„Princess Charming“ Kandidatin Maria hatte Angst vor Coming-out – „ich dachte, ich bin falsch“

Ex-„Princess Charming“-Kandidatin und Wahl-Kölnerin Maria hatte in der Vergangenheit mit ihrem inneren Coming-out zu kämpfen.

Ex-„Princess Charming“-Kandidatin und Wahl-Kölnerin Maria hatte in der Vergangenheit mit ihrem inneren Coming-out zu kämpfen.

Bei RTL+ suchte sie nach der Frau fürs Leben. Dass Maria aus Köln mittlerweile offen mit ihrer Liebe zu Frauen umgeht, ist nicht selbstverständlich. Wie die erste Reaktion ihrer konservativen Mutter auf ihr Outing ausfiel, hat die „Princess Charming“-Kandidatin EXPRESS.de im Video erzählt.

Für die meisten queeren Menschen ist das Coming-out ein bedeutender Schritt in ihrem Leben. Für viele ist es befreiend, endlich offiziell zu sich und der eigenen sexuellen Orientierung zu stehen. Leider fallen die Reaktionen des sozialen Umfelds manchmal jedoch anders als erhofft aus. 

So auch bei „Princess Charming“-Kandidatin Maria Biosa aus Köln. Die gebürtige Italienerin hatte zunächst mit ihrem inneren Coming-out zu kämpfen. Da war sie 16 Jahre alt.

„Princess Charming“: Kandidatin Maria hatte Angst vor Coming-out

Die Feststellung, anders zu sein, machte Maria eine Zeit lang mächtig zu schaffen. „Ich dachte, ich bin falsch. Ich dachte, ich werde meine Familie enttäuschen und mein Leben wird scheiße.“

Alles zum Thema Homosexualität

Doch nachdem sie das erste Mal eine Frau geküsst hatte, wusste Maria, dass sie ihre Gefühle nicht länger ignorieren konnte. „Du kannst nicht mehr wegrennen”, so ihre Gedanken. Schließlich fand Maria den Mut und öffnete sich gegenüber ihrer Mama. 

Wie die Reaktion von Marias Mutter ausfiel, sehen Sie im Video auf dem TikTok-Kanal von EXPRESS.de.


Interesse an bewegenden und spannenden LGBTQI+-Geschichten? Dann hier dem queeren TikTok-Kanal von EXPRESS.de folgen!


Die Reaktion ihrer Mama war zunächst zwar nicht so, wie sie sich das gewünscht hätte, Maria ist ihrer Familie jedoch sehr dankbar für alles. Dabei betont sie: „Meine Eltern sind Süditaliener, altmodisch und religiös.“

Inzwischen kann Maria offen mit ihrer Homosexualität umgehen, nahm sogar an einer Fernsehsendung teil, in der sie vor TV-Kameras die große Liebe suchte. Auch, wenn es mit der Liebe in der lesbischen Datingshow letztendlich nicht geklappt hat, sagt die Wahl-Kölnerin, dafür eine neue queere Familie dazugewonnen zu haben. (jba, lwe)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.