Günther Jauch RTL bestraft ihn für Corona-Fehlzeiten

Der Moderator Günther Jauch steht beim RTL Jahresrückblick "Menschen, Bilder, Emotionen" 2020" im Studio. (zu dpa: "Günther Jauch: Ich lasse mich impfen - egal mit welchem Impfstoff") +++ dpa-Bildfunk +++

Günther Jauch konnte am Samstag nach mehrmaligem Aussetzen endlich wieder bei „Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ mitmischen. Unser Foto zeigt ihn beim RTL-Jahresrückblick 2020.

Güther Jauch ist zurück bei „Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“. Am 5. September musste er alleine antreten. Derweil witterte Barbara Schöneberger eine heiße Enthüllung um einen Ring von Thomas Gottschalk. 

Köln. Seine Fehlstunden muss er wieder aufarbeiten! Am Samstagabend (4. September 2021) konnte Günther Jauch nach mehrmaligem Aussetzen endlich wieder bei „Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ mitmischen. Das hatte er sich aber irgendwie anders vorgestellt...

RTL bestraft Günther Jauch für Corona-Fehlzeiten

Der kleine Schock stand dem RTL-Moderator zu Beginn ins Gesicht geschrieben. Nach seiner Corona-Erkrankung war es für Günther Jauch die erste Ausgabe der Show mit Gottschalk und Schöneberger. Die Corona-Fehlzeiten kamen ihm nun teuer zu stehen – denn RTL bestrafte ihn dafür. 

Alles zum Thema Corona

Show-Kommentator Thorsten Schorn verkündete zu Beginn, dass Gottschalk und Schöneberger im Team antreten sollten. Aber nicht wie gewohnt gegen ein prominentes Duo, sondern gegen Jauch. Der musste alleine ran. Schorn: „Er hat euch ja die letzten drei Sendungen hier ganz alleine gelassen. Günther Jauch saß zu Hause vorm Fernseher – ganz alleine abgerackert habt ihr beide auch hier“, so Schorn zu Gottschalk und Schöneberger. Deshalb konnten sie sich nun die Arbeit aufteilen – während Jauch alles alleine machen musste. „Er hat quasi die goldene Arschkarte gezogen“, so Schorn. Moderiert wurde von allen dreien im Wechsel.

„Denn sie wissen nicht, was passiert“: Sektlaune dank neuem Finalspiel

Neu in der Show (auf Abruf auch bei TVNOW zu sehen): Die Siegprämie wurde auf das Studio-Publikum verteilt. 250 Euro für jeden, der im vorher zugeordneten Block des Gewinners saß. Und auch ein neues Finalspiel wurde eingeführt: Aus einer riesigen Sekt-Glas-Pyramide mussten die Teams im Wechsel eines entfernen, austrinken und wegwerfen. Wer die Pyramide zum Einstürzen bringt, verliert. Und das dauerte – über eine Stunde Sendezeit und einige Sektgläser lang. 

Die merkte man den Beteiligten schließlich auch an. Vor allem Gottschalk, der seine Gläser offenbar als einziger bis zum Schluss komplett leerte. Plötzlich rief er: „Mein Ring ist weg.“ Schöneberger war sofort einer heißen Enthüllung auf der Spur: „Dein Ehering?“ 

Thomas Gottschalk trägt einen „Fast-Ehering“

2019 hatte sich Gottschalk von seiner langjährigen Ehefrau Thea getrennt und im selben Jahr die Beziehung zu Karina Mroß öffentlich gemacht. Haben die beiden etwa heimlich geheiratet?

Der Moderator Thomas Gottschalk und seine Freundin Karina Mross kommen zu der Kitz Race Party 2020, die am Abend des Abfahrtslauf der Herren auf der Streif im Kitz Race Club stattfand.

Thomas Gottschalk und seine Freundin Karina Mroß (hier im Januar 2020)

Gottschalk: „Nein, aber so fast.“ Schöneberger fand das gute Stück schließlich: „Nicht, dass Karina jetzt zu Hause vor dem Fernseher zusammenbricht!“ Gottschalk darauf: „Ja, genau: ‚Der spinnt wohl, völlig besoffen schmeißt der seinen Ring weg!‘“ Seinen Fast-Ehering...

Die Show konnte Einzelkämpfer Günther Jauch dann letztlich übrigens für sich entscheiden. Sehr zur Freude der Zuschauer in seinem Block, die dadurch 250 Euro gewannen. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.