ein zu ihm aufgeschaut. Marios Stimme kam dann wie ein Faustschlag. Marcels Augen wurden bei der Zeremonie immer glasiger.“ (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.