Treffen in LA Prinz Frédéric von Anhalt verrät royale Pläne für Sophia Vegas

Frederic_Sophia_LA_09062021

Sophia Vegas und Prinz Frédéric von Anhalt unterhalten sich auf einer Gartenparty in LA.

Düsseldorf/Los Angeles  – Er selbst wurde einst von einer Prinzessin adoptiert – jetzt will Prinz Frédéric von Anhalt (77) selbst eine Frau zur Prinzessin machen! Und die ist keine Unbekannte. In Los Angeles hat er Sophia Vegas (33), die Ex-Frau von Bert Wollersheim, kennengelernt. Und er hat einen Narren an der ehemaligen Düsseldorferin gefressen.

  • Prinz Frédéric von Anhalt will Sophia Vegas adoptieren
  • In Los Angeles lernten sich die Auswanderer kennen
  • Will Prinz Frédéric von Anhalt Geld für Adpotion?

Das war schon ein besonderer Mittag, als in einem Park in Beverly Hills plötzlich zwei schöne Frauen vor ihm standen.

Alles zum Thema Sophia Vegas
  • „Trauma verarbeitet“ Kölner Kult-Kneipe wird 40: Wie BB-Jürgen einst zum Wirt wurde
  • „Musste halt mal sein“ Frédéric von Anhalt mit Drogen erwischt – eins hat er nicht bedacht 
  • „Leber durchgebrochen“ Sophia Vegas würde eine OP nie wieder machen lassen
  • Treffen in LA Prinz Frédéric von Anhalt verrät royale Pläne für Sophia Vegas
  • Jenke extrem Diskussion um neuen Look nach krassen Schönheits-OP's
  • Sie hat eine Message Sophia Vegas mit 17: Wie die vollbusige Blondine ohne OPs aussah
  • Auf Instagram Sophia Vegas macht sich große Sorgen um ihre kleine Tochter
  • Nach Container-Schwangerschaft Neuer Nachwuchs? Sophia Vegas mit eindeutiger Ansage
  • Pufflegende aus Düsseldorf Irrer Zuhälter-Zoff um Bert Wollersheim
  • „Promi Big Brother“ Er deutet es an: Zieht Düsseldorfer Puff-Legende in den Container?

Prinz Frédéric von Anhalt will Sophia Vegas adoptieren

„Ich bin mittags regelmäßig in dem Park und spiele mit ein paar Jungs Fußball. Auf einmal kam sie auf mich zu. Ich dachte: Oh, je! Das ist ja so eine Art Busenwunder. Was sollen die Leute denken? Meine Frau Zsa Zsa Gabor ist ja noch nicht so lange tot. Und allein war die Busenfrau auch nicht, eine Freundin begleitete sie“, schildert der Prinz EXPRESS. „Sie stellte sich als Sophia vor, aber ich konnte sie erst nicht einordnen. Dann sagte sie, dass sie im »Dschungelcamp« und bei »Big Brother« mitgemacht hat und jetzt in den USA lebt.“

Sophia Vegas, einst die Gattin von Rotlichtlegende Bert Wollersheim, jetzt glücklich verheiratet mit dem US-Geschäftsmann Daniel Charlier, mit dem sie Töchterchen Amanda (2) sowie drei Stiefsöhne hat. Im Park begleitet wurde sie von der aus Köln stammenden Schauspielerin Wilma Elles (34).

Frederic_Sophia_2_09062021

Prinz Frédéric von Anhalt traf in LA auf Sophia Vegas und Wilma Elles.

„Sophia hat sich absolut zum Positiven verändert. Sie ist elegant, lebt luxuriös, hat eine tolle Familie, einen super Mann“, schwärmt Frédéric. Das weiß er so genau, weil Sophia ihn kurzerhand zu einer Party zu sich nach Hause in Beverly Hills einlud. „Ein schönes Anwesen mit großem Garten. Sophia sah aus wie eine Prinzessin. Es war ein toller Abend!“

Sie unterhielten sich prächtig. „Auf der Party wurde getrunken, gelacht, getanzt. Sophia und ich haben viel über Düsseldorf gesprochen, über den Karneval. Da kamen Heimatgefühle auf. Ich fühlte mich wie in der Altstadt. Nur leider gab’s kein Alt“, so der Prinz.

„Irgendwann sagte Sophia: Du hast doch schon mal Leute adoptiert. Das wäre doch was für mich!“ Der Prinz war begeistert. „Ich will sie zur Prinzessin machen! Das hat sie verdient. Ich möchte sie adoptieren, ihr Mann und die Kinder bekommen auch den Adelstitel. Dann sind wir eine große Adelsfamilie!“

Will Prinz Frédéric von Anhalt Geld für Adpotion?

Und aus Sophia Vegas würde dann „Prinzessin Sophie von Anhalt“, so Prinz Frédéric zum EXPRESS. „Wir brauchen hier in Beverly Hills eine Prinzessin wie sie. Prinz Harry und seine Frau sind ja ein bisschen steif.“

Anfang Juli könnte es schon so weit sein. „Erst will ich die Urne von Zsa Zsa in Budapest beerdigen, dann kurz nach Düsseldorf. Und zurück in den USA kann ich das dann machen. So was geht hier schnell.“ Ob er dafür Geld haben möchte? „Sie hat ja eine reiche Familie. Mir ist nie fies vor Bargeld. Ich habe ja die Frédéric-von-Anhalt-Stiftung.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.