Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

Vanessa Mai Sängerin ganz offen über ihre neue Show: „Alles passiert hier mit Gebührengeldern“

Die Sängerin Vanessa Mai steht beim Schlager-Event «Lieblingslieder» in der Rheinaue in Bonn hinter der Bühne.

Vanessa Mai spielte in ihrer neuen TV-Show mit Tim Bendzko gegen eine künstliche Intelligenz. Unser Symbolfoto zeigt die Sängerin bei einem Schlager-Event in Bonn am 6. August 2022.

In ihrer neuen TV-Show trat Vanessa Mai mit Tim Bendzko in mehreren Spielen gegen eine künstliche Intelligenz an. Dabei sprach die Sängerin ganz offen.

Vanessa Mai (30) hat viel zu tun. Der erfolgreiche Schlager-Star ist derzeit nicht nur singend auf der Bühne zu sehen. Kürzlich veröffentlichte sie ihre erste Biografie „I Do It Mai Way“, in der sie laut Verlag von ihren Erfolgen und Niederlagen berichtet.

Darüber hinaus war sie Mittelpunkt einer ganzen Doku-Reihe mit dem Titel „Vanessa Mai – Mai time is now.“ Und die Wortspiele gehen der Sängerin noch nicht aus. Denn auch als Moderatorin der Spielshow „Not Mai Show“ steht sie momentan vor der Kamera.

Vanessa Mai: „Ich weiß nicht, was passiert“

Die erste Folge der Show ist aktuell in der ARD-Mediathek abrufbar. Zu Gast: Sänger Tim Bendzko (37). Star der Show waren aber weder Vanessa Mai noch Tim Bendzko, sondern eine Computerstimme, die durch das Programm führte.

Alles zum Thema Vanessa Mai

„Ich bin quasi auch nur Gast heute. Ich weiß nicht, was passiert. Der SWR hat alles möglich gemacht, damit wir hier in einem krassen Studio mit künstlicher Intelligenz stehen können“, erklärte das Schlager-Sternchen zu Beginn.

Ziel des Ganzen war ein perfekter Show-Auftritt. „Ich habe das gesamte Internet durchforstet, die perfekten Spiele konzipiert und riesige Datensätze analysiert, um die ultimative Performance zu berechnen“, verkündete die künstliche Intelligenz.

Wie das aussehen sollte, wusste Mai selbst nicht. „Ich habe keinen Plan, was passieren wird. Das Einzige, was ich weiß, ist, dass wir einen gemeinsamen Auftritt machen werden“, betonte sie noch einmal. 

Und wie dieser Auftritt aussehen sollte, entschied sich im Folgenden in mehreren Spielen. In jedem Spiel kämpften Mai und Bendzko um eine Komponente des Auftritts: Stage, Look, Support und Grand Finale. „Wenn ihr eine Challenge gewinnt, bekommt ihr euren humanen Willen, wenn ihr verliert, gebe ich euch die ideale Komponente für eure Performance“, erklärte die Computerstimme.

Besonders gut stellten sich Mai und Bendzko bei den Spielen nicht an. Die Folge: Die Schlager-Sängerin musste am Ende mit einer lebenden Boa auftreten. Und nicht nur das: Unter anderem mussten sich die beiden am Ende ihres gemeinsamen Auftritts einen Kübel Eiswasser über den Kopf kippen.

Zu viel für die Schlager-Sängerin: „Scheiße, es war echt hart, das härteste Quiz, was ich je gespielt habe. Das ist wie bei einer Schlachtbank hier“, beteuerte sie. Und auch für den SWR hatte sie am Ende noch eine scherzhafte Anmerkung: „Ich gehe mich mal trocken machen und auf jeden Fall werde ich mir den SWR vorknöpfen, denn das alles passiert hier mit den Gebührengeldern unserer Fans.“ (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.