Ist sie in Köln? Mädchen vermisst: Polizei sucht nach zwölfjähriger Laila

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Warum  Daniel Boschmann im Mai ausfällt

Er gehört zu den beliebtesten Moderatoren des Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Daniel Boschmann. Momentan müssen Fans aber auf ihn verzichten.

Vor kurzem war er noch der „Last Man Standing“ beim Sat.1-„Frühstücksfernsehen“, hielt für die erkrankten Kollegen Matthias Killing, Chris Wackert und Lukas Haunerland die Stellung.

Jetzt aber ist klar: Daniel Boschmann fällt für längere Zeit aus – einen ganzen Monat lang müssen die Fans auf ihn verzichten.

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Daniel Boschmann fällt im Mai aus

Denn: Boschmann ist im Mai mit „Disney in Concert“ auf Deutschland-Tour. Die Veranstaltungen finden immer abends statt. Verständlich, dass Boschmann dann nicht noch morgens in Berlin moderiert.

  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Vanessa Blumhagen zeigt sich nur im BH – „traumhaft schön“
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Vanessa Blumhagen im süßen Kleidchen, sie selbst findet es „zu verführerisch“
  • „Frühstücksfernsehen“ Talkshow-Ikone feiert ab heute ihr TV-Comeback in Sat.1
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Moderatorin verrät pikantes Geheimnis über TV-Kollegen – „hatten ein Date“
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Vanessa Blumhagen trägt nichts darunter und zeigt ihr XXL-Dekolleté - „du Granate“
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Alina Merkau teilt intimen Moment – Kollegin Marlene Lufen fühlt mit
  • „Frühstücksfernsehen“ Sat.1 postet Foto von Alina Merkau, doch dabei geht was schief
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Show fällt aus: Fans müssen am Donnerstag ganz stark sein
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ So zieht Vanessa Blumhagen die Fans in ihren Bann
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Britt Hagedorn zurück im TV – was sagen ihre Fans zu dem Comeback?

„Das heißt einen Monat Abschied nehmen“, bestätigt Boschmann im Gespräch mit EXPRESS.de sein langes Fehlen. Der Sat.1-„Frühstücksfernsehen“-Moderator weiter: „Das wird für alle eine Herausforderung. Ich mache das wirklich unglaublich gerne, die Bindung zu den Zuschauerinnen und Zuschauern ist ganz toll. Ich mache das mit Leib und Seele. Da entwickelt sich dann nach ein paar Tagen auch schnell eine Sehnsucht.“

Andererseits gibt es aber auch Vorteile. Boschmann: „Es wird auch schön, mal wieder andere Gesichter zu sehen, Menschen in Hallen zu sehen. Da habe ich das Moderieren ja angefangen, in unzähligen Stadthallen gestanden. Wir haben uns jetzt zwei Jahre darauf gefreut, standen schon mehrfach in den Startlöchern. Das ist dann auf so einer Tour auch immer ein bisschen wie Klassenfahrt. Ich freue mich auf dieses moderne Vagabundenleben, unterwegs zu sein. Ich habe Corona auch relativ ernst genommen und war fast durchgehend nur daheim. Weil ich selbst Asthma habe und auch nicht meine Lieben anstecken wollte.“

Wie er lechzen auch die Zuschauerinnen und Zuschauer nach solchen Veranstaltungen. „Und das haben wir auch alle verdient. Vor allem die Kinder. Gerade die brauchen ganz dringend wieder eine gesellschaftliche Normalität. Wir wissen ja noch gar nicht, was das ständige Maske tragen für die Zukunft bedeutet. Ohne das infrage zu stellen, das war wichtig und richtig. Aber die Kinder haben so auch kaum Mimik zu sehen bekommen, keine Grimassen“, so der Moderator. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.