„Das perfekte Dinner“ Vegetarierin Anne verfehlt das Motto

„Das perfekte Dinner“-Kandidatin Anne rollt auf einem Foto vom 07. Dezember 2021 in der Küche einen Teig aus.

„Das perfekte Dinner“-Kandidatin Anne wohnt im schönen Regensburg. Ihre Vermieterin ist ein Promi, den jeder kennt.

Bei „Das perfekte Dinner“ erwartet die Gäste eine ganz besondere Überraschung: Die Vermieterin von Vegetarierin Anne ist ein bekannter Skandal-Promi.

„Das perfekte Dinner“ in Regensburg zeigt sich auch an Tag zwei weinselig – zumindest lässt das Motto von Gastgeberin Anne das vermuten. Blöd nur: Dieses Motto wird am Ende überhaupt nicht erfüllt. Die Stimmung ist trotzdem super, die Location noch besser.

Es ist erst Tag zwei für die Regensburger Dinnerfreunde – aber die Stimmung kocht jetzt schon über. Kein Wunder, denn der Montag endete für die süddeutsche Truppe in einem weinhaltigen Gelage, welches sich bis in die frühen Morgenstunden hinzog. Schwere Köpfe scheint es immerhin nicht zu geben.

Immobilienmaklerin Anne (31) hat der Auftakt der Woche gefallen. Zumindest lässt der Name ihres Menüs so etwas vermuten: „Der Wein wird's schon richten“.

Alles zum Thema RTL
  • Daniel Hartwich „Let's Dance“-Moderator durchlebt massive Body-Transformation: So viel wiegt er heute
  • Wilde Dating-Show Yeliz Koc testet sich durch – „Jeden Tag ein anderer Mann“
  • Gerda Lewis Nach Liebes-Gerüchten – Ex-„Bachelorette“ spricht Klartext
  • Ab Herbst vor Millionen-Publikum Daniel (35) aus Köln ergattert Traum-Rolle bei RTL
  • DSDS-Hammer Nach Dieter Bohlen: Nächster „Wunschkandidat“ zurück in der RTL-Jury
  • Aktuelle Lage RTL änderte am Dienstag das TV-Programm für wichtige Spezialsendung
  • Mareile Höppner oben ohne Neue RTL-Moderatorin zeigt im Urlaub viel Haut – „so verführerisch“ 
  • „Take Me Out“ Chris Tall blamiert sich als Moderator – „Das ist ja richtig gemein“
  • „Wo sind die Albaner, Digga?“ Roaya Soraya begeistert etliche Fans – jetzt soll RTL einen Mann für sie suchen
  • „Wer wird Millionär?“ Mentalist will Günther Jauch austricksen – und wird selbst entzaubert

Vorspeise: Brot, Artischocken, Kichererbsen, Tomaten, Austernpilze Hauptspeise: Polnisch gefüllte Kartoffeln, Kraut, Pilze & Co.
Nachspeise: Käse, Kürbis, Brombeeren, Schokolade

„Das perfekte Dinner“: Anne lebt seit Autounfall vegetarisch

Auch wenn das Menü die Gäste zunächst rätseln lässt, wird schnell klar, dass es sich hier um reine Veggie-Rezepte handelt. Der Hintergrund ist ernst: Anne verzichtet seit einem schweren Autounfall, nach dem bei ihr auch noch ein Tumor in der Wirbelsäule entdeckt wurde, komplett auf Fleisch. Der Vegetarierin schmeckt's - aber kann sie auch ihre Gäste überzeugen?

Während Anne fleißig knetet und rührt, was das Zeug hält, erzählt sie das eine oder andere über ihre Wohnung. Die ist ein Hingucker, mit ganz viel Holz, mächtigen Deckenbalken und einem offenen Wohn-Ess-Bereich ... und einer Lage in der Schlossanlage am Stadtrand von Regensburg!

„Das perfekte Dinner“: Anne wohnt bei Gloria von Thurn und Taxis

„Meine Vermieterin ist Gloria von Thurn und Taxis“, sagt Anne, nicht unzufrieden. Die Wohnungsübergabe habe die skandalumwitterte Fürstin aber nicht selbst erledigt.

Gloria von Thurn und Taxis fährt auf einem Foto vom 08. Juli 2020 mit einem Elektromotorrad zur Trauerfeier für Georg Ratzinger zum Dom St. Peter.

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, hier auf einem Foto vom 08. Juli 2020, ist die Vermieterin von „Das perfekte Dinner“-Kandidatin Anne.

Auch als die Gäste schließlich ankommen, wird die „schöne Gegend“ bewundert. Anne kommt den vier „Das perfekte Dinner“-Freunden mit einem fruchtigen Gin-Tonic entgegen und macht noch eine kleine Park-Führung. Der Wow-Faktor nimmt jedoch auch bei der Wohnung nicht ab. Nur Benni muss sich ducken – die Dachschrägen!

„Das perfekte Dinner“ bei Anne: „Motto war etwas verfehlt“

Nach dem Staunen kommt das Schlemmen: Um 20.05 Uhr gibt's als Vorspeise ein Artischocken-Sesam-Hummus mit frisch gebackenem Brot, Honigtomaten und ausgebackenen Austernpilzen. Anne ist ehrlich und erinnert sich, dass Gast Johannes Pilze eigentlich nicht mag – „aber paniert und ausgebacken geht immer“. Voller Erfolg, auch beim Pilzmuffel.

Das Piroggen-Dreierlei mit verschiedenen Soßen zum Hauptgang erfüllt die Erwartungen der Gäste, die aufgrund von Annes Jugend in Polen auf die gefüllten Teigtaschen gehofft haben. Und auch der Nachtisch – Kürbis-Käsekuchen mit Haferflockenstreuseln, selbstgemachtem Schoko-Eis und Brombeersauce mit Thymian als Extra-Kick – kann punkten. Aber dann kommt die Härte, denn die Gäste sind sich einig: „Sie hat das Motto etwas verfehlt“. Bitte?

Was wie scharfe Kritik klingt, hat einen ganz anderen Grund – denn der Wein, der am Vorabend so mächtig geflossen ist, ist heute gar nicht notwendig. Es gibt nichts, was der Alkohol richten müsste. Hier wird die Kritik an der Mottowahl zum Lob der Gastgeberin – und 33 Punkte gibt's für die Veggie-Küche noch obendrauf. Na dann: zum Wohl! (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.