Bei „Schlag den Star“ ProSieben schneidet Skandal-Szene aus Wiederholung raus

Schlag_den_Star_Sylvie_Meis_Lilly_Becker_21012021

Sylvie Meis (l.) und Lilly Becker traten am 6. Juni 2020 bei „Schlag den Star“ an. Am 21. Januar 2021 wird die Sendung wiederholt.

Köln/München – Beim Blick in das Fernsehprogramm für Donnerstag (21. Januar 2021) wunderten sich die Fans: ProSieben zeigte außer der üblichen Reihe eine Ausgabe von „Schlag den Star“. Dabei handelte es sich um eine Wiederholung – eine Skandal-Szene hat der Sender vorher aber lieber herausgeschnitten.

  • ProSieben zeigte am 21. Januar 2021 um 20.15 Uhr „Schlag den Star“
  • Wiederholung des Duells zwischen Sylvie Meis und Lilly Becker
  • Skandal-Kommentar wurde vorher rausgeschnitten

Ursprünglich wurde das Duell der beiden Niederländerinnen bereits am 6. Juni 2020 ausgestrahlt. Live und wie gewohnt zur besten Sendezeit am Samstagabend, 20.15 Uhr.

„Schlag den Star“: Wiederholung des Duells zwischen Sylvie Meis und Lilly Becker

Alles zum Thema Lilly Becker

Zu dieser Zeit waren die Ereignisse um den in den USA bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommenen George Floyd allgegenwärtig. Lilly Becker etwa hatte sich vor der Show die Worte „Black Lives Matter“ auf die Arme schreiben lassen, um die Bewegung gegen Gewalt gegen People of Color zu unterstützen.

In genau dieser Ausgabe leistete sich Kommentator Ron Ringguth allerdings auch einen hinterher vieldiskutierten Kommentar. Der – wohl unbedachte – Spruch löste damals heftige Empörung bei den Zuschauern aus.

„Schlag den Star“: ProSieben schneidet Skandal-Kommentar aus Wiederholung

Was war passiert? Beim Spiel 7 – „Tinger“ – beschwerte sich Lilly Becker auf Englisch darüber, dass sie nichts sehen könne, da ihre Schutzbrille beschlage. Ringguth dazu: „Nicht I can’t breathe, sondern I can’t see...“

„I can’t beathe“ waren die letzten Worte das Afroamerikaners George Floyd, bevor er unter dem auf seinem Hals gedrückten Knie eines Polizisten grausam erstickte.

Noch während der Show reagierte der Sender auf den darauffolgenden Aufschrei in den sozialen Medien, twitterte, der Spruch sei „sehr unnötig“ und entschuldigte sich. Auch Kommentator Ron Ringguth selbst entschuldigte sich noch während der Live-Show.

Aus der Wiederholung der Show wurde der Kommentar nun also entfernt. Eine Sender-Sprecherin dazu auf EXRESS-Anfrage: „Im Duell Sylvie Meis gegen Lilly Becker wird der Kommentar von Ron Ringguth heute Abend nicht zu hören sein.“

„Schlag den Star“: Nächstes Duell steht fest

Dass die Show überhaupt in einer Wiederholung gezeigt wurde, ließ einige Fans vermuten, die am letzten Donnerstag gesendete Show „Pokerface – nicht lachen“ sei – vermutlich wegen schlechter Quoten – kurzfristig aus dem Programm gestrichen worden. Laut ProSieben war die Ausstrahlung der Wiederholung jedoch länger geplant. Und das nicht nur in dieser, sondern auch in der kommenden Woche.

Die Sprecherin: „‘Schlag den Star‘ war regulär eingeplant. Am kommenden Donnerstag zeigen wir das Duell Tim Mälzer gegen Sasha.“

Die nächste neue Ausgabe des TV-Duells steht auch schon fest. Die Ex-Weltmeister Pascal Hens (Handball) und Kevin Großkreutz (Fußball) werden am 6. Februar 2021 bei „Schlag den Star“ gegeneinander antreten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.