„TV Total“ Pufpaff zeigt irres Nacktfoto von Olaf Scholz

Der Entertainer Sebastian Pufpaff sitzt nach der Aufzeichnung der ProSieben-Comedyshow „TV Total“ im Studio.

Sebastian Pufpaff moderiert seit November 2021 die Sendung „TV Total“.

Dass „TV Total“-Moderator Sebastian Pufpaff auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Dschungelcamps auf dem Kieker hat, ist nichts Neues. Diesmal bekam eine bereits ausgeschiedene Kandidatin ihr Fett weg. Und Kanzler Olaf Scholz gleich mit.

Sebastian Pufpaff (45) hat am Mittwochabend (2. Februar 2022) durch eine neue Ausgabe von „TV Total“ geführt. In der ProSieben-Sendung nahm der Entertainer aus Troisdorf besonders ehemalige Kandidatinnen und Kandidaten des RTL-Formats „Ich bin ein Star –Holt mich hier raus!“ aufs Korn.

In einem sarkastischen Unterton verkündete Pufpaff, dass die kürzlich rausgewählte Dschungelcamp-Kandidatin Linda Nobat (27) sein Liebling aus der aktuellen Staffel sei. Anschließend wurde ein Spot aus dem südafrikanischen Dschungel eingeblendet, in dem Nobat das Folgende sagte: „Ich möchte meine Zukunft in sicheren Händen wissen. Deswegen könnte ich nie Bundeskanzlerin werden, dafür bin ich zu impulsiv.“

„TV Total“: Nackt-Montage von Olaf Scholz

Die Aussage war ein gefundenes Fressen für „TV Total“: Da Nobat sich erst kürzlich für das Männermagazin „Playboy“ ausgezogen hatte, nutzte Sebastian Pufpaff Nobats Bundeskanzler-Aussage als Steilvorlage und zeigte ein Foto eines Nacktmodels, auf das der Kopf des amtierenden Kanzlers Olaf Scholz (63) montiert wurde. Ganz gemäß dem Motto: Es schließt sich nicht aus, die Hüllen für den Playboy fallenzulassen und anschließend das Amt des Bundeskanzlers beziehungsweise der Bundeskanzlerin anzustreben.

Alles zum Thema Sebastian Pufpaff

Auch der ehemalige Fußball-Profi (unter anderem Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, VfL Bochum, Schalke 04) und Dschungel-Star Thorsten Legat (53) bekam übrigens sein Fett weg, weil er sich einen Versprecher geleistet hatte. Legat erzählte in einem gezeigten Clip, dass er einen PCR-Test gemacht habe und nun positiv auf „Corona 19“ getestet worden sei. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.